Scheibenwaschanlage - den Frostschutz messen

Der Frostschutz verhindert das Einfrieren der Scheibenwaschanlage im Winter. Wie Sie den Füllstand richtig messen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wissenswertes rund um das Thema Frostschutz

  • In Deutschland ist es mittlerweile im Gesetz festgelegt, dass das Wasser in der Scheibenwaschanlage mit Frostschutz gemischt sein muss. Bei Nichtbeachtung droht ein Ordnungsgeld in Höhe von 20 Euro.
  • Am einfachsten ist es, ein entsprechendes Konzentrat im Handel zu kaufen. Je nach Preisklasse bieten diese Mittel unterschiedliche Frostsicherheiten, die Sie dem Verpackungsmaterial entnehmen können. Durch diese Angabe wissen Sie, bis zu wie viel Grad das Mittel einen Frostschutz gewährt und damit, ob Sie dieses das Mittel weiter verdünnen können oder als Konzentrat einfüllen sollten.
  • Frostschutzmittel enthalten neben Wasser auch Alkohole, welche das Gefrieren verhindern. Ebenso sind Scheibenreiniger beigegeben.
  • Sie können Frostschutz auch selbst herstellen, und zwar mit Hilfe von Spiritus. Beachten Sie aber, dass Spiritus Ihre Wisch- und Fenstergummis angreifen kann. Einen vermeintlichen Preisvorteil gegenüber den gekauften Präparaten gibt es in der Praxis kaum.
  • Sollten Sie spezielle Sommerreiniger Ihrem Scheibenwischwasser beigefügt haben, sollten Sie dieses vor dem Einfüllen des Frostschutzes aufbrauchen. Ansonsten können sich Partikel bilden, welche im schlimmsten Fall Ihr System verstopfen können.

So messen Sie die Frostsicherheit Ihrer Scheibenwaschanlage

  • Um die Frostsicherheit überprüfen zu können, gibt es verschiedene Frostschutzprüfer. So können Sie ein Refraktometer oder eine Spindel benutzen.
  • Eine Spindel ist ein Gerät, mit dem Sie etwas Wasser aus dem Ausgleichsbehälter Ihrer Scheibenwaschanlage entnehmen. Auf einer Skala zeigt dieses Hilfsmittel Ihnen dann die aktuelle Frostsicherheit an.
  • Mit einem Refraktometer ist dies ebenfalls möglich, wobei dieses Gerät in der Lage ist, viel genauere Messergebnisse als eine Spindel zu liefern. Außerdem können Sie hiermit nicht nur Ihr Scheibenwasser, sondern auch den Kühlerfrostschutz und die Dichte der Batteriesäure messen.
  • Bei dem Kauf eines Refraktometers müssen Sie darauf achten, welche Arten von Alkoholen dieser messen kann. In Frostschutz befindet sich meistens entweder Isopropanol- oder Ethanolgemisch.
  • Manche Refraktometer können die Frostsicherheit für nur ein Gemisch bestimmen. Verwenden Sie einen anderen Frostschutz, werden Sie somit falsche Ergebnisse erhalten. Allerdings gibt es auch Messgeräte, welche für beide Alkoholgemische die Frostsicherheit bestimmen können.

Alle Artikel

Das richtige Frostschutzmittel für das Auto wählen

Ratgeber · Autopflege

Scheibenwischwasser einfach selbst machen

Ratgeber · Autopflege

Cabrio: Verdeckpflege - Tipps

Ratgeber · Autopflege
Mehr anzeigen