Flugrost am Auto entfernen - Expertentipps

Selbst bei Neuwagen kann es bisweilen zu Flugrost-Befall kommen. Lassen Sie Flugrost nicht anstehen, denn daraus kann sich sehr schnell eine starke, tief gehende Korrossion entwickeln. Entfernen Sie ihn stattdessen zügig und wie ein Profi - und schon sieht das Auto wieder aus wie neu.

Flugrost nicht anstehen lassen

  • Flugrost ist ein häufiges Problem und trifft fast jedes Fahrzeug. Auftreten kann der Befall in unterschiedlicher Weise, er kann sich stark bemerkbar machen oder nur sehr gering am Auto erscheinen.
  • Beliebte Stellen, an denen Flugrost oft auftritt, sind die Radkästen, Türen und Schwellen, der Kofferraum sowie die Heckstoßstange.
  • Wird der Flugrost entdeckt, ist die Verzweiflung oft groß. Zögern Sie nicht und entfernen Sie das Problem sofort, denn jeder Aufschub bringt mehr Roststellen am Auto. Entfernen Sie das kleine Problem mit einer herkömmlichen Autopolitur. Haben Sie keine Politur zur Hand, kaufen Sie ein passendes Mittel im Fachhandel für Autozubehör.

Den oberflächlichen Defekt am Auto richtig entfernen

  • Haben Sie eine Politur griffbereit, benötigen Sie nur noch ein trockenes, sauberes und fusselfreies Tuch – schon kann die Beseitigung des Flugrostes beginnen. Reinigen Sie die betroffene Stelle des Autos und trocknen Sie diese nach der Säuberung ab.
  • Geben Sie anschließend ein paar Tropfen Politur auf das saubere Tuch. Tragen Sie das Mittel mit kreisenden Bewegungen auf den Flugrost auf. Ist der Befall frisch, verschwindet er nach kurzer Zeit. Verschwindet er nicht, polieren Sie mit kreisenden Bewegungen und mit etwas mehr Druck weiter.
  • Ist der Flugrost am Auto verschwunden, kontrollieren Sie alle betroffenen Stellen sowie die Problemzonen erneut. Sehen Sie keinen Flugrost mehr, ist es ratsam, den Wagen einer kompletten Autowäsche mit Heißwachs zu unterziehen. Das Wachs versiegelt den Lack und Ihr Fahrzeug ist für eine Weile vor Flugrost geschützt.
  • Lässt sich der Flugrost jedoch nicht entfernen, dann sitzt das Problem nicht an der Oberfläche, sondern bereits tiefer im Lack. In diesem Fall ist nicht mehr nur von Flugrost die Rede. Das Auto ist von Rost befallen, und dieser kann nur in einer kompetenten Autowerkstatt fachmännisch beseitigt werden. Investieren Sie das Geld, das zur Beseitigung notwendig ist. Damit ersparen Sie sich größeren Ärger mit Ihrem Auto und höhere Reparaturkosten.

Jetzt eine passende Werkstatt für Ihre Lackierarbeiten finden!

Alle Artikel

Autotür ausbeulen: Kostenübersicht

Werkstattleistungen im Überblick

Lenkrad - Airbag wechseln

Mehr anzeigen