Facelifting beim Auto - Varianten der Modellpflege

extras

In regelmäßigen Abständen präsentieren die Autohersteller für ihre Fahrzeuge ein Facelifting. Was steckt dahinter?

Weiterempfehlen

Ein Facelifting ist häufig mit einer besseren Ausstattung verbunden

Beim Facelifting handelt es sich um eine Überarbeitung der Karosserie, der Innenausstattung und der technischen Spezifikationen des Fahrzeugs. Die bewährten Merkmale der Fahrzeuge erfahren eine Auffrischung und die Käufer sollen mit verschiedenen Neuheiten vom Kauf eines aktuellen Modells überzeugt werden. In vielen Fällen profitieren Sie nach einer Modellpflege von einer verbesserten Ausstattung Ihres Fahrzeugs. Neue Motoren, moderne Scheinwerfer und angesagte Lackfarben sind oftmals Bestandteil einer Modellpflege. Die Hersteller stellen jedoch auch technische Innovationen vor, die das Fahren mit dem Auto angenehmer und sicherer machen sollen. In Bezug auf die technischen Innovationen liegen Audi, BMW und Mercedes ganz weit vorne. Moderne Sicherheitssysteme gehen einher mit hochwertigen Bordinformationssystemen. Das Autofahren erreicht nach einer Modellpflege oft eine vollkommen neue Dimension.

Neue Modelle werden ausgiebig getestet

Wann ein neues Modell auf den Markt kommt, ist in der Regel ein großes Geheimnis der Herstellern. Vor der Marktreife liegen ausgiebige Tests der neuen Motoren und Funktionen. Die Fahrzeuge werden im Straßenverkehr betrieben, jedoch sind sie für den Laien unkenntlich unterwegs. Der sogenannte Erlkönig ist ein Testfahrzeug, das oftmals in einer schwarzen Farbe lackiert oder beklebt ist. Das Modell, das sich dahinter verbirgt, ist häufig nicht erkennbar. Dennoch gibt es Experten, die herausfinden, was sich unter der Tarnung verbirgt. Vielen Herstellern gelingt es dennoch, die Einzelheiten der Modellpflege bis zum Marktstart geheim zu halten.

Die Änderungen liegen häufig im Detail

Ein modernes Fahrzeug hat eine schnittige Karosserie, eine bequeme und angenehme Innenausstattung sowie ein Fahrerassistenzsystem, mit dem Sie telefonieren, navigieren und sich unterhalten lassen können. Eine Vollausstattung ist oftmals sehr teuer, deshalb sollten Sie abwägen, was Sie bezüglich der Ausstattung brauchen.

  • Das wichtigste Kriterium ist die Umweltfreundlichkeit des Fahrzeugs. Achten Sie auf einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und alternative Antriebsarten, durch die die Umwelt weniger belasten.
  • Neue Modelle haben häufig auch neue Antriebsarten. Hybridfahrzeuge, die neben dem konventionellen Kraftstoff mit Erdgas, Autogas oder Strom fahren, sind eine gute Investition, da Sie an den Kraftstoffkosten sparen.
  • Die modernen Fahrerassistenzsysteme bringen zwar Fahrspaß und mitunter auch eine höhere Sicherheit, der Umweltfaktor ist jedoch entscheidender. Vor allem dann, wenn Sie sich kein Fahrzeugmodell mit Vollausstattung kaufen möchten.

Das Auto wird auf internationalen Automessen vorgestellt

Die IAA in Frankfurt am Main, der Genfer Autosalon oder die alljährliche Autoausstellung in Paris sind Plattformen, auf denen die Hersteller ihre neuen Fahrzeuge präsentieren. Charakteristisch für ein Facelifting ist, dass der Hersteller die Modellbezeichnung des Autos beibehält. Auch Veränderungen an der Karosserie fehlen oftmals oder sind auf den ersten Blick kaum sichtbar. Gerne erfolgt hingegen eine Veränderung an den Außenspiegeln, an den Scheinwerfern und am Kühlergrill. Auch Stoßstangen oder Türgriffe werden gerne modifiziert, um das neue Modell von seinem Vorgänger abzugrenzen. Dass neue Lacke und Farben Verwendung finden, ist dem Kenner der verschiedenen Marken vorbehalten. Die Präsentation der Fahrzeuge erfolgt nicht nur auf den internationalen Automessen, sondern auch in den Autohäusern des jeweiligen Herstellers. Oftmals sind große Werbekampagnen im Umlauf, die potenzielle Autokäufer auf die neuen Modelle aufmerksam machen sollen. Die wichtigsten Änderungen sind Bestandteil dieser Werbekampagnen und werden ansprechend präsentiert.