Informationen zu Mercedes-Benz Actros MP4

Nach den beiden Facelifts MP2 und MP3 des ersten Mercedes-Benz Actros stellt der Actros MP4 nunmehr die zweite Generation der LKW-Baureihe dar. Das Modell wurde im Juni 2011 in Brüssel vorgestellt und läuft seit Herbst 2011 bei Mercedes-Benz unter dem Namen „Neuer Actros“ vom Band. Schon kurz nach Produktionsbeginn wurde der Actros MP4 mit einigen Preisen ausgezeichnet.
So erhielt der von Grund auf neu konstruierte Schwertransporter unter anderem den Titel des „Truck Of The Year 2012“ sowie den „Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2012“. Seit Juli 2012 ist der Neue Actros in zwei branchenspezifischen Fahrzeugkonzepten erhältlich: als Actros Loader mit weniger Eigengewicht bei erhöhter Zuladung oder als Actros Volumer mit vergrößertem Transportvolumen und zugleich neuen Kraftstoff-sparenden Technologien.


Das leistet der neue Actros MP4

Die Sechszylinder-Motoren des Mercedes-Benz Actros MP4 sind aktuell mit drei verschiedenen Hubvolumen zu insgesamt 13 Leistungsstufen erhältlich. Die 7,7-Liter-Aggregate von 175 kW (238 PS) bis 260 kW (354 PS) sowie die 10,7-Liter-Varianten von 240 kW (326 PS) bis 315 kW (428 PS) sind ausschließlich mit Abgasstandard Euro 6 zu haben. Die stärkeren 12,7-Liter-Motorisierungen zu 310 kW (421 PS) bis 375 kW (510 PS) sind hingegen zum Teil noch sowohl als Euro 5 wie auch als Euro 6 lieferbar. Ab Ende 2012 werden alle Motoren jedoch nur mit der Euro 6-Norm angeboten.
Den Actros Volumer gibt es mit allen Motorenvarianten, während der Actros Loader nur auf das Portfolio der 7,7-Liter- und 10,7-Liter-Varianten in acht Leistungsstufen von 200 kW bis 315 kW zurückgreift.


Das bringt der neue Actros MP4 an Technik mit

Im Zuge des neuartigen Common-Rail-Einspritzsystems X-Pulse soll der Neue Actros auf eine Kraftstoffersparnis von drei bis vier Prozent bei Euro 6 und sechs bis sieben Prozent bei Euro 5 gegenüber dem Vorgänger MP3 kommen. Laut Herstellerangaben ist der Actros MP4 damit europaweit der effizienteste Fernverkehrs-LKW.
Die Fahrdynamik konnte Mercedes-Benz durch einen breiteren und verwindungssteiferen Rahmen verbessern. Hinzu kommen neue Achsanlenkungen sowie generell ein neues Lenksystem. In Sachen Sicherheit bietet der Actros MP4 neue Assistenzsysteme wie beispielsweise eine Abstandhalteautomatik mit Stop-and-Go-Funktion, die das Anfahren und Anhalten etwa bei Stau regelt. Außerdem einen Spurhalteassistent, einen Regen- und Lichtsensor und eine neue Motorbremse mit Bremsleistungen von 300 kW bis 400 kW.


Das bringt der neue Actros MP4 an Komfort mit

Der Neue Actros ist mit insgesamt elf verschiedenen Fahrerhausvarianten erhältlich, die sich speziell am jeweiligen Einsatzzweck orientieren:



Breite Motortunnelhöhe Stehhöhe auf Motortunnel Stehhöhe vor den Sitzen Einsatz
CompactSpace 2300 mm 170 mm 1250 mm 1397 mm Autotransport
320 mm 1065 mm 1397 mm
ClassicSpace 2300 mm 170 mm 1460 mm 1590 mm regionaler Fernverkehr
320 mm 1310 mm 1600 mm
Ebener Boden Kein Motortunnel 1590 mm
StreamSpace 2300 mm 170 mm 1785 mm 1840 mm nationaler Fernverkehr
320 mm 1635 mm 1840 mm
Ebener Boden Kein Motortunnel 1840 mm
2500 mm Ebener Boden Kein Motortunnel 1830 mm
BigSpace 2500 mm Ebener Boden Kein Motortunnel 1830 mm Internationaler Fernverkehr
GigaSpace 2500 mm Ebener Boden Kein Motortunnel 2050 mm Internationaler Fernverkehr


Der Innenraum besticht beim Neuen Actros durch ein völlig neues Cockpit, neue Sitze, ein neues Multifunktionslenkrad sowie durch eine klare Trennung von Arbeitsplatz und Wohnraum mit neu entwickelten Betten, um dem Fahrer die langen Strecken im Fernverkehr zu erleichtern und ein Maximum an Komfort zu bieten.


Nach oben