Gebrauchte Audi Sport Quattro bei AutoScout24 finden

Audi Sport Quattro

Audi Sport QuaTTro

Zum Jahr 2016 stellt Audi die Wiederauflage des Sport quattro in Aussicht

Die beiden Begriffe Sport und quattro gehörten für den Ingolstädter Autohersteller Audi eigentlich schon seit der Einführung des Allradantriebs in Großserienfahrzeugen Anfang der 1980er Jahre zusammen. Denn das heute als Ur-quattro bekannte Sammlermodell aus den Baujahren von 1980 bis 1991 wies nicht nur der Allradtechnik im Straßenverkehr den Weg...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Das Coupé lieferte vielmehr auch die Grundlage für einen Rallyewagen sowie die davon zu Homologationszwecken abgeleitete Straßenversion, die Mitte der 1980er Jahre in Kleinserie unter dem Namen Audi Sport quattro auf den Markt kam. Die außergewöhnlichen Erfolge in den Rallyewettbewerben ließen den Sport quattro zur Legende werden. Als Reminiszenz daran zeigte Audi auf der Frankfurter Automobilschau IAA im Herbst 2013 unter demselben Namen ein seriennahes Concept Car mit Hybridtechnik, dessen Kleinserienproduktion für das Jahr 2016 in Aussicht gestellt wurde.

Die ersten Audi Sport quattro werden 1984/85 in Kleinstserie gebaut

Die extremsten Rennversionen des Audi Sport quattro brachten es auf weit über 500 PS und sorgten mit diesem Leistungswert dafür, dass die Ingolstädter der Konkurrenz in vielen Rallyes davonfuhren. Die für die Straße zugelassenen Homologationsmodelle des Sport quattro hatten mit 225 kW (306 PS) zwar deutlich weniger Power, sie stellten dafür jedoch einen anderen Rekord auf: Die im Zeitraum zwischen 1984 und 1985 in einer Auflage von nur knapp über 200 Exemplaren hergestellten Audi-Coupés waren zu ihrer Zeit die teuersten Serienfahrzeuge, die die Bayern im Programm hatten. An dieser Rekordmarke orientierte sich der Sport quattro der ersten Baugeneration auch später. Er gehört heute zu den seltensten Audi-Modellen überhaupt und erzielt als Oldtimer Spitzenpreise.

Im Jahr 2013 zeigt Audi eine neue Generation des Sport quattro als Show Car

Optisch ein Mittelwesen zwischen einem im Heck aufgestylten Audi A5 und der im Jahr 2014 präsentierten Coupé-Version des Audi TT, präsentierte sich der Audi Sport quattro auf der IAA im Herbst 2013 als Show Car. Das war genau 30 Jahre nach der Vorstellung der ersten Kleinserienmodelle der Baureihe Sport quattro. Mit dem sechseckigen Kühlergrill als neuem Audi-Markenzeichen und seiner für den Alltag ausgelegten Ausstattung demonstrierte das Konzeptfahrzeug, dass es mehr als eine reine Zukunftsvision war: Für das Modelljahr 2016 plante der Hersteller, eine Kleinserie des Audi Sport quattro auf den Markt zu bringen und damit die Tradition der allradangetriebenen Coupés mit Technik und Designelementen aus dem Motorsport weiterzuführen. Die Alltagstauglichkeit sollte dabei allerdings nicht auf der Strecke bleiben. Das Sport-Coupé wurde als vollwertiger Viersitzer konzipiert und mit der Motorausstattung sollte Höchstleistung mit einem sparsamen Verbrauch kombiniert werden können.

Hybridantrieb mit 700 PS für die neue Generation des Audi Sport quattro

Beim Antrieb des Audi Sport quattro setzte der Hersteller auf eine Hybridtechnologie, bei der eine 4,0 Liter V8-Maschine mit Biturbo gemeinsam mit einem Elektromotor zum Einsatz kam. Als Plug-in-Hybrid konnte das Sport-Coupé eine Gesamtleistung von 515 kW (700 PS) abrufen. Das Zusammenspiel von Verbrennungs- und Elektromotor sowie die Zylinderabschaltung und die Start-Stopp-Automatik sorgten dafür, dass sich der Sport quattro trotz Extremleistung mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 2,5 Litern (59 g/km CO2) zufrieden gab.