Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

BYD F3

byd-f3-l-01.jpg
byd-f3-l-02.jpg

BYD F3 für die Familie

Seit 2008 baut der chinesische Automobilhersteller BYD Auto den BYD F3. Das Auto der Kompaktklasse war im Jahr 2010 mit rund 264.000 verkauften Einheiten das erfolgreichste Fahrzeug in China. In den Jahren 2011 bis 2013 fertigte auch der russische Hersteller Taganrogski Awtomobilny Sawod den F3...Weiterlesen

Interessiert am BYD F3

Aktuelle Testberichte

Das Design des BYD F3

Äußerlich erinnert die Front des chinesischen Kleinwagens an die erste Generation des Toyota Corolla Altis, das Heck ähnelt dem nur auf dem japanischen Markt angebotenen Honda Fit Aria. Alternativ bietet der Hersteller mit dem BYD F3-R eine Schrägheck-Variante an, der BYD F3DM ist ein Plug-in Hybrid mit einer rein elektrischen Reichweite von knapp 100 Kilometern. Im Hybridbetrieb kommt das Auto etwa 480 Kilometer weit.

Die Ausstattung

Zur serienmäßigen Grundausstattung des BYD F3 gehören eine Klimaanlage, ein schlüsselloses Startsystem, elektrische Außenspiegel und Fensterheber sowie ein CD-Radio mit MP3-Funktion. Abhängig von der gewählten Ausstattungsvariante (GL-i, GL-X oder GL-Xi) dürfen sich Fahrer und Beifahrer über Ledersitze, Nebelscheinwerfer, einen Beifahrerairbag und ein Navigationssystem freuen. Für die Lackierung wählen die Käufer zwischen den Farben Weiß, Schwarz, Champagner und Rot - Schwarz ist die am häufigsten gewählte Farbe.

Technische Details

Für den Vortrieb sorgt der 79 kW (107 PS) starke Frontmotor mit 1,5 Liter Hubraum - es handelt sich um eine Eigenentwicklung des Herstellers. Mit seinem Leergewicht von 1.130 Kilogramm bringt es der Wagen auf eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Der kombinierte Spritverbrauch beträgt rund sieben Liter pro 100 Kilometer, der Tank fasst 40 Liter Kraftstoff. Die Schaltung erfolgt wahlweise mithilfe eines manuellen Fünfgang-Schaltgetriebes oder eines automatischen Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebes. Für den Federungskomfort sorgen MacPherson-Federbeine, die BYD-Verbundlenkerachse erhöht die Sicherheit. Zusätzlich integriert der Kleinwagen ein Antiblockiersystem mit elektronischer Bremskraftverteilung.

April 2012: Die zweite Generation BYD F3 Plus

Die zweite Generation wird auch "Su Rui" genannt und wurde vom Hersteller auf der Beijing Auto Show präsentiert. Im Jahr 2013 wurde der BYD L3 in einigen Exportmärkten als der neue F3 angeboten.

Weiterführende Links im Überblick

Modelle