Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Jahreswagen

private seller jahreswagen

Stärken

  • Du bekommst ein fast neues Automodell
  • Oft günstiger als Neuwagen
  • Relativ geringer Kilometerstand

Schwächen

  • Keine individuelle Ausstattungsmöglichkeit
  • Herstellergarantie bereits fortgeschritten
  • Mehrere Vorbesitzer bei Wiederverkauf

Jahreswagen kaufen: Fast wie neu, aber günstiger

Du bist auf der Suche nach einem jungen Gebrauchten? Da bietet sich vielleicht ein Jahreswagen an, der erst maximal zwölf Monate zugelassen ist. Wir fassen die Vor- und Nachteile von Jahreswagen zusammen und versorgen dich mit allen wichtigen Infos und Tipps, was du beim Kauf beachten solltest. Hier weiterlesen.

Informationen zu Jahreswagen

Was ist ein Jahreswagen?

Als Jahreswagen bezeichnet man ein gebrauchtes Fahrzeug, dessen Erstzulassung weniger als 12 Monate zurückliegt. Auch das Herstellungsdatum ist von Bedeutung: Ein Auto gilt nämlich nur dann als Jahreswagen, wenn es auch vor weniger als 12 Monaten vor der Erstzulassung das Werk verlassen hat.

Ab wann ist ein Auto also ein Jahreswagen? Konkret gilt ein Fahrzeug nur als Jahreswagen, wenn es noch nicht länger als ein Jahr zugelassen und vor weniger als zwei Jahren produziert worden ist.

Was gibt es beim Kauf eines Jahreswagens zu beachten?

Jahreswagen gibt es von allen Automarken. Oft stammen sie von Mitarbeitern oder Werksangehörigen der Autohersteller, die das Fahrzeug ein Jahr lang fahren – zum Beispiel im Rahmen eines Mitarbeiterleasings oder zum vergünstigten Neupreis – und das Fahrzeug nach einigen Monaten gegen ein neues tauschen. Auch Rentner, die bei einem Automobilhersteller tätig waren, profitieren häufig noch von den Sonderkonditionen für Neuwagen. Auch sie verkaufen das Auto als Jahreswagen, bevor sie sich über ihren ehemaligen Arbeitgeber den nächsten Neuwagen kaufen.

Du bekommst als Käufer bei Übernahme eines Jahreswagens zwar immer noch ein ziemlich junges Fahrzeug, dennoch ist es bereits im gebrauchten Zustand: Kilometerstand und technische Mängel können je nach Fahrgewohnheiten des oder der Vorbesitzer stark schwanken. Auch die Abnutzung des Innenraums hängt maßgeblich vom Vorbesitzer ab, zum Beispiel davon, ob in dem Fahrzeug geraucht wurde oder nicht. Darüber hinaus hast du natürlich keinerlei Möglichkeit, die Ausstattungsmerkmale des Fahrzeugs nach deinen individuellen Wünschen zu konfigurieren.

CAPTION: Jahreswagen sind zwar recht neue Fahrzeuge, achte beim Kauf jedoch genau auf den Zustand des Autos.

Was kostet ein Jahreswagen?

Jahreswagen sind sowohl für Verkäufer als auch für Käufer lukrativ. Der Verkäufer kann den Wertverlust seines Neuwagens eingrenzen, wenn er ihn als Jahreswagen verkauft. Käufer profitieren wiederum davon, dass sie mit einem Jahreswagen ein fast neuwertiges Fahrzeug erhalten, ohne den vollen Kaufpreis für einen Neuwagen bezahlen zu müssen.

Du kannst mit einem Jahreswagen also auf jeden Fall ein gutes Schnäppchen machen. Schaue dir jedoch auch die – teils saftigen – Rabatte an, die Auto-Hersteller auf Neuwagen geben und vergleiche auch Angebote für Autos mit Tageszulassung. Denn in beiden Fällen bekommst du ein wirklich neuwertiges Fahrzeug, das du (im Gegensatz zu Jahreswagen) nach deinen Vorlieben ausstatten kannst und das noch nahezu null Kilometer auf dem Tacho hat.

Wie lange gibt es Garantie auf Jahreswagen?

Die Herstellergarantie auf ein Fahrzeug beginnt immer mit der Erstzulassung. Beim Kauf eines 12 Monate alten Jahreswagens ist die Garantie also dementsprechend bereits ein Jahr abgelaufen.

Fazit: Was ist besser – Jahreswagen, Neuwagen oder Tageszulassung?

Als Jahreswagen findest du häufig Fahrzeuge von Werksangehörigen oder auch Vorführwagen von Auto-Händlern, die bereits bis zu ein Jahr lang von einem oder mehreren Personen gefahren wurden. Jahreswagen sind also junge Gebrauchte und der technische Zustand kommt ganz auf die Pflege des oder der Vorbesitzer an. Oft sind Jahreswagen demnach preislich zwischen Neuwagen und Gebrauchtwagen zu finden. Eine gute Alternative zum Jahreswagen können beispielsweise Autos mit Tageszulassung sein: Diese besitzen einen vielleicht noch etwas höheren Kauf- oder Leasingpreis, allerdings auch nahezu null Kilometer auf dem Tacho.

Es lohnt sich also, vor dem Kauf oder Leasing eines Jahreswagens genau zu vergleichen und Alternativen wie Neuwagen, Autos mit Tageszulassung oder auch Gebrauchtwagen in Betracht zu ziehen.