Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Mercedes-Benz GLE Coupe

SUV-Coupé mit AMG-Versionen und 2020er Hybridoption

Mercedes folgt dem Trend zum SUV-Coupé und bringt den GLE 2015 mit sportlichem Heckabschluss und PS-starken AMG Topversionen auf den Markt. Das Mercedes-Benz GLE Coupé wird in den USA gebaut und bietet eine Crossover-Alternative für Autofahrer der oberen Mittelklasse, die den SUV-typischen Auftritt mit Designdynamik und Luxusfeatures kombinieren können. Und das neue GLE Coupé 2020 als Diesel Plug-in-Hybrid bekommen. Weiterlesen

Das GLE Coupe von Mercedes-Benz im Preis- und Konkurrenzvergleich

In der niedrigsten Ausstattungsvariante verlangt Mercedes für ein GLE 350 Coupé bei der Markteinführung in Deutschland im Premierenjahr 2015 etwas unter 67.000 Euro. Nach dem Übergang vom C 292 zum Typ C 167 kommt die neue GLE-Generation Anfang 2020 zu einem Preis ab ca. 76.300 Euro zu den Kunden. Den 2020er GLE Plug-in-Hybrid gibt Mercedes ab rund 79.000 Euro ab, während der stärkste Mercedes-AMG GLE als Coupé-SUV für etwa 140.000 Euro in der Preisliste steht. Entsprechend werden die Unterschiede sein, wenn der 2020er GLE später als Fahrzeug auf dem Markt für Gebrauchtwagen auftaucht. Dort sind die GLE Coupes der ersten Bauphase beim Generationswechsel 2020 übrigens zu Preisen ab ca. 10.000 Euro zu finden. Konkurrenz bekommt das GLE Coupé von Modellen wie BMW X6, Porsche Cayenne Coupé, Maserati Levante, Audi Q8 oder dem Ingolstädter Elektroauto Audi e-tron.

Das Mercedes-Benz GLE Coupe der 1. Generation (2015 – 2019)

Mercedes baut die klassische SUV-Karosserie der Modelle vom Typ W 166 radikal um und präsentiert 2015 mit dem GLE Coupé C 292 eine optisch eigenständige Baureihe.Weitere Informationen zu den technischen Daten und Maßen der ersten GLE mit dem Coupé-Dach gibt es hier in der Kurzübersicht:

  • Abmessungen und Gewicht: Länge rund 4,90 Meter, Breite 2,0 Meter, Höhe 1,70 Meter und knapp 2,92 Meter Radstand. Je nach Ausstattung bis zu 2,35 Tonnen Leergewicht. Anhängelast gebremst je nach Motor 2,9 bis 3,5 t.
  • Motor und Antrieb: V6-Benziner GLE 400 4Matic mit 245 kW (333 PS) und V8-Modell GLE 500 mit 335 kW 455 PS). V6-Diesel GLE 350 d mit 190 kW (258 PS), BlueTEC-Dieselpartikelfilter mit AdBlue-Reinigung. V8-Biturbo Sportmodelle AMG GLE 63/63S mit bis zu 430 kW (585 PS). Der Allradantrieb ist bei allen serienmäßig, während beim Getriebe je nach Motor eine 9G-Tronic Automatik oder ein 7G-Tronic AMG Speedshift Plus erhältlich ist.
  • Schadstoffnorm und Kraftstoffverbrauch: Die GLE-Motoren entsprechen 2015 der Norm Euro 6 und ab September 2018 erfüllen sie die Vorgaben für Euro 6d-TEMP. Im Test ermittelt der Hersteller je nach Motorisierung einen offiziellen Kraftstoffverbrauch von durchschnittlich 7,2 bis 11,9 l. Das entspricht einer CO2-Emission von 187 bis 279 g/km.
  • Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeiten von 226 km/h (Diesel) bis 280 km/h für AMG-Modelle mit Driver´s Package. Spurtzeiten zwischen 4,2 und 7,0 Sekunden.

In diesen Ausstattungen bietet Mercedes die GLE als Coupé an

Auch wenn die Baureihenbezeichnung des GLE eher E-Klasse suggeriert, so gibt Mercedes-Benz seinen SUV-Coupés doch einiges an Ausstattung mit und orientiert das Niveau dabei eher an seiner S-Klasse. Was beim GLE Coupé in der Serie mit dabei ist und welche Ausstattungsvarianten Daimler 2015 anbietet, vermitteln die hier folgenden Informationen:

  • Serienausstattung: u.a. Sportsitze, Rückfahrkamera, intelligentes LED-Licht, LED-Rücklicht, Fahrprogrammauswahl Dynamic Select, Agility Control Fahrwerk, Sport-Direktlenkung, Ledersportlenkrad mit Multifunktionstasten, Tempomat mit Speedtronic, Multimediasystem Audio 20 CD (u.a. 7 Zoll Farbdisplay, Radio, CD, MP3, USB, Bluetooth), Kollisions- und Müdigkeitswarner, Seitenwindassistent, Klimaautomatik sowie 20 Zoll Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design.
  • AMG-Modelle: u.a. Sportfahrwerk, Airmatic-Paket mit Luftfederung und ADS Plus, aktive Wankstabilisierung, fünf Fahrprogramme bis Sport+, 21 oder 22 Zoll Leichtmetallräder, AMG Sportsitze, Sportlenkrad, Kühlereinfassung und Spiegelgehäuse in Hochglanzschwarz sowie AMG-spezifische Anbauteile.
  • Ausstattungslinien: u.a. AMG Line Exterieur, AMG Line Interieur, Exclusive Interieur, designo Exclusiv Paket und Night Paket.

Das Mercedes GLE Coupé der 2. Generation ab 2019

Für das Modelljahr 2020 bringt Mercedes die zweite Generation der GLE Coupés in Deutschland an den Start und rüstet bei Motorentechnik und Serienausstattung nach. Was die ab Ende 2019 gebauten neuen Mercedes GLE bei der Markteinführung an Veränderungen und Innovationen bringen, zeigt die folgende Übersicht:

  • Dieselmotoren: GLE 350 d und GLE 400 d mit 272/330 PS und 9G-Tronic Automatik.
  • Benzinmotoren: Mercedes-AMG GLE 53 mit R6-Motor und AMG GLE 63/63 S mit V8-Benzinern. Leistungsstufen von 435 bis 612 PS.
  • Hybridantriebe: Mercedes-Benz GLE 350 de 4Matic mit E-Motor und R4-Diesel als Plug-in-Hybrid mit 320 PS Systemleistung und 210 km/h Höchstgeschwindigkeit. Elektrische Reichweite im Test zwischen 80 und 94 Kilometer.
  • Kraftstoffverbrauch und Schadstoffklasse: Motoren nach Norm Euro 6d (Euro 6d-TEMP beim AMG GLE 53). CO2-Emissionen im Test nach WLTP-Messverfahren zwischen 0,7 und 1,1 l Durchschnittsverbrauch beim GLE Hybrid und 11,5 l beim AMG Topmodell (CO2-Werte 17 bis 263 g/km). Effizienzklassen A+ bis E.
  • Serienausstattung: u.a. Widescreen-Digitalcockpit mit zwei 12,3 Zoll Displays, Multimediasystem MBUX (u.a. Hey-Mercedes-Sprachsteuerung, Internetradio, Bluetooth-Telefonie, Navigationsgerät, USB-Schnittstellen, kabelloses Smartphone-Ladesystem), Zwei-Zonen-Klimaautomatik, elektrisch verstellbare Sportsitze mit Lordosenstütze, Easy Pack Heckklappe, Radläufe und Seitenschweller mit schwarzer Verkleidung, zweiflutige Abgasanlage mit Chromblenden, Aerodynamik Paket, Dynamic Select (Fahrprogramme Eco, Comfort, Sport, Offroad, Individual), aktiver Bremsassistent, aktiver Spurhalteassistent, Geschwindigkeitslimit-Assistent, Tempomat mit Begrenzer, Attention Assist Müdigkeitswarner, elektronisches Traktionsysstem 4ETS, Pre Safe System Kollisionswarner und optischer Unterfahrschutz vorne wie hinten.
  • Ausstattungslinien: u.a. AMG Line, Exclusive, Night Paket.

Diese Zielgruppen spricht das GLE Coupe von Mercedes-Benz an

Mercedes kombiniert die Qualitäten des Sport Utility Vehicle (SUV) mit der optischen Eleganz eines Coupé-artigen Dachabschlusses und nimmt dem GLE so etwas von der Schwere der vom Geländewagen abstammenden Modelle. Das Konzept der Sport Utility Coupés bringt mehr Chic in die sonst rustikalere Offroad-Szene und gefällt somit Fahrern, die eine mehr an Lifestylemodellen orientierte Alternative zur klassischen SUV-Form suchen. Wer das Mercedes GLE Coupé als Neuwagen oder Gebrauchtwagen kaufen will, der sollte neben den Ausstattungsversionen auch auf die Motorvarianten achten. Denn da bietet Mercedes beim GLE traditionell seit 2015 nicht nur starke AMG-Modelle an, sondern sorgt mit dem neuen GLE 350 Coupé 2020 dafür, dass es den kleinsten Diesel auch als Plug-in-Hybrid gibt.