Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Die beliebtesten SUV-Coupés im Jahr 2022 im Vergleich

Eines der neuesten Fahrzeug-Segmente ist das Coupé-SUV-Crossover. Dieser Karosseriestil spricht Fahrer sportlicher Autos an und bietet stromlinienförmige Designs, die praktisch und groß sind. Einige bieten sogar das Fahrgefühl eines Sportwagens in Kombination mit einer höheren Fahrposition.

Was macht ein Coupé-SUV aus?

Dank der modernen Autoentwicklung, die auf modularen Plattformen wie den MQB von Volkswagen basiert, können mehrere Autotypen kosteneffizient gebaut werden. Die kompakten Stadtautos wie der Golf und der Audi A3 beginnen ihr Leben auf solchen Plattformen. Mit dem Trend zu klassischen SUVs bauen Autohersteller nun auch größere Karosserien und höhere Fahrstände auf diesen Plattformen. Die Marktlücke, zwischen klassischen Kompakten und SUVs wird mit einer Kombination aus Sportcoupés und dem beliebten SUV gefüllt und bringt uns das Coupé-SUV Segment.

Ursprüngliche SUVs wie die Mercedes GL-A, C, E-Reihe werden leicht modifiziert, um ein geschwungenes Heck zu haben, und ergeben daraus GLA, GLC oder GLE Coupé. Der Audi Q3 ist ein beliebtes SUV der Mittelklasse, das jetzt auch als Sportback-Coupé erhältlich ist. Sehen wir uns weitere Beispiele für all jene an, die sich für einen sportlichen Auftritt und mehr Platz entscheiden möchten.

Welche sind die beliebtesten Coupé-SUVs?

Mercedes GLE

Mercedes-Benz GLE Coupe SV

Als Luxusvariante hat der exquisite GLE den besten Innenraum seiner Klasse und den höchsten Fahrkomfort. Mit seiner Luftfederung gleitet er über Unebenheiten hinweg, als gäbe es sie nicht. Das Modell 400d (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,9-7,5 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 183-198 g/km²) hat den besten Dieselmotor, der effizient ist und bei Bedarf einen Zahn zulegen kann. Außerdem ist er leise, kultiviert und harmoniert gut mit dem luxuriösen Ambiente dieses SUVs. Der 400d hat eine Leistung von 330 PS und ist für ein so großes Auto erstaunlich schnell: Er schafft die Beschleunigung von 0-100 km/h in nur 5,7 Sekunden. Sein großer Kofferraum bietet mit 655 Litern viel Platz. Für gute CO2-Emissionen sorgt die ebenfalls erhältliche Variante als Plug-in-Hybrid.

Pro

Stärken

  • Ausgewogenheit zwischen Leistung und Wirtschaftlichkeit als Diesel.
  • Umfangreiche Ausstattung
  • Großer Kofferraum
Contra

Schwächen

  • wenig sportliches Fahrverhalten
  • Weniger aufregend zu fahren als seine Konkurrenten
  • Coupé bedeutet hinten weniger Kopffreiheit

Audi Q8

Audi Q8 Coupe SV

Im Wesentlichen ist der Audi Q8 eine Coupé-Version des Q7. Allerdings ist er 6,6 cm kürzer, 2,7 cm breiter und 3 cm niedriger als der Q7. Der Coupé-Look mit dem großen Chrom-Kühlergrill ist aufregender als jener des Q7 und insgesamt sportlich-aggressiver.

Der teure Audi bietet ein hochwertiges Interieur, viel Platz im Innenraum, viele Bildschirme und alles an modernster Technologie, die man braucht. Der Kofferraum ist mit 605 l zwar kleiner als der des GLE (mit 655 l), bietet aber noch immer mehr als genug für eine Familie und deren Gepäckstücke.

Pro

Stärken

  • geräumiger Innenraum
  • großartige Verarbeitungsqualität
  • große Auswahl an Motoren
Contra

Schwächen

  • teuer
  • Infotainment ist nicht benutzerfreundlich
  • Garantie und Zuverlässigkeit nicht die beste

Porsche Cayenne Coupé

Porsche Cayenne Coupé

Der Cayenne war einer der ersten Luxus-SUVs auf dem Markt. Der neueste Coupé-SUV aus Zuffenhausen bietet so viel Leistung und Handling wie in keinem anderen Coupé-SUV, auch der Urus hat in Sachen ausgewogenem Handling das Nachsehen. Das GTS-Modell gilt als das mit dem meisten Fahrspaß und übertrifft in Kurven alle seine Konkurrenten. Mit einem Kofferraumvolumen von 625 Litern ist er auch noch praktisch und selbst der 3,0-Liter-Benziner schafft es in knapp 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Pro

Stärken

  • mächtige Leistung
  • Porsche Handling in einem SUV
  • elegante Innenausstattung
Contra

Schwächen

  • hohe Wartungskosten
  • schlechte Standardausrüstung
  • Luftfederung empfohlen, aber teuer

Range Rover Velar

Range Rover Velar Coupé

Eine Alternative zum wuchtigen Range Rover ist das sportliche Modell, der Velar und für Range Rover Verhältnisse eine Coupé-Variante. Mit seinem exzellenten Design und seinem Fahrkomfort ist dieses Coupé-SUV im Vergleich zu seinen Konkurrenten preisgünstig. Wenn man auf die großen Räder verzichten kann, gleitet er dank höheren Reifenquerschnitts und dadurch besserem Abrollkomfort geschmeidig über die Straße. Die S-Variante ist serienmäßig mit einer umfangreichen Ausstattung versehen. Der Kofferraum bietet mit 748 Litern reichlich Platz und übertrifft damit alle bisherigen Konkurrenten.

Pro

Stärken

  • Hybrid- und Dieselmotoren bieten guten Verbrauch
  • der D300 ist raffiniert und schnell zugleich
  • geländetauglich
Contra

Schwächen

  • mangelnde Beinfreiheit hinten
  • wenig eindrucksvoll in der Handhabung
  • mangelndes Qualitätsgefühl im Inneren im Vergleich zu anderen Range Rover Modellen

BMW X6

BMW X6

Der wohl erste Sport-SUV auf dem Markt, jetzt in seiner dritten Generation. Er ist so ausgereift, dass er sportlich um Kurven fährt und dabei trotzdem komfortabel ist. Der übersichtliche Innenraum bietet eine hohe Verarbeitungsqualität und viel Beinfreiheit im Fond. Der X6 bietet großartige Geschwindigkeit und Beschleunigung in allen Motorisierungen und Lebenslagen. Der 30d Diesel X6 ist aufgrund seines niedrigen Verbrauchs und potenten Leistung die Empfehlung. Der fehlende Kofferraum kann für Käufer ein Manko sein, denn er bietet nur 580 Liter Stauraum.

Pro

Stärken

  • tolles Interieur und Infotainment System
  • gute Handling-Eigenschaften
  • die Ausstattungsliste ist lang
Contra

Schwächen

  • weniger Platz als die Konkurrenten
  • etwas hartes Fahrverhalten
  • Extras kosten viel

Citroen C4

Citroen C4 Coupé

Das untere Ende der Preisskala ist der Citroen C4 Coupé-SUV, der den gleichen Stil und die hohe Sitzposition wie seine Konkurrenten bietet, aber weniger als die Hälfte kostet. Das Fahrverhalten ist prächtig, wie man es von einem französischen Autohersteller erwartet. Bedeutet aber auch, dass der C4 in Kurven etwas schwammig daherkommt und die Karosserie sich stark neigt. Das Platzangebot im Fond ist verbesserungswürdig, ebenso der überschaubare Stauraum mit nur 380 l – im Vergleich zu den anderen seiner Klasse schneidet er beim Platz am schlechtesten ab.

Pro

Stärken

  • ausgezeichneter Komfort
  • geräuscharmer Innenraum
  • günstiger Preis
Contra

Schwächen

  • wenig sportliches Handling
  • kleiner Stauraum
  • fragwürdige Ausstattungskombinationen

Cupra Formentor

CUPRA Formentor Coupé

Die Cupra-Abteilung ist vielleicht etwas, von dem die meisten noch nie gehört haben. Sie ist Teil des VW-Konzerns und eine Abspaltung der Marke Seat. Der Formentor ist das erste Modell, das von Grund auf als Cupra konzipiert wurde. Er bietet das Beste aus einem sportlichen Antrieb mit einer höheren Fahrposition für ein sicheres und erhabenes Fahrgefühl.

Der Formentor ist sowohl mit Frontantrieb Plug-in-Hybrid als auch mit Allradantrieb erhältlich. Es gibt eine große Auswahl an Motoren, darunter den 1,4-Liter-Plug-in-Hybrid, den leistungsstarken 2,0-Liter-Turbo und die weniger beeindruckenden 1,5-Liter- und 2,0-Liter-Versionen mit Allradantrieb - allesamt Benziner. Die leistungsstärkste Version hat beeindruckende 306 PS und schafft den Spurt von 0 auf 100 in nur 4,9 Sekunden. Das Kofferraumvolumen von nur 450 Litern ist allerdings verbesserungswürdig.

Pro

Stärken

  • überlegenes sportliches Styling
  • gute Leistung
  • vielfältige Motoroptionen
Contra

Schwächen

  • wenig hochwertiger Innenraum
  • niedrigere Fahrposition als bei den Konkurrenten
  • Hybridmodell teuer

Renault Arkana

Renault Arkana Coupe

Das dritte SUV-Modell in der Reihe von Renault. Nach dem Erfolg des Captur und des Koleos ist der Arkana(Stromverbrauch kombiniert: 4,2-5,3 kWh/100. km; CO2-Emission: 96-122 g/km²) ein SUV mit einem sportlichen Look. Das Styling ist modern und edel und er ist in einer Reihe von kräftigen Farben erhältlich, darunter auch in einem leuchtenden Orange. Der 145 e-TECH ist die bekannte Hybridvariante aus dem Konzernbruder Captur und zeichnet sich durch einen niedrigen Kraftstoffverbrauch aus. Mit einem Kofferraumvolumen von 480 l ist er zwar nicht der beste, aber vergleichbar mit ähnlichen Autos in seiner Preisklasse.

Pro

Stärken

  • spaßiges, sportliches Styling
  • gute technische Ausstattung
  • effizienter Hybrid-Antriebsstrang
Contra

Schwächen

  • Wanken der Karosserie durch hohen Aufbau
  • der Citroen C4 ist billiger
  • die Innenraumqualität könnte besser sein

Toyota C-HR

Toyota C-HR Coupe

Sein spezielles Design wird von Schaulustigen geliebt oder gehasst. Trotzdem ist er nach dem Corolla das zweitmeist verkaufte Auto von Toyota. Der C-HR (Stromverbrauch kombiniert: 3,8-4,0 kWh/100. km; CO2-Emission: 86-92 g/km²) verfügt über einen für sein Preisniveau hochwertigen Innenraum und eine Reihe von effizienten Hybridmotoren. Mit 122 oder 184 PS bietet er einen sportlichen Antrieb bei einer Karosserielänge von nur 4,39 m. Bedingt durch die Hybridbauweise und die im Fahrzeug befindlichen Batterien, leidet das Kofferraumvolumen des CHR: der 2,0-Liter-Hybrid bietet 358 Liter, der 1,8-Liter-Hybrid immerhin 377 Liter - beides ist für seine Klasse erstaunlich klein.

Pro

Stärken

  • sportliche Optik
  • effiziente Hybrid-Motoren
  • edle Einrichtung für den Preis
Contra

Schwächen

  • kleiner Kofferraum
  • teurer als Citroen und Renault
  • enger Innenraum

Die besten leistungsstarken Coupé-SUVs?

Jaguar F-Pace

Jaguar F-Pace Coupé

Der F-Pace gilt als sportliches SUV von Jaguar und ist die britische Antwort auf dieses Segment. Der SVR ist der leistungsstärkste und hat den größten Motor im F-Pace, ein per Kompressor aufgeladener 5,0-Liter-V8 mit 550 PS. Er lässt sich sportlich fahren und bietet auch effizientere Dieselmotoren. Mit viel Platz im Innenraum und einer hohen Fahrposition ist er die sportliche Alternative zum klassischen Range Rover SUV.

Pro

Stärken

  • leistungsstarkes V8 SVR-Modell
  • außergewöhnlich gutes Handling
  • luxuriöser Innenraum
Contra

Schwächen

  • nicht so erschwinglich wie seine Konkurrenten
  • Ungewissheit über die Verlässlichkeit
  • Topmotor ist durstig

Maserati Levante

Maserati Levante Coupé

Die italienische Sportwagenmarke bietet ihre luxuriöse Version eines Coupé-SUVs bereits seit 2016 an. Der Levante hat im Innenraum und beim Außendesign einige Gemeinsamkeiten mit seinem viertürigen Limousinen-Bruder, dem Quattroporte. Der Hybrid bietet einen geringeren Kraftstoffverbrauch, ohne Kompromisse bei der Geschwindigkeit einzugehen. Mit einer Zeit von 0-100km/h von 6,0s und 330 PS kann auch ein Hybrid Spaß machen. In der Ausstattungsvariante Trofeo steigt die Leistung dank eines 3,8-Liter-BiTurbo V8 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 330 g/km²) auf 572 PS. Der Innenraum ist beeindruckend dank roter Sitze, roten Zierteilen und viel Leder. Das Äußere ist allerdings nicht so aufregend, wie man es von einem italienischen Vollblutsportler erwarten würde. Der Kofferraum ist mit 580 Litern angemessen und eignet sich für Familien und für den Transport aller Waren.

Pro

Stärken

  • V8 klingt außergewöhnlich kernig
  • Innenraumqualität gut
  • seltenes Auto im Vergleich zu Konkurrenten
Contra

Schwächen

  • niedrigste Höchstgeschwindigkeit im Vergleich zu Konkurrenten
  • Handhabung schlechter als bei der Konkurrenz
  • veraltetes Infotainment

Lamborghini Urus

Lamborghini Urus Coupé

Überraschenderweise ist dies nicht das erste SUV der italienischen Marke. In den 1980er Jahren wurde der LM002 als Militärfahrzeug entwickelt und hatte nur eine kurze Lebensdauer. Dieses leistungsorientierte Coupé-SUV, der Urus, hat ein außergewöhnliches Fahrverhalten und zudem einen geräumigen Innenraum. Auch der Kofferraum ist mit 616 Litern recht ordentlich. Einzig ist die Kopffreiheit im Fond durch die extreme Form des Urus eingeschränkt. Der 4,0-Liter-V8 (aus dem VAG-Regal) unter der Motorhaube schafft es in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und leistet sagenhafte 650 PS - unglaublich für etwas so Praktisches. Das alles hat seinen Preis: Der Urus ist das teuerste Coupé-SUV auf dieser Liste, aber auch das begehrenswerteste. Seine luxuriöse Innenausstattung und die sportlichen Sitze runden den Preis von 350.000 € ab.

Pro

Stärken

  • aggressives, sportliches Design
  • unglaubliche Leistung
  • der praktischste Lamborghini
Contra

Schwächen

  • teilt die gleiche Plattform mit billigeren Autos aus dem VAG Konzern
  • teuer
  • mit 23"-Rädern härteres Fahrverhalten als die Konkurrenten

Welche elektrischen Coupé-SUVs gibt es?

Audi E-Tron Sportback

Audi Q4 Sportback E-Tron Coupé

Das E-Tron Sportback Coupé-SUV ist die vollelektrische Alternative zum Q8 und ist ein gänzlich neues Auto auf dem Markt. Zudem ist er etwas günstiger als der Q8 (unter Nutzung der Umweltprämie). Er ist bei hoher Geschwindigkeit sehr leise, ohne störende Motorgeräusche. Der Fahrkomfort ist ausgezeichnet und der Innenraum ist so hochwertig, wie wir es von Audi erwarten. Obwohl er ein modernes Elektroauto ist, ist die Reichweite nicht die beste. Die Unterbodenbatterien bedeuten keine Kompromisse beim Kofferraumvolumen, denn der E-Tron Sportback hat 615 l und damit 10 l mehr als der Q8.

Pro

Stärken

  • hervorragendes Fahrverhalten
  • leise und raffiniert im Innenraum
  • hochwertige Innenausstattung
Contra

Schwächen

  • die Reichweite ist für 2022er Standards gering
  • das Infotainment könnte verbessert werden
  • nicht so aufregend zu fahren wie seine Konkurrenten

VW ID.5

Volkswagen ID.5 Coupé

Die ID Baureihe basiert auf der neuen MEB-Plattform von Volkswagen und wurde zuletzt zu einem Coupé-SUV umgestaltet. Das vollelektrische Modell hat in der GTX-Ausstattung sportliche Gene und leistet 299 PS. Seine 77-kWh-Batterie kann mit einer einzigen Ladung fast 500 km weit fahren und beseitigt die Reichweitenangst, die man bei alten Elektroautos kennt.

Er ist unauffälliger als seine Konkurrenten und mit einer Länge von 4,6m ist er länger als der ID.4 und damit ein großes SUV. Mit einem guten Kofferraumvolumen von 549 Litern ist er ein familientaugliches Elektro-SUV für sportliche und umweltbewusste Autofahrer.

Pro

Stärken

  • ruhige Fahrt
  • ruhiger Innenraum
  • schnelle Beschleunigung dank des E-Motors
Contra

Schwächen

  • optisch nicht so ansprechend wie die Konkurrenten
  • GTX Variante ist sehr teuer
  • wenig Erfahrungswerte hinsichtlich Zuverlässigkeit

Ford Mustang Mach-e

Ford Mustang Mach-E Coupe

Der Mach-e ist das erste nicht-Muscle Car, das den Namen Mustang trägt. Dieses vollelektrische Angebot ist auch das erste Coupé-SUV von Ford. Der Mustang wurde in allen Bereichen überarbeitet und bietet eine hervorragende Reichweite von 480 km. Der Kofferraum inklusive Frunk (Front-Trunk) ist mit 402 l und 150 l praktisch und bietet Platz für viele Dinge. Der riesige Tesla-ähnliche Bildschirm in der Mitte ist etwas gewöhnungsbedürftig, beherbergt aber alle wichtigen Unterhaltungsfunktionen. Die Qualität des Innenraums ist einfach gehalten, generell gibt es für den Preis mittlerweile bessere Alternativen.

Pro

Stärken

  • viel Platz im Inneren und im Stauraum
  • sehr gute Reichweite
  • jede Menge Sicherheitsausrüstung
Contra

Schwächen

  • weniger komfortable Fahrt
  • geringe Anhängelast
  • ziemlich teuer

Genesis GV60

Genesis GV60 Coupé

Dieses vollelektrische Modell von Genesis ist eine neue Entwicklung für den koreanischen Autohersteller Hyundai, dessen Mutterkonzern Genesis ist. Es basiert auf den Plattformen des Ioniq 5 und des Kia EV6 und verfügt über Einzel- und Doppelmotorisierungen. Es verfügt über Funktionen wie Face Connect, das die Bedienelemente anhand einer Gesichtserkennungssoftware entsperrt und anpasst, Technologie am Puls der Zeit.

Der südkoreanische EV-Zyklus hat für den GV60 mit der 77,4-kWh-Batterie mit Hinterradantrieb eine maximale Reichweite von 451 km ermittelt. Er verfügt über eine 350-kW-Ladekapazität, d.h. er kann dank seiner 800-Volt-Architektur in nur 18 Minuten von 10% auf 80 % aufgeladen werden. Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass der GV60 in den kommenden Monaten nach Deutschland kommen wird.

Pro

Stärken

  • voller neuester Technologie
  • aufregende Optik und Design-Elemente
  • schnelles Aufladen
Contra

Schwächen

  • Reichweite nicht so beeindruckend wie bei einigen Konkurrenten
  • höhere Ausstattung hat noch weniger Reichweite
  • nicht viel Platz im Inneren

Fragen und Antworten zu SUV-Coupés

Obwohl der Markt mit luxuriösen und leistungsstarken kompakten Coupé-SUVs überschwemmt ist, gibt es auch erschwingliche Optionen. Der Citroën C4 fällt genau in die Kategorie Budget. Mit einem Preis ab 24.040 € ist er vergleichbar mit Familienkombis und hat trotzdem das Charisma und den Komfort, um ein Topmodell zu sein. Besonders erwähnenswert sind der Renault Arkana und der Toyota C-HR, die im Neuzustand um die 30.000 € kosten.

Der Range Rover Velar hat mit 748 l den größten Kofferraum. Trotz seiner geringeren Bodenfreiheit und seines Karosseriestils ist er vielleicht das am wenigsten Coupé-ähnliche Auto in dieser Reihe. Der Mustang Mach-e hat einen Frunk (Front-Trunk, oder Front Kofferraum) von 150 Litern, der sich zu den 402 Litern im Fond addiert und ihn trotz seiner Länge von 4,712 Metern zu einem geräumigen Auto macht.

Der dienstälteste BMW X6 gilt als außergewöhnliches Coupé-SUV. Das liegt nicht an seiner Langlebigkeit, sondern an der Verfeinerung über die Jahre hinweg, die ihn in jeder Kategorie ganz vorne dabei sein lassen. Er lässt sich angenehm fahren und sein Innenraum ist der beste seiner Klasse, wenn es um Verarbeitungsqualität geht. Die Infotainment-Funktionen sind einfach zu bedienen und bieten den Insassen jede Menge Entertainment. Die Beinfreiheit der Fondpassagiere ist nicht eingeschränkt und der Kofferraum kann mit seinen 580 Litern auch viel Gepäck fassen.

Der elektrische Genesis GV60 ist mit seiner Technologie und seinem Styling ebenfalls ein großer Konkurrent, den man im Auge behalten sollte. Der ausgefallene Lamborghini Urus gewinnt in Sachen Styling und Leistung. Obwohl er der teuerste in dieser Reihe ist, ist er der billigste Lamborghini, den Käufer bekommen können.

Wie sieht die Zukunft der Coupé-SUVs aus?

Die Welle der Elektrifizierung ist in vollem Gange. Das bedeutet, dass dieses Segment in den nächsten Jahren mit elektrischen Antrieben gefüllt sein wird. Dazu gehören der bevorstehende Nissan Ariya, der Mercedes EQE und der Polestar 3. Des Weiteren sollte man einen Blick auf chinesische und koreanische Angebote und Start-ups mit ihren neuen Elektromodellen wie dem Nio ET7, Genesis GV60, Aiways U6 und MG 5 haben.

Es ist davon auszugehen, dass in diesem Bereich kaum bis wenige Modellerscheinungen mit Verbrennungsmotor kommen werden, beispielsweise BMW und Audi konzentrieren sich auf ihre neueste Welle von Elektromodellen. Klassische Verbrenner-Modelle wie der X6 und der Q8 werden langsam aber sicher auslaufen, wenn das Euro-Verbot für Benzin und Diesel in Kraft tritt.

Fazit

Das Angebot an Coupé-SUVs ist umfangreich. Das Segment ist für all jene, die den Komfort und das Platzangebot eines hohen SUVs schätzen, aber einen sportlichen Look und ein sportlicheres Fahrgefühl bei ihrer Wahl bevorzugen. Das breite Angebot an erschwinglichen, elektrischen und luxuriösen Coupe-SUVs bedeutet, dass es für jeden etwas gibt.

Wenn Leute durch Stil überzeugt werden, dann sind der Range Rover Velar und der Cupra Formentor eine gute Wahl. Für diejenigen, die Geschwindigkeit suchen, gibt es das Jaguar F-Pace SVR Modell, den Lamborghini Urus und das Cayenne-Coupé. Für diejenigen, die ein günstiges Modell suchen, stehen der Citroen C4, der Renault Arkana und der Toyota C-HR zur Auswahl.

Alle Artikel

Günstige SUV unter 40.000 Euro

Ratgeber · Die besten Autos

Günstigstes Elektroauto? Diese E-Autos sind effizient und preiswert

Ratgeber · Die besten Autos

Die besten Pick-ups 2022 im Vergleich

Ratgeber · Die besten Autos
Mehr anzeigen