Gebrauchte Pontiac G6 bei AutoScout24 finden

Pontiac G6

Der Pontiac G6 - ein typisch amerikanisches Mittelklasseauto

Der amerikanische Autobauer General Motors brachte unter der Bezeichnung Pontiac seit 1906 dynamische Mittelklassewagen auf den Markt, die insbesondere für jüngere Autofahrer attraktiv sind. Nachdem General Motors im Jahre 2009 in Insolvenz ging, stellte das Management im Zuge der Umstrukturierung die traditionsreiche Marke ein. Der Name Pontiac geht auf einen legendären Indianer-Häuptling zurück, der mutig gegen die britischen Kolonialherren kämpfte. Aus diesem Grund assoziierten US-amerikanische Autokäufer mit Pontiac auch stets eine gewisse rebellische Dynamik. Diesem Image entsprach auch der Pontiac G5, den General Motors zwischen Ende 2004 und 2009 baute. Die Montage dieses Autos erfolgte im GM-Werk in Lake Orion im US-amerikanischen Bundesstaat Michigan. Insgesamt verkaufte GM über 670.000 Modelle dieses Fahrzeugs in den USA. Der Pontiac G6 galt damals als Nachfolgemodell des Kompaktwagens Sunfire beziehungsweise des Mittelklassemodells Grand Am. Der Pontiac G6 ist als Coupé, Limousine oder Cabrio verfügbar. Als besonders formschön und gelungen gilt das Pontiac G6 Cabrio. Der Convertible wirkt durch seine schräg gestellte Windschutzscheibe, die großen Scheinwerfer und den dynamischen Kühlergrill sehr sportlich und dynamisch. Das Gleiche trifft auf das zweitürige Coupé zu, während die Limousine auch als Familienauto gefragt ist. Noch heute finden Sie einige gut erhaltene Modelle auf dem deutschen Markt, die Ihnen aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und Langlebigkeit viel Freude bereiten.

Konstruktion und Motorisierung des Pontiac G6

General Motors verwendete für verschiedene Fahrzeugmodelle unterschiedlicher Marken stets die gleiche Plattform. Dies war auch beim Pontiac G6 der Fall. Er teilt sich die Epsilon-Plattform sowohl mit dem Saab 9-3 und dem Opel Vectra als auch mit dem Chevrolet Malibu. Auch von seinen Abmessungen her entspricht der Pontiac G6 einem geräumigen und komfortablen Mittelklassefahrzeug. Er hat eine Länge von 4802 mm. In der Breite misst er 1749 mm und in der Höhe 1749 mm. Wie es für amerikanische Autos üblich ist, punktet der Pontiac G6 mit seinem breiten Radstand von 2852 mm, der für ein besonders angenehmes und ruhiges Fahrerlebnis sorgt. Mit einem Leergewicht von mehr als 1.500 kg zählt der Pontiac G6 nicht zu den Leichtgewichten, was sich entsprechend auch in einem höheren Benzinverbrauch niederschlägt. Ursprünglich war der in den USA sehr beliebte Pontiac mit drei verschiedenen Ottomotoren erhältlich. Kunden hatten die Wahl zwischen einem 2,4 Liter-Benzinmotor mit vier Zylindern und 172 PS oder einem sportlicheren 3,5 Liter-Ottomotor mit sechs Zylindern und 203 PS. Die kraftvollste Motorenvariante stellt der 3,9 Liter-V6-Motor dar, der es auf stolze 243 PS bringt. Seit 2007 bekamen Kunden auf Wunsch ein Modell mit einem 3,6 Liter-Motor. Der Pontiac G6 ist mit einem manuellen Schaltgetriebe mit 6 Gängen verfügbar. Freunde einer Automatikschaltung haben die Wahl zwischen einem konventionellen Automatikgetriebe mit vier Gängen oder einem innovativen Sechs-Gang-Getriebe. Dieses verfügt über eine Autostick-Funktion, die es dem Fahrer ermöglicht, jederzeit selbst zu schalten, falls er dies wünscht. Alle Pontiac G6 Modelle sind mit einem Frontantrieb ausgestattet. Bezüglich der Innenausstattung bot GM drei verschiedene Linien an: Basic, GT und GTP. Im Zuge eines Facelifts, der im Jahre 2008 stattfand, machte GM aus der wertvollsten Ausstattungslinie GTP kurzerhand die Luxus-Ausstattung GXP.