Gebrauchte Audi A8 bei AutoScout24 finden

Audi A8

Audi A8

Limousine der Oberklasse auf hohem Niveau

Mit Sportlichkeit und Eleganz kam die Oberklasse Audi A8 D2 auf den Markt. Audi schaffte in vier Generationen, jeden Anspruch an Fahrkomfort zu stillen. So überzeugten unterschiedlichen Motorisierungen als Benziner und Diesel von einer ansprechenden Fahrkraft mit ansprechenden Sicherheitsstandards. Eine hohe Extravaganz erzeugte Audi ab der dritten Generation mit dem Audi A8. Zusätzliche Assistenzsysteme tragen zu einem komfortablen Fahrgefühl und einem hohen Leistungspotenzial bei. Der Audi A8 ist ab 91.900 € zu haben. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Audi A8 - Außenfarbe

Als Fahrzeug der Oberklasse kam der Audi A8 im Jahr 1994 auf den Markt. Vier Generationen überzeugten mit technischem Know-how und hochwertigem Design. Der Audi A8 D2 war das erste Fahrzeug mit wählbarem Front- oder Allradantrieb. Das stylishe Design mit einer Karosserie aus Aluminium zog Öffentlichkeit und Medien auf sich. So wurde der Audi A8 als Staatskarosse eingesetzt und galt zusätzlich als Fluchtfahrzeug in diversen Filmen.

Selbst die zweite Generation Audi A8 D3 machte vor filmreifen Aufnahmen und öffentlichen Auftritten von Staatsbediensteten nicht halt. Das Facelift im Jahr 2002 überzeugte mit komfortablen Extras und drei Motorversionen als Benziner und Diesel. Von Null auf Hundert ging es mit 335 PS auf technischer Basis des VW Phaeton und Bentley Continental GT.

Verschiedene Facelifts brachten komfortable Anpassungen und dem Sinn nach Stil und Sportlichkeit in einem. So kam der Audi A8 Typ D3/4E im Jahr 2005 mit einem Singleframe-Kühlergrill und im Jahr 2007 mit einer erneuten Änderung des Kühlergrills und zusätzlichen modernen Standards der Beleuchtung.

Im Jahr 2009 setzte die Audi AG auf größeren Komfort und brachte die dritte Generation des Audi A8 mit der Typenbezeichnung D4 auf den Markt. Länger als das Vorgängermodell und zusätzliche Assistenzsysteme brachten sportlichen und extravaganten Fahrspaß. Audi erreichte mit diesem Modell modernen Sicherheitskomfort sowie erhöhtes Umweltbewusstsein.

Auf Wunsch des norwegischen Königshauses baute Audi im Jahr 2016 ein Sonderschutzfahrzeug Audi A8 L security. Ein Jahr später rollte die vierte Generation Audi A8 D5 auf den Straßen. Mit dem Angebot unterschiedlicher Motorisierungen und einem eleganten Design erreicht er ein hohes Qualitätsniveau der Luxusklasse.

Vergleichbarer Fahrspaß

Eine weitere vergleichbare Oberklasse ist die Mercedes S-Klasse. Sportlichkeit, Eleganz und Sicherheit finden sich auch hier wieder. In 5,1 Sekunden geht es mit der S 450 Limousine von Null auf Hundert mit 367 PS. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist hier ausgewogen, so kann die Luxusklasse als Limousine ab 85.770 € erworben werden.

Hochwertige Ausstattung mit dem Blick auf Sportlichkeit und Eleganz zeigt sich beim BMW 7er. Erhältlich ist er als Plug-in-Hybrid mit 240 PS und Dieselvariante zwischen 195 PS und 294 PS. Als Oberklasse ist er mit der Basisausstattung ab 88.300 € zu haben.

Generation: Audi A8 D2 (1994-2002) – Audi Space Frame mit hoher Motorisierung

Das Nachfolgemodell des Audi V8 ist der Audi A8 D2. Im Jahr 1994 kommt er als Oberklassewagen auf den Markt und überzeugt mit seiner Karosserie und seinen technischen Details Medien und Öffentlichkeit.

Als Prototypen stellte Audi das Audi Space Frame Concept Car im Jahr 1993 auf der IAA vor. Hier waren bereits erste Züge der hohen Motorisierung sowie die Karosserie aus Aluminium sichtbar. Dennoch wollte die Audi AG ein eigenes Oberklassemodell schaffen, das technisch und optisch überzeugt. Allradantrieb quattro und Aluminiumkarosserie gehörten ab dato zum Audi A8 D2.

Ein besonderes Augenmerk lag auf der Karosserie. Ein Fahrzeug zu bauen, das leicht und sicher ist, hat den deutschen Automobilhersteller Audi veranlasst, der Aluminiumkarosserie den Namen Audi Space Frame zu geben. Dieser Name ist heute noch aktiv und ein Unternehmensbild von Audi.

Die Ziele der Audi AG wurden bereits während der ersten Generation hochgesteckt. So sollte der Audi A8 D2 in Konkurrenz zur BMW 7er-Reihe und der Mercedes S-Klasse stehen und besonders leicht und mit einem Allradantrieb ausgestattet sein. Durch die Vielzahl an technischen Ausstattungen gelang diese Vorstellung allerdings nur beschränkt.

Verschiedene Motorisierungen sprachen unterschiedliche Fahrer an, die sportlich wie auch elegant unterwegs sein möchten. Der Audi 8 D2 war eine vielseitige Modellreihe als Benziner und Diesel. Mit einem 2.8-Ottomotor waren zu Beginn 174 PS und mit einem 2.5-TDI- Diesel-Motor 150 PS möglich. Im Laufe der Zeit durchlief der Audi A8 D2 Facelifts, die eine erhöhte Motorisierung und somit eine Steigerung der kW mit sich brachten.

Generation Audi A8 D3 (2002-2009) – Feintuning der Luxusklasse

Nach acht Jahren Bauzeit und 105.092 verkauften Audi A8 D2 kam die 2. Generation des Audi A8 auf den Markt. Die Typenbezeichnung ist hierbei fortfolgend und heißt Audi A8 D3. Audi setzte auf höheren Komfort und bot drei Motorvarianten (jeweils 8-Zylinder) mit unterschiedlichem Leistungspotenzial.

Benziner:

  • 3,7-l-Motor mit 280 PS
  • 4,2-l-Motor mit 335 PS

Diesel:

  • 4-l-Motor mit 275 PS

Ein Facelift im Jahr 2003 holte aus dem Audi 8 D3 einen 6-Zylinder mit einem 3,0-l-Motor raus und brachte stattliche 220 PS mit Frontantrieb. Der 12-Zylinder-Motor ließ nicht lange auf sich warten. So konnte der sportliche Fahrer ab dem Jahr 2004 mit einem 6-l-Hubraum mit 450 PS den Komfort der Oberklasse genießen.

Für Dieselfahrer wurde es im gleichen Jahr spritziger. Denn mit dem 3-l-6-Zylinder-Motor mit Common-Rail-Einspritzung waren bis zu 233 PS drin.

Audi setzte bei jeder Generation auf ein Feintuning seiner Luxusklasse. So wurden im Jahr 2005 alle Modelle mit dem Singleframe-Grill ausgestattet. Die unterschiedlichen Motorisierungen wurden im Laufe der 2. Generation angepasst. So konnten Vielfahrer vom niedrigen Verbrauch und einem erhöhten Leistungspotenzial profitieren.

Besonders sportlich wurde es im Jahr 2008, das Sondermodell Audi A8 S8 kam auf den Markt und brachte einen 5,2-l-10-Zylinder-Motor mit. Mit 450 PS konnten Fahrer vom Luxus des sportlichen Fahrens überzeugt werden.

Generation Audi A8 D4 (2009-2017) – optische Eleganz mit hohem Sicherheitsniveau

Mit edlem Know-how und dem gewissen Etwas rollte der Audi A8 D4 erstmals im Jahr 2009 auf den deutschen Straßen. Ausgestattet mit einer verlängerten Aluminiumkarosserie und optischen Anpassungen zeigt er sich elegant und sportlich zugleich.

Auch wenn er nicht leichter als sein Vorgängermodell ist, nutzt Audi den modularen Längsbaukasten. Dieser führt zurück auf eine platzsparende und kompakte Bauweise, bei der die Vorderachse des Audi um etwa 15 cm nach vorn verlagert wird. Dadurch entsteht ein anderer optischer Eindruck sowie eine ansprechende Gewichtsverteilung.

Mit modernen technischen Standards steigert der Audi A8 D4 den Komfort und die Sicherheit.

  • Unterschiedliche Assistenzsysteme (Fernlicht, Spurhaltung, Spurwechsel, Nachtsicht, Geschwindigkeitslimit, Einparken)
  • Abstandsregeltempomat (Notbremsung – Audi pre sense, Radarsensoren, Videokamera)
  • Achtstufiges Tiptronic-Automatikgetriebe
  • Dynamiklenkung
  • LED-Lichtssystem (Fernlicht, Abblendlicht, Tagfahrlicht, Abbiegelicht, Blinklicht)

Die Karosserie ist im Hinblick auf das Vorgängermodell im Jahr 2013 modern angepasst worden. Die Motorhaube bietet eine Einheit ohne Kanten, Single-Frame-Grill und Frontstoßfänger haben ein edles Design. Auch das Heck des Audi A8 D4 wurde elegant anpasst. Scheinwerfer und Stoßfänger schließen optisch ab. Hochglänzend schwarze Fensterrahmen sowie Chromleisten geben dem Audi einen abschließenden Touch.

Das Umweltbewusstsein nimmt auch bei Audi eine entscheidende Rolle ein. So wurden hochmotorisierte Fahrzeuge entwickelt, deren Verbrauch sich im Mittelsektor bewegt.

Den 4,2-l-Motor gab es zu Beginn der dritten Generation als Benziner sowie Turbodiesel. Schnell wurde klar, dass diese Motorisierung konkurrenzfähig ist und auf eine sparsamere Variante gesetzt werden muss. Es folgte der 3-l-V6-Ottomotor mit Kompressoraufladung.

Innerhalb der dritten Generation stellte Audi verschiedene Motorisierungen vor, die sich bis zum Jahr 2013 bewegten. So kamen der 3,0-l-TFSI-Ottomotor mit 310 PS und der 4-l-Ottomotor mit 435 PS auf den Markt. Mit 258 PS und einem 3-l und 385 PS mit einem 4.2 TDI überzeugten die modifizierten Dieselmotoren.

Generation Audi A8 D5 (seit 2017) – hohes Leistungspotenzial mit elegantem Design

Seit 2017 wird die Oberklassen-Limousine der 4. Generation Audi A8 D5 im Werk Neckarsulm produziert. Erstmalig vorgestellt wurde dieses Modell bei der Audi Summit in Barcelona.

Zum Start bot Audi den A8 D5 mit zwei modifizierten 6-Zylinder-Motoren. Mit dem 3.0 TFSI sind 340 PS und mit dem 3.0 TDI sind 286 PS möglich. In Verbindung mit dem ansprechenden Design wird ein hohes Leistungslevel erreicht, der besonders Vielfahrer anspricht. Audi setzt hierbei eine hohe Komponente an Qualität und Luxus. Mit der Optimierung der Motoren können höchste Ansprüche gestillt werden. So folgen später weitere Otto- und Dieselmotoren als 8-Zylinder.

Die serienmäßige Ausstattung des Audi A8 D5 bietet höchsten Komfort der Oberklasse:

  • Audi virtual cockpit
  • MMI Navigation plus mit MMI touch response
  • Audi connect Navigation & Infotainment
  • Audi connect Notruf & Service inkl. Fahrzeugsteuerung
  • MMI Radio Plus mit MMI touch response
  • Audi sound system
  • Audi music interface
  • Audi phone box
  • Audi pre sense basic
  • Einparkhilfe plus
  • kamerabasierende Verkehrszeichenerkennung

Das Interieur zeigt wie das äußere Design eine besondere Eleganz. So leisten Komfortsitze mit ergonomischer Sitzeinstellung oder passend zu eher sportlichen Fahrern, Sportsitze mit hochwertigem Komfort einen wichtigen Beitrag zum Wohlfühlfahren. Wählbar sind unter anderem Sitzbezüge in Stoff und Leder sowie das Lenkrad mit Multifunktion.

Umweltbewusstsein und Effizienz spiegelt sich in der neuen Version e-tron quattro Plug-in-Hybrid der Marke Audi wieder. Mit einer Leistung von 449 PS, einem 3.0-TFSI Motor und einer E-Maschine werden seit Herbst 2018 neue moderne Standards gesetzt.

Fazit

Mit dem Audi A8 sind sportliches und entspanntes Fahren in einem möglich. Durch die angepassten Motoren und dem Blick auf Komfort gibt Audi jedem Vielfahrer die Möglichkeit, mit positivem Gefühl zu fahren. Die intelligenten Sicherheitsmaßnahmen erzeugen bei jedem ein sicheres Gefühl, sich auf jede Art von Technik verlassen zu können. Das Interieur zeigt in jedem Detail hochwertige Qualität, das den Luxus nach außen widerspiegelt.

Insgesamt hat Audi mit der vierten Generation hochwertige Extravaganz mit Stil, Eleganz und Qualität geschaffen.

Fahrzeugbewertungen zu Audi A8

62 Bewertungen

4,7

Technische Daten Audi A8

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen