Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Scheibenwischer quietschen – so schaffst du Abhilfe

Wenn die Scheibenwischer quietschen, kann das am porösen Gummi der Wischblätter oder auch einfach nur an Schmutz liegen. Wir erklären dir, wie du das einfach und schnell beheben kannst, und wann man um einen Neukauf nicht herumkommt.

Warum Scheibenwischer quietschen

Es kann mehrere Gründe für das störende Geräusch geben. Sind die Wischblätter zu porös und hart, wird das Quietschen durch die ungenügende Haftung an der Scheibe ausgelöst. Dies passiert vor allem bei alten Scheibenwischern. Des Weiteren ist es möglich, dass die Lippe des Wischers an manchen Stellen kaputt oder abgerissen ist – manchmal fehlt sie sogar ganz. Eine starke Verunreinigung der Scheibe kann ebenfalls dafür sorgen, dass der Wischer nicht einwandfrei über die Scheibe gleiten kann.

So schaffst du Abhilfe

Erst einmal solltest du groben Schmutz wie kleine Äste und Blätter entfernen. Beseitige diese auch unter der Motorhaube, da sie dort den Wischermotor behindern. Stell die Scheibenwischer nach oben und beginne mit der Reinigung. Reinige die Windschutzscheibe am besten mit heißem Wasser und gib einen Schuss Spülmittel oder Glasreiniger hinzu. Begutachte dann die Wischerblätter. Bemerkst du dabei eine eingerissene Lippe, hilft leider nur ein Neukauf, um das Quietschen endgültig zu beseitigen. Sind die Blätter nur verschmutzt, wischst du diese mit einem sauberen Haushaltstuch sowie einem schonenden Reiniger sauber. Im Fachhandel für Autoteilezubehör gibt es zudem spezielle Reiniger für die Gummilippen. Leg die Scheibenwischer anschließend wieder auf die Scheibe und überprüfe, ob eine Veränderung eingetreten ist. Sollte dies nichts helfen, bleibt dir leider nichts anderes übrig, als in ein neues Paar zu investieren.

Vorbeugen und pflegen

Um Problemen vorzubeugen, kannst du die Blätter etwa viermal pro Jahr mit einer speziellen Gummipflege behandelt. Diese sorgt dafür, dass das Material geschmeidig bleibt. Tipp: Richte die Wischer im Winter immer auf, wenn du deinen Pkw abstellst. Auf diese Weise verhinderst du das Festfrieren der Wischer. Übrigens muss ein hart gewordenes Gummi nicht zwangsläufig in die Mülltonne führen, denn ein Zuschnitt kann auch schon etwas bewirken.

Tipps für quietschfreies Wischen

Darüber hinaus gibt es noch einige Hinweise, falls oben genannte Probleme nicht auf dich zutreffen. So ist es wichtig, bei leichtem Regen eine niedrige Stufe zu wählen, denn bei halbtrockenen Scheiben quietschen alle Scheibenwischer. Auch der korrekte Anstellwinkel ist wichtig - die Blätter sollten bei aufstellten Wischern etwa senkrecht zur Windschutzscheibe stehen. Zu guter Letzt solltest du auf eine gute Qualität achten, benutze am besten Originalware oder für dein Auto geeignete Scheibenwischer.

Alle Artikel

Lack polieren - nützliche Tipps

Ratgeber · Autopflege

Auto waschen und reinigen - Tipps

Ratgeber · Autopflege

Unterbodenwäsche im Winter – wirklich nötig?

Ratgeber · Autopflege
Mehr anzeigen