Scheibenwischer reinigen für eine lange Lebensdauer

Zieht der Scheibenwischer Schlieren, greifen viele Autofahrer gleich zu neuen Wischerblättern. Das freut natürlich den Handel, doch manchmal können Sie sich eine Neuanschaffung sparen. Wischer, die schlecht reinigen, können Sie selbst säubern und somit für eine längere Lebensdauer sorgen.

Scheibenwischer reinigen mit Spülmittel und Frostschutz

  • Scheibenwischer müssen einiges aushalten. Da ist es kein Wunder, dass die Blätter mit der Zeit nicht mehr über ausreichend Reinigungskraft verfügen. Im Sommer haben sie mit Dreck zu kämpfen, im Winter kommt Streusalz hinzu. Um die Lebensdauer zu verlängern, lohnt es sich, die Wischer regelmäßig zu säubern.
  • Klappen Sie die Wischerarme vor der Reinigung immer hoch. Reinigen können Sie die Scheibenwischer, indem Sie ein sauberes Baumwolltuch oder ein Küchentuch zur Hand nehmen und die Gummis mit einer Tinktur aus Wasser und Spülmittel säubern. Eine Alternative zu Spülmittel ist Autoshampoo. Nach der Reinigung trocknen Sie die Blätter mit einem trockenen Küchentuch ab.
  • Hartnäckige Verschmutzungen entfernen Sie mit unverdünntem Frostschutzmittel, das sonst für die Scheibenwaschanlage des Autos verwendet wird. Befeuchten Sie das Küchentuch mit dem Frostschutz und befreien Sie die Wischerblätter von den Verschmutzungen. Reinigen Sie immer von einer Richtung zur anderen und drücken Sie nicht zu stark auf die Gummis.
  • Auch im Fall von Scheibenwischern, die quietschen, gibt es Abhilfe.

Hinweise für eine längere Lebensdauer

  • Bevor Sie die gereinigten Wischer wieder auf die Scheibe legen, ist es notwendig, diese ebenfalls gründlich zu reinigen. Ansonsten sind die geputzten Wischlippen sofort wieder schmutzig.
  • Um für eine lange Lebensdauer zu sorgen, ist es wichtig, die Windschutzscheibe regelmäßig zu säubern. Es schadet nicht, wenn dies wöchentlich passiert.
  • Klappen Sie die Wischerblätter hoch und befreien Sie die Scheiben mit einem fusselfreien Tuch und Scheibenreiniger oder einer milden Seifenlauge von Schmutz. Trocknen Sie die Scheibe nach dem Saubermachen gut ab, dafür verwenden Sie erneut ein fusselfreies Baumwolltuch.
  • Um die Lebensdauer der Scheibenwischer nicht selbst zu verkürzen, nutzen Sie zur Reinigung keine Mittel, die das Material angreifen. Alternativ zur Verwendung von Frostschutz und Spülmittel können Sie im Handel spezielle Produkte zur Pflege von Wischern erwerben.
  • Um das Gummi geschmeidig zu halten, sprühen Sie die Wischer etwa vier Mal im Jahr mit Silikonspray ein. Auf die Weise bleibt das Gummi geschmeidig und wird nicht porös.
  • Trotz guter Pflege ist die Lebensdauer von Scheibenwischern begrenzt. Es handelt sich hierbei um ein Verschließteil, das von Zeit zu Zeit ausgewechselt werden sollte. Erkennen Sie trotz Reinigung kein optimales Wischergebnis, ist es wirklich an der Zeit, den Wischer oder zumindest die Gummilippe zu wechseln.

Alle Artikel

Scheinwerfer polieren

Ratgeber · Autopflege

Scheibenwischer quietschen – so schaffen Sie Abhilfe

Ratgeber · Autopflege

Unterbodenwäsche im Winter - Beachtenswertes

Ratgeber · Autopflege
Mehr anzeigen