Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Fokus: Fahrzeugsuche
Fokus: Fahrzeugsuche

Die 10 schnellsten Autos der Welt mit Straßenzulassung

Besser, schneller, weiter: Wahrscheinlich liegt es in der Natur des Menschen, Grenzen überwinden und Technik optimieren zu wollen. Ob Koenigsegg, Bugatti oder SSC - welche Fahrzeughersteller und welche Modelle in der Welt der schnellsten Autos neue Maßstäbe setzen, erfährst du in unserem Beitrag!

Die Sehnsucht nach noch mehr Schnelligkeit lässt Herzen von Autofahrern höher schlagen. Doch auch aus technischer Sicht ist interessant zu sehen, dass die Meisterwerke versierter Ingenieure immer häufiger physikalischen Gesetzen zu trotzen scheinen. Einer der angestrebten Rekorde ist es, als schnellstes Auto mit Straßenzulassung eine neue Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Und das auch im Serienauto-Bereich. Doch um welche Fahrzeuge handelt es sich im Einzelnen und wann wird ein Rekord eigentlich anerkannt?

Wann ist ein Rekord als schnellstes Auto gültig?

Ermittlung des Rekords Damit die Höchstgeschwindigkeit eines Autos als Rekord eingestuft wird, gelten unterschiedliche Richtlinien. Eine wichtige Grundlage ist das im Jahr 1914 erlassene Reglement des internationalen Automobilverbands FIA. Es schreibt vor, dass ein Rekord erst dann gültig ist, wenn ein Auto zwei Fahrten auf einem Streckenabschnitt binnen einer Stunde hin und zurück absolviert. Nachdem auf beiden Fahrten die jeweilige Maximalgeschwindigkeit entwickelt wurde, wird daraufhin der Durchschnitt berechnet. Dieser Durchschnittswert bildet den für die Beurteilung des Rekords erforderlichen Wert. Damit die Geschwindigkeit ordnungsgemäß erfasst wird, sind geeichte und zertifizierte Messgeräte zwingend erforderlich. Doch wie wird ein Serien- bzw. Straßenfahrzeug definiert? Als schnellstes Serienauto kommen laut Guinnessbuch der Rekorde nur Modelle in Betracht, die mindestens 80 Mal produziert wurden.

Die 10 schnellsten Autos der Welt im Porträt

Der SSC Tuatara

Im Herbst 2020 wurde der SSC Tuatara als erstes Auto weltweit angekündigt, das die 500 km/h-Marke knackt. Doch die im Vorfeld im großen Rahmen angekündigten Rekordversuche scheiterten. Im Januar 2021 stellte der Tuatara bei einem Rekordversuch sein Können unter Beweis. Anstatt der im Vorfeld angegebenen 532,93 km/h sprintete das Auto immerhin auf Tempo 455,3 km/h. Die Zukunft des SSC ist aktuell ungewiss. Das Zulassungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Deshalb ist derzeit auch nicht davon auszugehen, dass der Sportwagen als schnellstes Serienauto der Welt 2020 jemals europäische Straßen erobern wird. Der mit einem leichten Voll-Carbon-Chassis aufgewertete Flitzer wiegt insgesamt 1.247 Kilogramm.

 SSC Tuatara SSC Tuatara

Der Koenigsegg Agera RS

Der Koenigsegg Agera RS (2015-2018 hergestellt) ist eine für Höchstleistung ausgerichtete Weiterentwicklung des Basismodells Koenigsegg Agera S (produziert zwischen 2010 und 2014). Im November 2017 wurde der Koenigsegg Agera RS zum schnellsten Serienauto weltweit gekürt. Auf einer abgesperrten Straße in Nevada erreicht das schon 2015 erstmals vorgestellte Modell ein Maximum von 447,2 km/h. Das einst als schnellstes Auto mit Straßenzulassung weltweit bekannte Fahrzeug schöpft seine Kraft aus einem 5,0-Liter-V8 Motor mit 1.360 PS und zwei Turboladern.

Der Sprint auf die 400 km/h-Marke gelingt binnen 26,88 Sekunden. Gerade mal 25 Stück wurden von diesem Modell weltweit hergestellt. Dadurch unterschreitet der Agera RS eigentlich die Anforderung, dass von einem zugelassenen Straßenfahrzeug mindestens 80 Exemplare hergestellt werden müssen. Der Kaufpreis ist zwar nicht genau bekannt, dürfte sich jedoch im Millionen-Bereich bewegen.

Der Bugatti Chiron Super Sport

Der Bugatti Chiron Super Sport (Kraftstoffverbrauch (WLTP) kombiniert: 21,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 487 g/km; CO2-Klasse: G)² ist eine weiterentwickelte Version des Bugatti Chiron. Mit einer optimierten Leistung von 1.600 PS und 1.600 Nm Drehmoment setzt der Chiron Super Sport neue Maßstäbe. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 440 km/h (elektronisch begrenzt) zählt er zu den schnellsten Serienfahrzeugen der Welt. Wie der Bugatti Veyron Super Sport und Bugatti Chiron verfügt er über die Leistung eines 8,0-Liter-W16-Biturbo-Motors. Der Bugatti Chiron Super Sport wurde in einer äußerst limitierten Stückzahl hergestellt und so wurden bis 2021 nur 9 Exemplare dieses Modells produziert.

Der Koenigsegg One

Die Leistungswerte des Koenigsegg One können sich mit 1.360 PS, einem V8-Motor sowie einer Spitzengeschwindigkeit von 440 km/h ebenfalls sehen lassen. Der Hersteller Koenigsegg gab dem Wagen den Beinamen “Megacar”: Diese Bezeichnung spielt darauf an, dass nach Aussagen des Herstellers auf jedes Kilogramm an Gewicht des Fahrzeugs ein PS kommt. Der Sprint von null auf 100 km/h gelingt dem 1.360 Kilogramm schweren Fahrzeug binnen 2,8 Sekunden. Nach etwas mehr als 20 Sekunden zeigt der Tacho 440 km/h an. Wer das PS-Monster sein Eigen nennen möchte, muss sein Konto um 3,3 Millionen Euro berappen.

 Koenigsegg One and Jesko 1 Koenigsegg One and Jesko 1

Der Hennessey Venom GT

Die schnellsten 10 Autos der Welt: In dieser darf der Hennessey Venom GT nicht fehlen. Der GT erreicht stolze 435,31 km/h, die Spyder-Version hingegen 427,4 km/h. Der erstmals 2010 präsentierte Hyper-Sportwagen basiert auf der Plattform des Lotus Exige. Allerdings wurde das Auto massiv modifiziert. In der leistungsstärksten Version erreicht der Sportler mit seinem 7,0-l-Twinturbo-V8 ganze 1.261 PS sowie ein maximales Drehmoment von 1.565 Nm. Nach 13,63 Sekunden erreicht der Hennessey die 300 km/h-Marke. Das Auto ist nur 1.244 Kilogramm schwer. Den Venom GT gibt es für 600.000 US-Dollar. In die leistungsstärkste Variante müssen Käufer rund 850.000 US-Dollar investieren.

 Hennessey Venom GT Hennessey Venom GT

Der Bugatti Veyron Super Sport

Unter der Motorhaube verbirgt der 2010 vorgestellte Bugatti Veyron Super Sport (Kraftstoffverbrauch kombiniert 23,1 l/100km; CO₂-Emissionen kombiniert: 539 g/km²) 16-Zylinder-Triebwerk, dessen Leistungswerte acht Liter Hubraum, 1.200 Pferdestärken und ein Drehmoment von 1.500 Nm betragen. Trotz des relativ hohen Eigengewichts von 2.026 Kilogramm knackt der Bugatti binnen 2,5 Sekunden Tempo 100 und nach 14,6 Sekunden Tempo 300 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 431 km/h. Kostenpunkt: 2,3 Millionen Euro.

Der Bugatti Chiron

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 420 km/h setzt der Bugatti Chiron (Kraftstoffverbrauch kombiniert 22,5 l/100km; CO₂-Emissionen kombiniert: 516 g/km; CO2-Klasse: G)² ebenfalls Maßstäbe. Der Nachfolger des Veyron Super Sport punktet mit maximal 1.500 PS sowie einem Drehmoment von 1.600 Nm. Das 1.995 Kilogramm schwere Fahrzeug benötigt nur 2,4 Sekunden, um die 100 km/h-Marke zu erreichen. Vor geraumer Zeit unternahm der Hersteller mit einer modifizierten Version einen Rekordversuch. Das Ergebnis konnte sich mit einem Maximum von 490,49 km/h sehen lassen. Die Nettopreise für einen Bugatti Chiron beginnen bei 2,6 Millionen Euro.

 Bugatti Chiron Bugatti Chiron

Der 9ff GT9

Der 9ff GT9 ist ein auf dem Porsche 997 basierender Supersportwagen, der von 2007 bis 2013 gebaut wurde. Anfangs leistete der Benziner ein Maximum von 409 km/h. Bei späteren Fahrten sprintete der Sportler mit seinem 1.120 PS starken Triebwerk beim GT9-R auf 414 km/h. Neue Rekorde fuhr der GT9 VMax im Jahr 2012 mit 437 km/h ein. Der Sprint auf die 100 km/h-Marke gelingt dem 9ff binnen 3,1 Sekunden sowie auf 300 km/h nach 13 Sekunden.

Der Koenigsegg CCXR Special Edition

Im Gegensatz zu den anderen Fahrzeugen wird der CCXR Special Edition von Bio-Ethanol angetrieben. Leistungswerte wie eine Höchstgeschwindigkeit von 415 km/h sowie eine Sprintgeschwindigkeit von 2,9 km/h bis zu Tempo 100 unterstreichen die Klasse des Fahrzeugs. Das Triebwerk erreicht ein Drehmoment von 1.080 Newtonmeter. Der 1.018 PS starke Motor muss bei diesem Koenigsegg ein 1.280 Kilogramm schweres Fahrzeug bewegen.

Der SSC Ultimate Aero TT

Der SSC Ultimate Aero TT wird von einem Acht-Zylinder-V-Motor angetrieben, der ein Leistungsvolumen von bis zu 1.287 PS erreicht. Mit einem Leergewicht von 1.225 Kilogramm erreicht der Sportwagen nach 2,8 Sekunden die 100 km/h-Marke. Das Maximum ist bei 412 km/h erreicht. Der Supersportwagen löste den Bugatti Veyron 16.4 als bis dahin schnellsten Straßenwagen ab.

Fahrzeug Höchstgeschwindigkeit Leistung Drehmoment 0-100 km/h
SSC Tuatara 455,3 km/h 1.774 PS 1.413 Nm 2,8 sec
Koenigsegg Agera RS 447,2 km/h 1.176 PS 1.280 Nm 2,7 sec
Hennessey Venom GT 435,3 km/h 1.261 PS 1.565 Nm 2,7 sec
Bugatti Chiron Super Sport 440 km/h 1.600 PS 1.600 Nm 2,5 sec
Bugatti Veyron Super Sport 431,1 km/h 1.200 PS 1.500 Nm 2,5 sec
Bugatti Chiron 420 km/h 1.500 PS 1.600 Nm 2,4 sec
Koenigsegg One 440 km/h 1.360 PS 560 Nm 2,8 sec
9ff GT9 409 - 437 km/h 1.120 PS 910 Nm 3,1 sec
SSC Ultimate Aero TT 439.35 km/h (273 MPH) 1.183 PS 1.484 Nm 2.78 sec
Koenigsegg CCXR Special Edition 415 km/h 1.018 PS 1.080 Nm 2,9 sec

Entdecke jetzt die PS-stärksten Autos bei AutoScout24

Zu den Angeboten

Was ist das schnellste Auto der Welt ohne Straßenzulassung?

Bekannte Vertreter schneller Autos ohne Straßenzulassung sind Formel 1-Boliden. Der Blick auf aktuelle Modelle verrät, dass die Rennwagen aktuell eine Leistung von rund 1.000 PS erreichen. Ein Beispiel sind die Rennwagen aus dem Hause Mercedes, die in der Saison 2020 ganze 1.020 PS erreichten und sich damit vor der Konkurrenz abhoben. Mit diesen Boliden können es die schnellsten Autos der Welt mit Straßenzulassung also durchaus aufnehmen.

Was ist das schnellste Elektroauto?

In puncto Beschleunigung sind Elektrofahrzeuge dem Verbrenner zumeist überlegen. Ein guter Beweis ist der Rimac Nevera, der nur 1,9 Sekunden benötigt um die 100 km/h-Marke zu erklimmen. Der Supersportwagen hat bis zu 1.912 PS an Bord, bei einem beeindruckenden Drehmoment von 2.360 Nm. Die Maximalgeschwindigkeit ist bei 412 km/h erreicht. Auf den Folgeplätzen rangieren Modelle wie der Pininfarina Battista, das Tesla Model S Plaid (Stromverbrauch: 14,3 kWh/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km²), der Tesla Model X Plaid (Stromverbrauch: 22,6 kWh/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km²) und Porsche Taycan Turbo S (Stromverbrauch: 24,3-25,6 kWh/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km²). All diese Fahrzeuge überzeugen ebenfalls mit überragenden Sprinteigenschaften und Leistungswerten.

 Der Rimac Nevera ist eines der schnellsten Elektroautos Der Rimac Nevera ist eines der schnellsten Elektroautos

Fahrzeug Höchstgeschwindigkeit Leistung Drehmoment 0-100 km/h
Rimac Nevera 412 km/h 1.912 PS 2.360 Nm 1,9 sec
Pininfarina Battista über 400 km/h 1.900 PS 2.300 Nm unter 2 sec
Tesla Model S Plaid 320 km/h 1.100 PS 775 Nm 2,1 sec
Bugatti Veyron Super Sport 431,1 km/h 1.200 PS 1.500 Nm 2,5 sec
Bugatti Chiron 420 km/h 1.500 PS 1.600 Nm 2,4 sec
Tesla Model X Plaid 262 km/h 1.020 PS 750 Nm 2,6 sec
Porsche Taycan Turbo S 260 km/h 761 PS 1.050 Nm 2,8 sec

Entdecke jetzt die PS-stärksten Elektroautos bei AutoScout24

Zu den Angeboten

Fazit: Auch Elektroautos erreichen Spitzengeschwindigkeiten

Gleich mit drei schnellen Autos ist der Hersteller Bugatti am Start, aber auch Koenigsegg setzt mit seinen beiden Modellen neue Maßstäbe. Die Auswahl von Herstellern könnte kleiner sein und auch die Elektroautos stehen den herkömmlichen Fahrzeugen kaum in etwas nach, das beweist der Rimac Nevera. Der SSC Tuatara wartet noch auf seine Straßenzulassung und wäre diese erfolgreich, würde das schnellste Straßenauto der Welt einen Spitzenwert von 455,3 km/h erreichen.

FAQ

Aktuell gilt der SSC Tuatara als schnellstes Auto der Welt. Der Hersteller gab an, dass das Fahrzeug bis zu 532,93 km/h schnell ist. Allerdings konnte der Flitzer diese Werte bei Rekordversuchen nicht erreichen. Möglicherweise konnte der Hennessey Venom F5 das schnellste Auto der Welt sein.

Nach Aussagen des Fahrzeugherstellers soll der Hennessey Venom F5 die 500 km/h-Marke knacken.

Am schnellsten erklimmt der Bugatti Chiron Tempo 100. Hierfür benötigt der Sportwagen 2,4 Sekunden. Generell besitzen E-Autos allgemein schnellere Beschleunigungswerte als gleich starke Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor.

Alle Artikel

Environment Green Umwelt

Sauber und spritsparend: Die umweltfreundlichsten Autos 2024 im Überblick

Ratgeber · Die besten Autos
tesla-model-3-elektroauto-blau

Die günstigsten Sportwagen im Jahr 2024 im Überblick

Ratgeber · Die besten Autos
Renault Twizy Side

Die besten Mopedautos 2024 im Überblick

Ratgeber · Die besten Autos
Mehr anzeigen