Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Porsche Taycan

porsche-taycan-l-03.jpg
porsche-taycan-l-01.jpg
porsche-taycan-l-02.jpg
porsche-taycan-l-04.jpg

Stärken

  • hohe Reichweite
  • gutes Platzangebot
  • sehr hoher Komfort
  • langstreckentauglich
  • aufregendes Design

Schwächen

  • sehr hohe Anschaffungskosten
  • Höchstgeschwindigkeit teils begrenzt
  • Wartungen sehr teuer

Luxuriöses E-Fahrzeug der Oberklasse

Mit dem Porsche Taycan stellt der deutsche Sportwagenbauer ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug der Oberklasse bereit. Seit der Vorstellung am 4. September 2019 brachte das Unternehmen weitere Versionen auf den Markt und konnte seine Absatzzahlen auf 5.063 Exemplare (2021) steigern. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

1,9


Familien

3,2

Senioren

3,7

Transport

3,9

Preis/Leistung

3,4

Stadtverkehr

4,0

Langstrecke

2,4

Fahrspaß

1,0

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 10/2020

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

326 - 625 PS

Leistung

0 - 0 kWh/100km

Verbrauch (komb.)

0 - 0 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

326 - 260 km/h

Höchstgeschwindigkeit

2.8 - 5.4s

von 0 auf 100 km/h

Porsche Taycan technische Daten

Interessiert am Porsche Taycan

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • großzügiges Platzangebot
  • beeindruckendes Fahrgefühl
  • Luxus-Ausstattung
  • sportliches, elegantes Design
  • technisch auf dem neuesten Stand

Daten

Motorisierung

Da es sich beim Porsche Taycan um ein reines Elektrofahrzeug handelt, kommen selbstverständlich nur Elektromotoren für den Antrieb zum Einsatz. Diese haben es allerdings an sich und verschaffen dem großen, schweren Auto sportliche Fahrleistungen. Zusätzlich belässt es der deutsche Autobauer nicht bei einem, sondern setzt direkt zwei Motoren an. Der permanente Antrieb an der Vorder- und Hinterachse kommt der Straßenlage zugute.

Den Einstieg in die Welt der sportlichen Limousine markiert die Motorenkombination mit maximal 408 PS durch eine sogenannte Overboost-Leistung. Im normalen Alltag sind es bis zu 326 PS, die das Fahrzeug antreiben. Das maximale Drehmoment von 345 Nm beschleunigt das Fahrzeug in nur 5,4 Sekunden auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit beschränkt Porsche auf 230 km/h.

Wem diese Leistung nicht ausreicht, dem empfiehlt Porsche den Griff zum Taycan Turbo S. Das Spitzenmodell leistet dank Launch-Control und Overboost bis zu 761 PS, bringt 1.050 Nm auf die Straße und braucht für den Sprint auf 100 km/ sogar nur 2,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist aus vernünftigen Gründen auf 260 km/h limitiert.

Abmessungen

Mit einem Leergewicht von deutlich über zwei Tonnen, einer Länge von knapp fünf Metern sowie einer Breite von zwei Metern gehört der Porsche Taycan zu den größeren Fahrzeugen auf den Straßen. Gleichzeitig profitieren die Insassen von den Abmessungen, denn das Platzangebot im Innenraum ist überraschend gut. Ob in der ersten oder in der zweiten Sitzreihe, bequeme Reisen sind nun auch mit mehreren Personen möglich. Sogar auf einen echten Kofferraum für den Transport des Einkaufs muss niemand verzichten. Etwa 450 Liter Ladevolumen stehen bereit, mit dem Sitzbereich in der zweiten Reihe werden es sogar knapp 1300 Liter.

Im Übrigen wird der Porsche Taycan ohne Anhängerkupplung angeboten, auch optionale Angebote gibt es nicht. Für mehr Ladevolumen stellt Porsche jedoch eine **spezielle Dachbox **zur Verfügung, die bis zu einer Geschwindigkeit von 200 km/h über die notwendige Zulassung verfügt.

Bauzeit 2019 - heute
Länge, Breite, Höhe 4,5 x 2,0 x 1,4 Meter
Radstand 2,9 Meter
Kofferraumvolumen 84 Liter (Vorne), 407 Liter (Hinten), 1212 Liter (inklusive Sitzreihe)
Leergewicht 2125 – 2205 Kilogramm (Nach Batterietyp)
Zulässiges Gesamtgewicht 2,795 Kilogramm
Hubraum keine Angabe
Drehmoment 345 – 1050 Nm (Nach Modellvariante)
Höchstgeschwindigkeit 220 - 260 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 2,8 – 5,4 Sekunden
Tankvolumen 79,2 – 93,4 kWh
Verbrauch 25,7 – 29,4 kWh/100 km
CO2-Emissionen 0 g/km

Varianten

Porsche selbst siedelt den Taycan eine halbe Klasse unter dem Panamera an. Es handelt sich also weiterhin um ein Fahrzeug der Oberklasse. Den Einstieg stellt der klassische Porshce Taycan dar, der als sportliche Limousine konstruiert ist. Mit dem Taycan GTS und dem Taycan Turbo (S) stehen zudem innerhalb der Sportlimousinen zwei leistungsstärkere Kandidaten zur Verfügung.

Auch ein Shooting Brake Modell des Porsche Taycans ist seit dem 4. März 2021 erhältlich. Mit einem deutlich höheren Heck erinnert das Fahrzeug an einen Kombi und überzeugt unter anderem mit einem höheren Kofferraumvolumen. Der Porsche Taycan Sport Turismo markiert hier den Einstieg, mit dem Taycan Turbo S Sport Turismo entscheiden sich Interessenten für die sportlichste Ausführung mit bis zu 761 PS Leistung. Mit feinen Karosseriedetails steht der Cross Turismo des Taycans auf dem Markt zur Verfügung, der einen dezenten Offroad-Look verspricht. Auch hier finden sich insgesamt vier unterschiedliche Modelle, die leistungsstärkste Variante stellt der Porsche Taycan Turbo S Cross Turismo dar.

Preis

Schon in der Einstiegsversion ist der Porsche Taycan kein Schnäppchen. Ab einem Preis von 85.430 Euro lässt sich das Fahrzeug beim Porsche-Händler des Vertrauens bestellen. Deutlich teurer gerät der Einkauf, wenn es das Elektrofahrzeug in der Turismo-Ausführung sein soll. Durch die geänderte Karosserieform steigt der Preis bereits auf mindestens 95.658 Euro. Im Vergleich zur Top-Version gelten diese Konditionen immer noch als human, denn für den Porsche Taycan Turbo S Sport Turismo verlangt der deutsche Autobauer sogar 187.288 Euro, allerdings ohne Sonderwünsche. Preise jenseits der 200.000 Euro-Marke sind also alles andere als utopisch.

Deutlich günstiger sind die Leasing-Angebote für das Elektrofahrzeug. Hiermit entfallen die hohen Anschaffungskosten. Für alle Varianten stellt Porsche passende Angebote bereit. Für den Einstiegs-Taycan fallen beispielsweise monatliche Raten von knapp 900 Euro an, mit weit über 2.000 Euro fällt das Leasen des Top-Modells aber schon teurer aus.

Gebrauchte Angebote des Porsche Taycans sind rar und, wenn verfügbar, sehr teuer. Dies ist in Anbetracht des geringen Alters keine Überraschung, denn immerhin ist das Modell nicht einmal seit drei Jahren auf dem Markt. Für die meist top-ausgestatteten Fahrzeuge mit wenig Laufleistung verlangen die Händler nicht selten Preise von weit über 100.000 Euro.

Design

Exterieur

Eine optische Ähnlichkeit zum Modell „Panamera“ ist beim Porsche Taycan nur schwer von der Hand zu weisen. Dennoch setzt sich das Modell in einigen Bereichen vom Design ab und wirkt beispielsweise durch die eigenen Proportionen noch dynamischer. Zudem ist der Porsche Taycan kürzer, dafür aber breiter. Ein wuchtiger Auftritt mit gleichzeitig niedriger Karosserie ist dem Fahrzeug somit gesichert. Die Scheinwerfer an der Front integriert Porsche in die Lufteinlässe, eine kantig auslaufende Fronthaube erinnert Kenner sicherlich an die 911er Ikone. Verschiedene Farbkombinationen und das durchgehende Lichtband am Heck runden das Exterieur ab.

Interieur

Im Interieur ist der Porsche Taycan auf dem neuesten Stand der Technik und setzt nicht mehr nur auf ein großes Display in der Mittelkonsole. Selbst die Klimaanlage lässt sich nun über eine berührungsempfindliche Oberfläche steuern. Im Alltag erweist sich dies gerade während der Fahrt als schwierige Angelegenheit, da das haptische Feedback klassischer Schalter fehlt. Tadellose Sitze, ein gutes Platzangebot und natürlich eine enorme Komfortausstattung machen den Porsche Taycan dennoch zum luxuriösen Begleiter im Alltag.

Porsche-Taycan-interior

Porsche-Taycan-Seating

Sicherheit

Die große, schwere Karosserie und viel Technik schützen alle Insassen des Porsche Taycans und alle weiteren Verkehrsteilnehmer. Die Ausstattung mit Assistenz- und Sicherheitssystemen fällt üppig aus und fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest sollten für ein Fahrzeug dieser Preisklasse eine Selbstverständlichkeit darstellen. Die folgende Auflistung zeigt nur einen kleinen Teil der sicherheitsrelevanten Ausstattungsmerkmale:

  • Tempostat inkl. adaptivem Speedlimiter
  • Spurhalteassistent inkl. Verkehrszeichenerkennung
  • ParkAssistent vorne und hinten mit optischer und akustischer Warnung
  • Warn- und Bremsassistent inkl. Fußgängerschutz
  • ISOFIX hinten
  • Gurtwarner
  • Zahlreiche Airbags
  • Gurtstraffer und Gurtzugbegrenzer

FAQ

Welche Ladegeschwindigkeit erreicht der Porsche Taycan?

Der Porsche verfügt über ein 800-Volt-Bordnetz und ermöglicht somit enorm hohe Ladegeschwindigkeiten. Bis zu 270 kW Ladeleistung liegen an unterstützten Ladesäulen an.

Welche Schwächen zeigt der Porsche Taycan im Alltag?

Vor allem bei hohem Tempo schmilzt die Akkureichweite schnell dahin. Schon nach maximal 300 Kilometern gilt es, Ausschau nach einer Ladesäule zu halten, um die ungestörte Weiterfahrt zu ermöglichen.

Alternativen

Die Auswahl reiner E-Fahrzeuge steigt zwar ständig, die Konkurrenz zum Porsche Taycan ist jedoch trotzdem überschaubar. Aus dem eigenen VW-Konzern steht mit dem Audi E-Tron-GT jedoch eine ebenfalls große und sportliche Limousine zur Verfügung. 472 Kilometer maximale Reichweite und viel Platz machen auch dieses Modell alltagstauglich.

Zudem gilt das Tesla Model S auch heute noch als klare Referenz für Elektrofahrzeuge der Oberklasse. Das Modell ist deshalb weiterhin eine gute Alternative zum Porsche Taycan. 322 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine theoretische Reichweite von über 800 Kilometern überzeugen.

Weiterführende Links im Überblick

Modelle

Weitere Links