Gebrauchte BMW 1er Coupe bei AutoScout24 finden

BMW 1er Coupe

Die BMW 1er Coupés ergänzen 2007 die Einstiegsbaureihe des Herstellers

Zeitnah zum ersten Facelift seiner zunächst nur als drei- und fünftürige Schräghecklimousinen gefertigten Modelle der BMW 1er-Reihe, plante der Münchener Autohersteller BMW, sein Einstiegsprogramm mit einer weiteren Karosserievariante auszubauen. Im Herbst 2007 führte der Konstrukteur die erste Generation der auf Basis der Limousinen konzipierten BMW 1er Coupés auf den Märkten ein. In den Grundzügen orientierten sich die Designer beim Entwurf des BMW 1er Coupés an den Schwestermodellen der BMW 3er-Reihe, jedoch fielen die Zweitürer der BMW 1er-Reihe mit einer Länge von rund 4,36 Metern und knapp 1,75 Metern Breite deutlich kompakter aus. Im Baujahr 2011 erhielt das als Viersitzer gebaute Coupé eine stilistische Überarbeitung, die in erster Linie Veränderungen bei der Formgebung der Scheinwerfer sowie der Gestaltung der Frontstoßfänger mit sich brachte.

Benzin- und Dieselmotoren für das BMW 1er Coupé

In der Basisversion des BMW 1er Coupés verbauten die Bayern einen 2,0 Liter Benzinmotor, der den Coupés eine Leistung von bis zu 125 kW (170 PS) zur Verfügung stellte. Spitzenmodelle waren die 1er Coupés mit einem 3,0 Liter Aggregat, das eine reguläre Leistung von maximal 225 kW (306 PS) lieferte. In der Sportversion BMW M Coupé mobilisierte das Triebwerk bis zu 250 kW (340 PS). Als Diesel verfügten die BMW 1er Coupés über Leistungswerte zwischen 105 kW (143 PS) und 150 kW (204 PS). 

Das BMW 1er Coupé als Elektrofahrzeug

Darüber hinaus arbeitete der Hersteller an einem Elektroantrieb für das BMW 1er Coupé. Das zunächst in Kleinserie produzierte Elektrofahrzeug mit dem von BMW ActiveE genannten Antrieb verfügte über einen im Heck verbauten Elektromotor mit Hochvoltspeicher und einer Leistung von 125 kW (170 PS). Die Lithium-Ionen-Batterien des seriennahen Modells ließen sich in etwa fünf Stunden an einer Ladestation aufladen und lieferten dem BMW 1er Coupé Energie für gut 160 Fahrtkilometer.