Gebrauchte Audi Cabriolet bei AutoScout24 finden

Audi Cabriolet

Neues Firmenimage mit dem ersten Audi Cabrio

Einige Jahre bevor Audi mit seiner konsequent sportlich-dynamischen Modellpolitik sein Image als Hersteller betulicher Familienautos ablegen konnte, brachten die Ingolstädter im Jahr 1991 das erste Audi Cabrio auf den Markt. Technisch basierte es auf dem Audi 80 und dem drei Jahre zuvor eingeführten Coupé der B3-Baureihe. Obwohl es sich damit um ein Fahrzeug der Mittelklasse handelte, profilierte sich das Cabrio als eines der exklusivsten Modelle von Audi. Das hing auch mit den relativ geringen Stückzahlen zusammen, die es für den Konzern rentabler erscheinen ließen, das Stoffdach-Cabrio die letzten Jahre bei Karmann montieren zu lassen. Wie seine Nachfolgemodelle war das erste Audi Cabrio vor allem als Zweitwagen bei den Kunden beliebt. Heute gilt es bereits als Youngtimer mit Potential. Es gibt in Deutschland kaum mehr als 30.000 dieser Fahrzeuge, die mit sieben Benzinmotoren zwischen 85 kW (115 PS) und 162 kW (230 PS) und in nur einer 1.9 TDI Dieselversion mit 66 kW (90 PS) angeboten wurden. 

Audi Cabrio A4

Zwei Jahre nach dem ersten Audi Cabriolet kam das bis Ende 2008 ebenfalls bei Karmann hergestellte erste Audi Cabriolet auf Basis des Audi A4 zu den Kunden. Der A4 löste den Audi 80 im Jahr 1994 ab. In den sechs Jahren seiner Bauzeit lieferte Audi fast 170.000 Exemplare des Audi Cabriolet A4 aus. Damit wurde das offene Modell mit dem Stoffdach wie die Limousine und der Kombi des Audi A4 zu einem der meistverkauften Fahrzeuge seiner Art in der automobilen Mittelklasse. Das Cabrio wurde optisch mit jedem Facelift des A4 an die Modellreihe angepasst und erhielt 2006 den neuen Singleframe Kühler, der das Gesicht der Marke seither prägt. Im selben Jahr wurde die Cabrio-Reihe um die Audi Cabrio S4 und RS4 mit V8-Motoren mit bis zu 309 kW (420 PS) erweitert. Im Jahr 2009 kam das Audi Cabriolet auf Basis des neu eingeführten Audi A5 auf den Markt. 

Audi Cabriolet A5

Auch beim Nachfolgemodell des Audi Cabrio A4 bietet Audi wieder ausschließlich das klassische Stoffdach an, das sich in knapp dreizehn Sekunden auf Knopfdruck in den Kofferraum faltet und für authentisches Cabrio-Fahrfeeling sorgt. Das Audi Cabriolet A5 wird im Audiwerk Neckarsulm mit sechs Motorisierungen von 132 kW (180 PS) bis 195 kW (265 PS) gefertigt. Drei Benziner TFSI mit Turboaufladung, ein FSI Benziner sowie zwei Diesel als 2.7 TDI und als 3.0 TDI mit Allradantrieb stehen zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeiten liegen je nach Motorstärke zwischen 219 und 247 km/h bei einem Verbrauch von 6,8 Liter Diesel (179 g/km CO2) bis 8,6 Liter (199 g/km CO2) beim größten Benziner. 

Audi Cabrio A3

Seit Januar 2008 hat Audi auch seine Reihe A3 um ein Cabriolet mit klassischem Stoffverdeck erweitert. Das kleine Audi A3 Cabrio gibt es als Benziner mit 75 kW (102 PS), 118 kW (160 PS) und 147 kW (200 PS) sowie als Diesel mit 77 kW (105 PS) und 103 kW (140 PS) in den Ausstattungsvarianten des Audi A3 als Modell Attraction, Ambition oder S-line.