Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben
Stärken
  • Sportlicher Auftritt mit Premiumcharakter
  • Umstellung auf Frontantrieb schafft mehr Platz
  • Breites Leistungsspektrum vom Spar bis Sport
Schwächen
  • Unbequemer Einstieg für Fondpassagiere
  • durstiges M-Topmodell
  • Android-Vernetzung erst ab 2021

BMW 1er – Dynamischer Premium-Kompakter

BMW legt einen fulminanten Start in der Kompaktklasse hin und stellt seine durch Heckantrieb auf Dynamik getrimmten Einstiegsmodelle ab 2004 gleich in drei Varianten als Limousine, Coupé und Cabrio vor. Seit 2011 ist die Baureihe der BMW 1er aber exklusiv den Schräghecklimousinen vorbehalten. Die kommen in der dritten Generation 2019 als 5-Türer mit Frontantrieb und merklich mehr Platz im Innenraum. Das gefällt Premium-Kompaktfahrern, die ein hochwertig ausgestattetes Auto mit sportlichem Auftritt und viel Alltagskomfort suchen. Und denen der neue BMW 1er ein breites Leistungsspektrum vom günstigeren Dreizylinder bis zur bärenstarken M-Version bietet. Mehr zum 1er BMW im Folgenden. Weiterlesen

Technische Daten

95 - 340 PS

Leistung

3.4 - 9.4 l/100 km

Verbrauch (komb.)

89 - 226 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

185 - 250km/h

Höchstgeschwindigkeit

4.4 - 12.2s

von 0 auf 100 km/h

BMW 1er technische Daten

Video - BMW 1er Steckbrief

Überblick & Generationen

Ab 2004 bauen die Bayern ihr Programm nach unten aus und machen mit den als 3- oder 5-Türer produzierten Schräghecklimousinen vom Typ E81 und E87 ein Angebot, das richtig Schwung in der Kompaktklasse bringt. Lange Motorhaube, weit zurückgesetzte Fahrgastzelle und der für die großen BMW-Modelle charakteristische Heckantrieb werden zum Markenzeichen der bayerischen Kompaktlimousinen. Die von 2011 bis 2019 in zweiter Generation (Typ F21/F20) nach demselben Konzept etwas modernisiert weitergebaut werden. Wer also einen kompakten Gebrauchtwagen mit Heckkick und Sportstyling sucht, für den bringen die BMW 1er Limousinen der ersten beiden Bauphasen das richtige Profil mit. Und von 2007/8 an gibt es mit dem BMW 1er Coupé und Cabrio auch sportliche Bauformen als Alternativen. Bevor beide 2013 zur eigenständigen BMW 2er Baureihe werden. Zum dritten Generationswechsel bei den Limousinen stehen 2019 dann viele Änderungen an. Was die neuen BMW 1er vom Typ F40 auszeichnet, zeigt der Blick auf die Details hier im Anschluss.

Innenraum & Karosserie

In der dritten Bauphase des 1er orientieren die Bayern ihre Kompaktklasse neu und richten die nur noch als 5-Türer gebauten Limousinen für mehr Raumkomfort ein. Im Vergleich zum Vorgänger wächst der F40 in der Breite um fast vier Zentimeter auf fast 1,80 Meter. Zudem baut die gut 4,32 m lange Karosserie nun etwas höher auf. Das kommt allen entgegen, die unter dem bayerischen Schrägheck hinten bequemer sitzen wollen. Denn nun gibt es in dem Modell merklich mehr Platz und Kopffreiheit. Mit diesem neuen Profil passt sich der BMW 1er Konkurrenten wie der Mercedes-Benz A-Klasse oder dem Audi A3 Sportback an. Und wird so für Zielgruppen interessant, die von einem kompakten Fahrzeug dynamisches Styling mit optimiertem Alltagskomfort erwarten.

Technik & Umwelt

In der dritten Generation der 1er Limousinen verabschiedet sich der bayerische Hersteller vom markentypischen Hinterradantrieb und stellt wie in der Kompaktklasse üblich auf Frontantrieb um. Das mag Traditionalisten schmerzen, ändert jedoch wenig an dem weiterhin dynamischen Fahrverhalten. Denn dafür gibt es schon in den Einstiegsmotorisierungen der Dreizylinderbenziner sehr ordentliche Leistungen bis gut 140 PS. Wer das Potential der Kompaktlimousine ausreizen will, für den ist der M135i xDrive mit serienmäßigem Allradantrieb und 306 PS die erste Wahl. Ab dem Modelljahr 2021 gibt es mit dem 265 PS starken BMW 128 ti aber auch eine günstigere Alternative zur M-Version. Für Vielfahrer interessant sind die mit Partikelfilter, NOx- und SCR-Kat dreifach abgasbehandelten Diesel. Die erweisen sich selbst in der Topversion 120d xDrive mit Allrad und 190 PS als erfreulich sparsam und punkten mit niedrigem CO2-Ausstoß. Je nach technischer Ausstattung kommen die Selbstzünder auf einen offiziellen Kraftstoffverbrauch zwischen komb. 3,8 und 4,8 Liter pro 100 km liegt (99 bis 126 g/km spezifische CO2-Emissionen). Und mit dem Wechsel ins Modelljahr 2021 erfüllen dann alle Motoren der Baureihe die Abgasnorm Euro 6d. In welchen Varianten der neue 1er nach der Motorenüberarbeitung zu haben ist, lässt sich übersichtlich zusammengefasst den folgenden Tabellen entnehmen.

Benziner

116i / 116i Steptronic 118i / 118i Steptronic 120i xDrive Steptronic 128ti Steptronic M135i xDrive Steptronic
Hubraum 1.499 1.499 1.998 1.998 1.998
Zylinder 3 3 4 4 4
PS-Leistung 109 136 178 265 306
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe / 7-Gang-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe / 7-Gang-Automatik 7-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik
Max. Geschwindigkeit 200 km/h 213 km/h 235 km/h 250 km/h 250 km/h
0-100 km/h in 10,6 s 8,9 s / 8,8 s 7,0 s 6,1 s 4,7–4,8 s
CO2-Emissionen komb. 124-133 / 116-125 126–135 / 113-121 126-134 139-148 145–155
komb. Verbrauch l/100 km 5,4–5,8 / 5,1–5,5 5,5–5,9 / 4,9-5,3 5,5-5,8 6,1-6,4 6,3-6,7
Effizienzklasse C-B / B-A C-B / B-A B C-B C-B
Abgasnorm Euro 6d Euro 6d Euro 6d Euro 6d Euro 6d

Diesel

116d / 116d Steptronic 118d / 118d Steptronic 120d Steptronic 120d xDrive
Hubraum 1.496 1.995 1.995 1.995
Zylinder 3 4 4 4
PS-Leistung 116 150 190 190
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe / 7-Gang-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe / 7-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik
Max. Geschwindigkeit 200 km/h 218 km/h / 216 km/h 231 km/h 230 km/h
0-100 km/h in 10,3 s / 10,1 s 8,5 s / 8,4 s 7,3 s 7,0 s
CO2-Emissionen komb. 100-110 / 99-108 108-117 / 108-117 112-121 118-126
komb. Verbrauch l/100 km 3,8-4,2 / 3,8-4,1 4,1-4,5 / 4,1-4,5 4,3-4,6 4,5-4,8
Effizienzklasse A-A+ A/a-A+ A A
Abgasnorm Euro 6d Euro 6d Euro 6d Euro 6d

Ausstattung & Sicherheit

Der 1er BMW erreicht ein hohes Sicherheitsniveau und kommt im Euro Crashtest auf die Höchstwertung von fünf Sternen. Serienmäßig gibt es neben dem kompletten Airbagschutz das Assistenzpaket Active Guard Plus mit aktivem Spurhaltesystem, Frontkollisionswarner und Speed-Limiter. Das ist in der Kompaktklasse vorbildlich und garantiert, dass die Gebrauchtwagen der Reihe auch nach Jahren noch aktuellen Sicherheitsanforderungen genügen werden. Wenn es um die Ausstattungsversionen geht, lohnt bei einem Modell immer der Blick auf die Details. Denn da setzen die Bayern oberhalb der Basisversion und des Modells Advantage unterschiedliche Akzente. Um das Interieur zu veredeln und zugleich mehr Komfort an kalten Tagen zu haben, empfiehlt sich ein Fahrzeug der Luxury Line mit beheizbaren Ledersitzen. Die günstigste Möglichkeit, die Limousine optisch von Baureihenkollegen abzugrenzen, bietet die Sport Line mit Sportsitzen und schwarz lackierten Anbauteilen. Wer nicht in den BMW M135i investieren will, der kann sich originale M-Optik auch in ein Modell mit kleinerem Motor wie dem BMW 116 oder BMW 118 holen. Die Ausstattung M Sport vereint das Beste der Topmodelle und setzt den Fahrspaß mit Sportfahrwerk, Aerodynamikpaket und Interieurextras wie dem Sport-Lederlenkrad prominent in Szene. Ein interessantes Angebot für Fans bayerische Sportmodelle ist der besonders ausgestattete BMW 128ti. Der ist als Konkurrent zu den M-Modellen ein echter Hingucker, da er serienmäßig mit farblich abgesetzten Seitenschwellern und Schachteinsätzen sowie mit rot lackierten Bremssätteln vorfährt. Und auch im Innenraum gibt es frische Farbakzente. Sonderausstattung wie das Navi gibt es für jedes Modell der 1er-Reihe übrigens praktisch in Kombination mit Paketen wie Comfort, Business oder dem Connected Package. Was die Kompakten des Münchener Herstellers in den unterschiedlichen Varianten an Highlights mitbringt, veranschaulicht noch mal die Tabelle mit der Auswahl der wichtigsten Ausstattungsdetails des 2021er Jahrgangs.

Basis Advantage Sport Line Luxury Line M Sport
Infotainment mit 8,8-Zoll Touchdisplay X X X X X
Vernetzungstechnik Android/Apple X X X X X
Klimaautomatik X X X X X
Lichtpaket - - X X -
Fahrerlebnisschalter X X X X X
Alufelgen - X X X X
LED-Scheinwerfer - X X X X
Einparkhilfe - X X X X
Ledersitze, Sitzheizung - - - X -
Sportinterieur - - X - X
Sportinterieur - - X - X
Sportexterieur - - X - X
Sportfahrwerk - - X - X
Aktive Temporegelung - X X X X

Neuwagen- & Gebrauchtwagenpreise

Feine Verarbeitung und ein Interieur mit hochwertiger Materialanmutung dokumentieren den Premiumanspruch des BMW 1er in der sonst oft eher sparsamen Kompaktklasse. Das allerdings lassen sich die Bayern auch gut bezahlen. Wer einen günstigen Einstieg sucht, der findet im 2021 neu ins Programm gekommenen BMW 116i zu einem Preis ab rund 27.800 Euro das passende Modell. Am anderen Ende der Preisskala steht der BMW M135i xDrive zum Listenpreis von knapp 51.500 Euro. Weitaus erschwinglicher sind da BMW 1er Gebrauchtwagen vom Typ F20 aus der frühen Bauzeit. Sie sind beim Marktstart der 2021 überarbeiteten dritten Generation schon ab rund 10.000 Euro zu finden. Das gibt es also reichlich Spielraum, sich nach einem gut ausgestatteten Gebrauchten umzusehen, um zu einem vernünftigen Preis in die Liga der Luxury Line oder M Sport aufzusteigen. Wie die Preise für BMW 1er Neuwagen des Jahrgangs 2021 aussehen, zeigt die folgende Übersicht.

Motorisierung Preis ab
BMW 116i 27.860 €
BMW 118i 31.800 €
BMW 120i 38.150 €
BMW 128i 44.600 €
BMW M135 xDrive 51.450 €
BMW 116d 31.560 €
BMW 118d 36.100 €
BMW 120d 40.160 €

Fazit

In der dritten Generation der 1er-Reihe schafft der Hersteller mehr Platz in seiner Einstiegsbaureihe und sorgt so für höheren Alltagskomfort. Trotz Umstellung auf Frontantrieb bleiben die 1er aber die Dynamiker der Kompaktklasse. Denn die Bayern bieten eine breite Palette leistungsfreudiger Motoren vom Einstiegsbenziner über die M-Powerversion bis hin zu den sehr sparsamen Dieseln an. Dieses Profil macht die BMW 1er für alle Kompaktfahrer interessant, die ein hochwertig verarbeitetes Auto mit sportlichem Styling suchen. Und wer angesichts ebenfalls sportlicher Neuwagenpreise den Fahrspaß günstiger haben will, findet ein großes Angebot an BMW 1er Gebrauchtwagen. Die punkten mit einem vorbildlichen Sicherheitsstandard, der zum persönlichen Nutzungsprofil passenden Ausstattung und in jeder Version mit dem Prestige der weiß-blauen Marke.

FAQ

Wie viel kostet ein BMW 1er gebraucht?

Mit der Einführung der Euro 6d Motoren im Jahr 2021 starten die Preise für ein gebrauchtes Auto der Reihe bei knapp 10.000 Euro. Dafür gibt es aber dann eher Modelle, die schon einige Kilometer auf dem Zähler haben.

Welche BMW 1er Modelle gibt es?

Den günstigsten Einstieg in die bayerische Kompaktklasse bieten die Basismodelle mit Serienausstattungen wie Lederlenkrad, Klimaanlage und einer Freisprecheinrichtung über Bluetooth. Die nächst hochwertige Linie ist der Advantage u.a. mit Einparkhilfe und Alufelgen. Besonders edle Extras wie Ledersitze haben die BMW-Modelle der Luxury Line an Bord. Die Sport Line und M Sport treten als sportlich eingerichtete Topmodelle an.

Wie viel kostet ein neuer 1er BMW?

Zum Marktstart 2019 ist der BMW 118i mit einem Neuwagenpreis ab 28.200 Euro das günstigste Modell der Baureihe. In der Ausstattung M Sport kostet er bei der Premiere 33.450 Euro. Mit Einführung des BMW 116i im Jahr 2021 starten die Preise ab 27.860 Euro. Und der BMW M135 Bolide bewegt sich dann mal schnell über die Marke von 50.000 Euro hinaus.

Wie viel PS hat der BMW 1er 116i?

Das neue 2021er Einstiegsmodell der 1er-Reihe bringt 80 kW (109 PS) mit und zeigt sich damit als Auto der Kompaktklasse schon ganz ordentlich motorisiert.

Wie viel kostet ein 1er BMW in der Versicherung?

Für die gesetzliche Kfz-Haftpflichtversicherung kann er in die Klassen 17/18 eingestuft werden und kommt damit noch günstig weg. Bei Teilkasko oder Vollkasko aber gibt es je nach Motorisierung große Unterschiede. Am günstigsten fahren die kleinen Benziner und Diesel (Versicherungsklassen etwa 22 bis 24), während die stark motorisierten Varianten in den Versicherungsklassen etwa von 25 bis 28 teurer kommen als der Durchschnitt der Kompaktmodelle.

Wo wird der BMW 1er gebaut?

Je nach Karosserievariante und Modelljahr laufen die BMW 1er Neuwagen in den Werken Leipzig und Regensburg vom Band.

Welcher BMW 1er ist der beste?

Wenn es um ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und originelle Designakzente geht, dann ist der im Modelljahr 2021 neu hinzugekommene BMW 128ti ein Favorit für den 1er-Thron. Als normaler Alltagswagen schafft es der sparsame BMW 116 auf die vorderen Plätze der Best of. Und wenn technische Höchstleistungen zählen, macht natürlich der BMW M135 das Rennen.