Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Cupra Leon

cupra-leon-l-01.jpg
cupra-leon-l-02.jpg
cupra-leon-l-03.jpg
cupra-leon-l-04.jpg
cupra-leon-l-05.jpg

Stärken

  • Rennsportlich inspirierte Beschleunigung
  • Hybrid-Version verfügbar
  • Kompaktsportwagen

Schwächen

  • Laute Innengeräusche bei Verbrennern
  • Mäßiger Schutz für große Insassen
  • Weniger Kofferraumvolumen beim e-Hybrid

Ein Kompaktsportwagen mit Familienqualität

Die Marke Cupra wurde bereits 1971 von Seat gegründet. Schon einige Jahre tragen verschiedene Sportvarianten der Seat Serienmodelle den Beinamen Cupra, seit 2018 ist Cupra eine eigenständige Marke für sportliche Straßenmodelle. Im Februar 2020 wurde der Cupra Leon in Barcelona vorgestellt. Weiterlesen

Technische Daten

150 - 310 PS

Leistung

1.6 - 7.6 l/100km

Verbrauch (komb.)

35 - 220 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

150 - 250 km/h

Höchstgeschwindigkeit

4.9 - 7.7s

von 0 auf 100 km/h

Cupra Leon technische Daten

Interessiert am Cupra Leon

Aktuelle Testberichte

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Die e-Hybrid-Variante ist ideal geeignet für umweltbewusste Fahrer.
  • Rennsportliches modernes Design und komfortable Ausstattungselemente.
  • Hoher Sicherheitsstandard dank vieler praktischer Assistenzsysteme.

Daten

Motorisierung

Den Cupra Leon gibt es in vier verschiedenen Motorisierungs-Varianten. Die leistungsschwächeren Modelle verfügen über 245 bzw. 300 PS. Das Allrad-Modell leistet 310 PS. Die Systemleistung des e-Hybrid-Modells liegt bei 245 PS. Es handelt sich um 2,0-Liter-Turbo-Vierzylindermotoren. Alle Fahrzeuge verfügen serienmäßig über einen Vorderradantrieb, nur der Sportstourer ist mit einem Allradantrieb ausgestattet.

Der Hybrid-Antrieb wurde von Volkswagen übernommen. Er ermöglicht regeneratives Bremsen, indem seine Funktion umgekehrt wird und er als Generator fungiert. Die beim Bremsen entstehende Wärmeenergie wird in elektrische Energie umgewandelt und dem Akku wieder zugeführt.

Ein automatisches 7-Gang-DSG-Getriebe macht das Fahrgefühl perfekt, manuell kann über die Schaltwippen am Lenkrad geschaltet werden. Auch das adaptive Fahrwerk ist durch die MAcPherson-Federbeine an der Vorderachse sowie die Multilenker-Hinterachse auf eine stärkere Kraftentfaltung abgestimmt.

Die Fahrzeuge verfügen über eine sogenannte Progressivlenkung, technologisch betrachtet handelt es sich dabei um eine geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung. Diese passt bei hohen Geschwindigkeiten das Fahrzeughandling und die Lenkarbeit an. Über einen Knopf am Lenkrad ist außerdem ist der Cupra-Modus aktivierbar, der gezielte Auswirkungen auf das Ansprechverhalten des Motors hat. Das Gaspedal reagiert in diesem Modus empfindlicher und das DSG-Getriebe, die adaptive Fahrwerksregelung DCC, die Progressivlenkung sowie die Vorderachs-Differentialsperre arbeiten dann im sportlichsten Bereich.

Abmessungen

Der sportliche Cupra ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: als sportlicher Kompaktwagen oder als größerer etwas verlängerter Kombi. Der Cupra verfügt über viel Platz im Kofferraum. Zwischen 620 und 1.600 Litern können genutzt werden. Jedoch gilt dies nicht für den e-Hybrid, da die Batterie unter der Rückbank verstaut ist. Für Reisen und tägliche Einkäufe ist der Platz allerdings auch beim e-Hybrid ausreichend.

Bauzeit seit 2020
Länge, Breite, Höhe 4,40 m / 1,99 m / 1,44 m
Radstand 2,63 m
Kofferraumvolumen 380 – 1.600 l
Leergewicht 1.395 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.890 kg
Hubraum 1.395 cm³
Drehmoment 400 Nm
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 4,5 – 5,7 s
Tankvolumen 40 l
Verbrauch 6,6 – 9,0 l
CO2-Emissionen 164 – 186 g/km / 38 g/km (e-Hybrid)

Varianten

Grundsätzlich ist der Cupra Leon als Fünftürer oder Kombi erhältlich. Neben den verschiedenen Motorisierungs-Varianten gibt es die Möglichkeit zwischen verschiedenen Ausstattungsvarianten zu wählen. Der Leon VZ E-Hybrid macht ein leises Fahren ohne Emissionen in Verbindung mit einem rennsportlich inspirierten Motor möglich.

Die rein elektrische Reichweite liegt bei 67 Kilometern; um den Akku voll aufzuladen, benötigt es knapp 3,5 Stunden. Drei kompakte Ladelösungen werden für zu Hause angeboten. Über die Easy Charging App werden die nächstgelegenen Ladepunkte inklusive der Navigation auf dem kürzesten Weg angezeigt. Extra für den Rennsport wurde der Cupra E-Racer entwickelt. 680 PS sorgen für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h.

Dieses Modell inspiriert die elektrischen Bauteile der E-Hybrid-Technologie für die Cupra Leon Straßenfahrzeuge. Einen Allradantrieb und jede Menge Platz bietet der Leon Sportstourer. Der 4Drive-Antrieb wird durch eine elektronische Lamellenkupplung betrieben, die eine gerechte Aufteilung der Kraft auf die beiden Achsen und vier Räder gewährleistet.

Preis

Neu ist der Cupra Leon in der Basisversion ab 37.440 Euro erhältlich. Zahlreiche Ausstattungsmerkmale sind optional buchbar, trieben den Preis aber in die Höhe. Angesichts des hohen Standards ist der Preis trotzdem als angemessen anzusehen. Die Leasingangebote für einen Cupra Leon starten bei 339 Euro pro Monat, die Höhe der Raten ist von der jährlichen Laufleistung, der einmaligen Sonderzahlung und einigen weiteren Faktoren.

Auch die Unterhaltungskosten sind von Faktoren wie Alter und Wohnort des Fahrers abhängig. Für die Haftpflichtversicherung ist jährlich mit etwa 430 Euro zu rechnen. Für eine Vollkaskoversicherung werden durchschnittlich 660 Euro fällig. Die Kfz-Steuer liegt bei 269 Euro. Käufer und Käuferinnen des Hybrid-Modells erhalten eine E-Mobilitäts-Prämie in Höhe von 7.177,50 Euro. Der Cupra Leon erst seit 2020 erhältlich ist, weswegen es kaum Gebrauchtfahrzeuge auf dem Markt gibt. Der Vorgänger Seat Leon Cupra kann für etwa 20.000 Euro erworben werden.

Design

Exterieur

Die Palette an Außenfarben ist sehr groß. Petrol Blau, Nevada Weiß, Magnetic Grau, Desire Rot, Asphalt Blau und Midnight Schwarz sind nur einige mögliche Farben. Kombiniert werden sie jeweils mit kupferfarbenen Außendetails. Das Cupra-Logo ziert sowohl den dunklen Chrom-Kühlergrill mit großen Lufteinlässen als auch die Heckklappe direkt unter dem dynamisch durchlaufenden LED-Lichtband, das die beiden Heckseiten miteinander verbindet. Es kann zwischen 18- oder 19-Zoll-Leichtmetallrädern gewählt werden, die in verschiedenen Designs verfügbar sind. Eine aerodynamische Inspiration stammt aus dem Rennsport, nämlich der Heckdiffusor des Hybrid-Modells, dieser engt die unter das Fahrzeug fließende Luft ein und wandelt sie in kleine Wirbel um. Der dabei entstehende Unterdruck fördert die Beschleunigung und Geschwindigkeit. Echte Highlights sind der aerodynamische Spoiler sowie die Spiegelkappen aus Kupfer-Karbonfaser.

Interieur

Auch das Interieur ist insgesamt sportlich angehaucht. Die serienmäßig verbauten Sport-Schalensitz sind in Petrol Blau oder Schwarz erhältlich. In den Basisversionen befindet sich in der Mitte eine Stoffbahn, gegen Aufpreis besteht der gesamte Überzug des Sitzes aus Leder. Kupferfarbene Akzente und Chrom-Verzierungen setzen sich im Innenraum besonders am Lenkrad und an den Lufteinlässen fort.

Für mehr Licht im Inneren des Fahrzeugs sorgt das optional wählbare Panorama-Glasschiebedach. Mithilfe des Ambiente-Lichts erstrahlt der Innenraum in einer oder mehreren verschiedenen Farben. Durch die Cupra Connect App und das Infotainmentsystem sind Fahrer und Fahrzeug miteinander verbunden. Der 10-Zoll-Touchscreen in der Mitte des Armaturenbretts ermöglicht die Steuerung von Musik und Playlists, den Aufruf von Navigationskarten sowie die Verwaltung eines gekoppelten Smartphones. Die Instrumente direkt vor dem Fahrer oder der Fahrerin sind intuitiv angeordnet. Im Cupra-Modus befindet sich der Drehzahlmesser in der Mitte, um die Sportlichkeit dieses Fahrmodus hervorzuheben.

Sicherheit

Der Sicherheitsstandard im Cupra Leon ist sehr hoch, weshalb das Fahrzeug den NCAP-Crashtest auch mit der bestmöglichen Bewertung von fünf Sternen abschloss. Überzeugen konnte er insbesondere im Bereich der Assistenzsysteme. Serienmäßig sind ein Stau-Assistent, der den Verkehr in der Nähe beobachtet und Bremsvorgänge regelt, ein Side-Assist, der mithilfe eines optischen Signals in der Tür einen sicheren Spurwechsel ermöglicht, eine automatische Distanz-Regelung sowie eine Verkehrszeichenerkennung enthalten. Der Emergency-Assist ermöglicht eine schnelle Verbindung mit der nächsten Notrufzentrale. Außerdem können Verkehrsmeldungen in Echtzeit abgerufen werden.

FAQ

Wie gut ist der Sicherheitsstandard des Cupra?

Der NCAP-Crashtest ergab fünf von fünf Sternen in Sachen Sicherheit. Der Cupra verfügt über hochwertige Assistenzsysteme, die die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen.

Wird der Wert des Fahrzeugs gut erhalten bleiben?

Angesichts des Alters der ersten Modellreihe kann das noch nicht zu 100 % abgeschätzt werden. Die Vorgängermodelle des Seat Leon zeigen, dass es sich um eine durchschnittliche Wertentwicklung handeln wird. Voraussichtlich wird der Wert nicht übermäßig schnell und überdurchschnittlich stark sinken. Andererseits ist auch nicht damit zu rechnen, dass der Wert aufgrund eines hohen Sammlerinteresses steigt.

Alternativen

Da es sich beim Cupra Leon um einen Kompaktsportwagen handelt, sind mögliche alternative Modelle der VW Golf GTI oder GTE. Der Plug-in-Hybrid von Volkswagen befindet sich im gleichen Preisrahmen wie der E-Hybrid Leon, allerdings ist die Reichweite von gerade einmal 45 Kilometern deutlich geringer.