Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
  • Startseite
  • Auto
  • GMC
  • GMC Sierra

GMC Sierra

gmc-sierra-l-01.jpg
gmc-sierra-l-02.jpg
gmc-sierra-l-03.jpg
gmc-sierra-l-04.jpg

Stärken

  • ab 2022 in einer Neuauflage verfügbar
  • sehr viel Komfort und Luxus
  • leistungsstarke Motoren

Schwächen

  • teilweise hoher Verbrauch
  • sehr groß und sperrig
  • hohe Anschaffungskosten für Top-Modelle

GMC Sierra: Neuauflage mit mehr Luxus und Leistung

Der GMC Sierra legte mit der Veröffentlichung der ersten Generation im Jahr 1975 den Grundstein für den bis heute erfolgreichen Pick-up. Das Fahrzeug ist ab 2022 in der neuesten Generation mit noch mehr Luxus und neuen, leistungsstarken Motoren erhältlich. Weiterlesen

Interessiert am GMC Sierra

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Der GMC Sierra verfügt über bis zu vier Tonnen Anhängelast.
  • Im Innenraum verspricht das Modell einen besonders hohen Luxus.
  • Neben klassischen Pick-ups gibt es das Fahrzeug auch als besonders modernen Vertreter.
  • Die Ladefläche bietet viel Platz für Werkzeuge oder für den Transport.
  • Die Motoren versprechen mehr als genügend Leistung für alle alltäglichen Aufgaben.

Daten

Motorisierung

Der GMC Sierra wird bereits seit knapp 50 Jahren gebaut und bietet seit der ersten Generation leistungsstarke und zuverlässige Motoren. Auch die neueste Generation, die seit 2022 erhältlich ist, steht dem in nichts nach. Wie bei amerikanischen Fahrzeugen üblich, handelt es sich hierbei in erster Linie um große Motoren mit hoher Drehzahl sowie viel Hubraum. Dies gilt bereits für die Einstiegsvariante.

Der 2,7 Liter große Benzinmotor verfügt über eine Turboaufladung und überträgt bei Bedarf bis zu 310 PS auf die Straße. Das maximale Drehmoment gibt der amerikanische Autobauer mit 583 Nm an, dieses steht bereits ab 4.100 Umdrehungen vollständig zur Verfügung. Das Fahrzeug bietet serienmäßig ein Automatikgetriebe mit acht Fahrstufen. Mehr Leistung bietet der 5,3 Liter große Achtzylinder mit 355 PS und 518 Nm Drehmoment. Standardmäßig kombiniert der Autobauer das Fahrzeug mit einem zehnstufigen Automatikgetriebe, allerdings gibt es hier weitere Auswahlmöglichkeiten. Das Top-Benzinermodell verspricht dank seines V8-Motors mit 6,2 Litern Hubraum ganze 420 PS. Das Drehmoment liegt bei 624 NM.

Nur unwesentlich weniger Drehmoment bietet der einzige Dieselmotor, hier sind es bis zu 623 Nm. Dafür liegt dieses bereits bei 1.500 Umdrehungen an. Der GMC Sierra bietet hier also perfekte Bedingungen für den Hängerbetrieb. Das Zehnganggetriebe sortiert die Fahrstufen selbstständig und sorgt dafür, dass der Wagen für alle Vorhaben die notwendige Leistung erbringt.

Für die schwächeren Benziner und den Diesel bietet der Autobauer ein günstiges Fahrzeug mit Zweiradantrieb an, deutlich beliebter dürfte der GMC Sierra allerdings mit Allradantrieb ausfallen.

Abmessungen

Der GMC Sierra dürfte selbst für amerikanische Verhältnisse zu den größeren Fahrzeugen im Straßenverkehr gehören. Der Pick-up ist als Alleskönner konstruiert und bringt hierfür die perfekten Voraussetzungen mit sich. Die Abmessungen der Karosserie sprechen bereits für sich: das Fahrzeug ist über 5,6 Meter lang, weit über zwei Meter breit und beinahe zwei Meter hoch. Der Radstand beträgt beinahe 3,5 Meter. Das Leergewicht überrascht mit bis zu 2,5 Tonnen nicht wirklich.

Der GMC Sierra ist aber nicht nur groß und sperrig, sondern kann auch wirklich anpacken. Dies zeigt die große Ladefläche eindrucksvoll, die zudem durch das stabile Fahrwerk problemlos mit über einer Tonne Nutzlast verwendet werden kann. Auch für den Anhängerbetrieb eignet sich das Fahrzeug hervorragend. Hierfür sorgt nicht nur die Anhängerkupplung, vor allem die hohe Anhängelast ist eine große Stärke des Fahrzeugs. Schon die Basismotorisierung darf bis zu vier Tonnen zusätzlich durch die Gegend ziehen. Mit dem Dieselmotor steigt dieser Wert noch einmal deutlich, bis zu 5,8 Tonnen Anhängelast stellen für das Fahrzeug keine große Herausforderung dar.

Bauzeit seit 1975
Länge, Breite, Höhe 5,9 Meter x 2,1 Meter x 1,9 Meter
Radstand 3,7 Meter
Leergewicht 2.170 – 2.983 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 2.800 – 4.853 Kilogramm
Hubraum 5.328 – 6.162 cm³
Drehmoment 241 – 623 Nm
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Tankvolumen 109 Liter
Verbrauch 11,2 – 14,7 Liter

Varianten

Der GMC Sierra überzeugt mit vielfältigen Varianten. Unter anderem haben die Kunden die Wahl zwischen einem Zwei- oder Vierradantrieb. Zudem sind die verschiedenen Karosserieformen von großer Bedeutung, wenn es um die Konfiguration sowie eine individuelle Nutzung geht. In der Basis bietet der Pick-up nämlich zwei Türen und eine große Ladefläche. Wer jedoch viel Wert auf Mitnahmemöglichkeiten für Personen legt, entscheidet sich lieber für die klassische Ausführung mit Doppelkabine. Diese kann auf Wunsch sogar mit einer verlängerten Ladefläche genutzt werden, um noch mehr Raum für den Transport zu erhalten.

Preis

Der GMC Sierra ist alles andere als ein Schnäppchen. Für die neueste Generation mit solider Ausstattung, praktischer Konfiguration und einem der stärkeren Motoren müssen Kunden schnell weit über 100.000 Euro ausgeben. Zudem wird das Fahrzeug nicht direkt in Deutschland verkauft, sondern ist vor allem für den amerikanischen Markt konstruiert. Die günstige Einstiegsversion ist mit knapp 28.000 Euro in den Vereinigten Staaten angegeben, hinzu kommen allerdings die teils nicht unerheblichen Steuern oder Zoll- und Überführungsgebühren.

Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen erscheint ein gebrauchter GMC Sierra als deutlich attraktivere Alternative. In diesem Fall stehen gut gepflegte Modelle mit meist sehr wenig Laufleistung schon für deutlich unter 50.000 Euro zur Verfügung. Hierbei handelt es sich in der Regel um neuere Fahrzeuge ab Baujahr 2015.

Design

Exterieur

Der GMC Sierra hinterlässt mit Blick auf das Exterieur deutlich Eindruck. Die enorm lange, breite und hohe Karosserie gefällt sofort. Dennoch wirkt der GMC Sierra vor allem in der neuesten Generation sehr modern und elegant, unter anderem durch farbliche Applikationen, moderne Scheinwerfer oder auch den großen Kühlergrill an der Vorderseite. Durch die enorme Bodenfreiheit, einen Unterfahrschutz und lange Federwege zeigt der Pick-up seine Gelände- und Alltagstauglichkeit sehr deutlich.

Interieur

Im Interieur hat sich der GMC Sierra in den vergangenen Jahren zu einem luxuriösen Begleiter entwickelt. Das Fahrzeug bietet vor allem in den höheren Ausstattungslinien einen enormen Komfort und viele Techniken. Riesige Displays, beispielsweise in der Mittelkonsole oder auch hinter dem Lenkrad, hinterlassen einen exklusiven Eindruck. Die bequemen Sitze sorgen zusammen mit der erhöhten Sitzposition und der guten Übersichtlichkeit für angenehme Fahrten, auch über einen langen Zeitraum hinweg.

Das Fahrzeug ist zudem mit allen notwendigen Techniken für mehr Komfort ausgestattet. High-End-Soundsystem, Klimaautomatik oder doch die einfache Smartphone-Integration für das Streaming der Lieblingsmusik über das mobile Endgerät – hier lässt das Angebot des GMC Sierra so gut wie keine Wünsche offen.

Sicherheit

Der GMC Sierra bietet nicht nur durch die stabile Karosserie und die schier enorme Größe einen guten Schutz. Er verfügt ebenfalls über eine umfassende Ausstattung mit modernen Sicherheitssystemen und Assistenten. Diese führen beispielsweise auf Wunsch automatisch einen Spurwechsel durch, sobald die Bedingungen dies zulassen. So ist auch ein teilautonomes Fahren möglich. Ein adaptiver Tempomat, der automatisch bremst oder beschleunigt, darf beim GMC Sierra natürlich nicht fehlen. Auch die Sicherheit und den Schutz der Insassen hebt das Fahrzeug somit auf ein völlig neues Niveau.

FAQ

Wird der GMC Sierra noch gebaut?

Der erste GMC wurde im Jahr 1975 der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab 2022 ist ein neues Modell des GMC Sierra verfügbar. Dieses überzeugt mit vielen exklusiven Techniken und Highlights. Auch die leistungsstarken Motoren beeindrucken hierbei auf ganzer Linie.

Wie viel kostet ein GMC Sierra?

Ein GMC Sierra der neueren Generation ist nicht gerade ein Schnäppchen. Kunden müssen eine Summe von circa 100.000 Euro ausgeben, wenn diese einen starken Motor und eine gute Ausstattung wünschen. Die Einstiegsvariante ohne großen Schnickschnack kostet zwar nur 28.000 Euro, aber die Kosten für die Überführung, den Zoll oder aber auch für den Unterhalt sind sehr hoch.

Alternativen

Wünschen Kunden eine geeignete Alternative, die auch in Deutschland verfügbar ist, sollten diese zu dem Ford F 150 greifen. Auch dieses Auto zieht mit Leichtigkeit eine Anhängelast von fünf Tonnen. Ansonsten überzeugt das Modell mit einer guten Basisausstattung sowie hinzu buchbarer Techniken und Systeme.

Fahrzeugbewertungen zu GMC Sierra

1 Bewertungen

5,0