Gebrauchte Jaguar XJS bei AutoScout24 finden

Jaguar XJS

Jaguar XJS

Der Jaguar XJS führt die Tradition der Grand Tourer mit V12-Motoren fort

Nach dem Auslaufen der Produktion des zur Stilikone gewordenen Jaguar E-Type, präsentierte der britische Hersteller Jaguar Mitte der 1970er Jahre eine vollkommen neue Generation von Sportcoupés, die größer und luxuriöser konzipiert waren und damit in der Tradition der Grand Tourer standen...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Jaguar XJS - Karosserieform

Jaguar XJS - Außenfarbe

Der Hintergrund: Die Briten wollten die zunächst nur als Coupés gefertigten Jaguar XJ-S stärker als Alternative zu den klassischen Limousinen-Baureihen wahrnehmbar machen. Ab dem Jahr 1980 bauten sie die Modellreihe mit einer offenen Variante aus, und die seit 1991 Jaguar XJS genannten Modelle liefen dann als Coupé und Cabriolet bis zum Jahr 1996 in Großbritannien vom Band. Besonderheit der XJS: Die 2+2-sitzigen Grand Tourer gehörten zu den wenigen Sportwagen der Luxusklasse, die in der Topversion mit einem V12-Motor ausgestattet waren. Heute zählen diese Versionen des Jaguar XJS zu den gesuchten Youngtimern des Herstellers.

Die Coupés und Cabriolets der Baureihe XJS

Mit der Umbenennung der Baureihe in XJS im Jahr 1991 erhielten die Coupés eine optische Auffrischung, die vor allem Veränderungen bei der Gestaltung der Heckscheinwerfer sowie später der Stoßfänger mit sich brachte. Während die Jaguar XJS Coupés mit einer Länge von rund 4,85 Metern und einer Breite von 1,79 Metern genug Raum boten, um die von der Limousinen-Baureihe Jaguar XJ abgeleiteten Zweitürer mit zwei Rücksitzen auszustatten, liefen die Cabriolets bis zum Baujahr 1993 noch als 2-Sitzer mit klassischem Textilverdeck vom Band. Erst im Zuge eine Modellpflege im Jahr 1993 gab es die Jaguar XJS Cabriolets dann in einer Konfiguration als 2+2-Sitzer.

Die Motorisierungen des Jaguar XJS

In der Einstiegsversion erhielten die Coupés und Cabriolets der Baureihe Jaguar XJS einen in Reihe gebauten Sechszylinder mit 4,0 Litern Hubraum, der eine Leistung von bis zu 165 kW (225 PS) mobilisieren konnte und bis zum Auslaufen der Produktion im Jahr 1996 im Programm blieb. In den Spitzenmodellen arbeitete zunächst ein V12-Aggregat der 5,3 Liter Hubraumklasse, das ab dem Baujahr 1992 durch einen auf 6,0 Liter Hubraum angehobenen Zwölfzylinder ersetzt wurde. Die V12-Versionen des Jaguar XJS verfügten damit über eine Leistung von bis zu 227 kW (309 PS).

Fahrzeugbewertungen zu Jaguar XJS

5 Bewertungen

4,8

Technische Daten Jaguar XJS

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen