Gebrauchte Jaguar XK bei AutoScout24 finden

Jaguar XK

Jaguar XK

Der Jaguar XK wird im Baujahr 2006 am Markt eingeführt

Nachdem der britische Sportwagenhersteller Jaguar die Produktion des inzwischen als Klassiker geltenden Jaguar E-Type Mitte der 1970er Jahre eingestellt hatte, wurden die nachfolgenden 2+2-sitzigen Coupés und Cabriolets in der Tradition der Gran Turismo größer und komfortabler...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Jaguar XK - Karosserieform

Jaguar XK - Außenfarbe

Viele Jahre bestimmte dann die Baureihe Jaguar XJS mit ihrem sehr eigenständigen Design das Bild der Coupés und Cabriolets mit dem Raubkatzen-Logo. Erst bei der Entwicklung der Nachfolgegeneration orientierten sich die Briten wieder mehr an historischen Vorbildern. Mit dem Jaguar XK8 wurde im Baujahr 1996 eine Serie von Coupés und Cabrios präsentiert, die stilistisch Elemente des Jaguar E-Type aufgriff und ihren Namen vom Jaguar XK der 1950er Jahre erhielt. Die Ziffer hinter dem Buchstabencode deutete auf eine weitere Neuerung hin: Die zuvor in den Sportcoupés verbauten V12-Motoren wurden im Jaguar XK8 von einem neu entwickelten Achtzylinderaggregat abgelöst, das auch beim Nachfolger eingesetzt wurde. Dieser wurde im Baujahr 2006 unter der Bezeichnung Jaguar XK auf dem Markt eingeführt.

Der Jaguar XK wird als Coupé und Cabriolet gebaut

Wie der Vorgänger wurde der Jaguar XK in zwei Karosserieformen als Coupé und Cabriolet mit klassischem Stoffverdeck angeboten. Trotz der Konstruktion als 2+2-Sitzer mit kleiner Rückbank konnte im Jaguar XK ein Kofferraumvolumen von 330 Litern bei den Coupés und 313 Litern bei den Cabrios genutzt werden. Bei geöffnetem Verdeck standen dort noch 200 Liter für das Gepäck zur Verfügung. Die Verwendung von Aluminium beim Bau der Fahrzeuge machte es möglich, ihr Gewicht je nach Karosserievariante auf gut 1,8 Tonnen zu begrenzen, was vor allem dem dynamischeren Fahrverhalten der weiterhin mit V8-Motoren bestückten Sportwagen zugute kam.

Die Motorisierungen des Jaguar XK

Angeboten wurde der Jaguar XK in den ersten Baujahren bis 2009 mit einem 3,5 Liter Aggregat, das dem Jaguar XK bis zu 283 kW (385 PS) zur Verfügung stellte. Seit Produktionsbeginn gab es den bereits beim Jaguar XK8 verwendeten Motor mit 4,2 Litern Hubraum, der im Coupé und Cabrio eine Leistung von maximal 219 kW (298 PS) mobilisieren konnte. Als Spitzenmodell Jaguar XKR wurden beide Karosserievarianten auch mit einem Kompressormotor auf den Markt gebracht, der eine Leistungskraft von bis zu 306 kW (416 PS) entfaltete. Im Baujahr 2009 erhielt der Jaguar XK einen auf fünf Liter Hubraum vergrößerten V8-Motor, der ohen Aufladung 283 kW (385 PS) und mit Kompressor bis zu 375 kW (510 PS) leistete.

Fahrzeugbewertungen zu Jaguar XK

9 Bewertungen

4,8

Technische Daten Jaguar XK

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen