Gebrauchte Jaguar XJ6 bei AutoScout24 finden

Jaguar XJ6

Jaguar XJ6 - Außenfarbe

Die Jaguar XJ6 prägen seit 1968 den Stil des britischen Herstellers

Bis zur Einführung einer eher am internationalen Mainstream-Design orientierten Generation von Luxuslimousinen der Baureihe Jaguar XJ im Jahr 2009, verkörperten die Jaguar XJ6 mit ihrer zeitlos eleganten Karosserie und den charakteristischen vier Rundscheinwerfern nach der Markteinführung im Jahr 1968 über Jahrzehnte hinweg den Stil des britisches Autoproduzenten Jaguar. Die Jaguar XJ6 übernahmen in der Flaggschiff-Baureihe der Briten traditionell die Rolle des Einstiegsmodells mit Sechszylindermotoren und blieben zum Baujahr 2007 unter der Bezeichnung XJ6 im Programm.

Die XJ6 der ersten Generationen 1968 bis 1985

In der zwischen 1968 und 1973 produzierten ersten Generation lief der XJ6 mit zwei Motorisierungen in den Hubraumklassen von 2,8 und 4,2 Litern vom Band. Gegen Ende der ersten Bauphase lieferten die Briten erstmals einen Jaguar XJ6 mit verlängertem Radstand aus, der in der zweiten Generation ab dem Modelljahr 1974 zum Standard wurde. Ab dem Baujahr 1975 ergänzte ein 3,4-Liter-Triebwerk das Motorenprogramm, das in der ab 1979 gefertigten dritten Baugeneration die Einstiegsmotorisierung für den Jaguar XJ6 bildete.

Die Jaguar XJ6 der Baujahre von 1986 bis 1994

Während der Hersteller mit dem Modellwechsel 1986 bei den Topausstattungslinien der Baureihe durch die Einführung von rechteckigen Scheinwerfern eine neue Optik einführte, kamen die Jaguar XJ6 weiterhin mit den traditionellen Rundscheinwerfern auf die Straße. Eine gemeinsame Neuerung gab es im Innenraum: Bis zum Baujahr 1990 wurden die Jaguar XJ6 mit einer digitalen Instrumentenanzeige ausgeliefert, bevor die Briten danach wieder zu den klassischen Analoganzeigen zurückkehrten. Als Motorisierungen kamen zunächst Antriebe mit 2,9 und 3,2 Litern Hubraum sowie ab 1993 hubraumstärkere Aggregate mit 3,6 und 4,0 Litern zum Einsatz.

V6-Motoren und Diesel für den XJ6 ab Baujahr 2003

Unter der Regie des damaligen Eigners Ford lief der Jaguar XJ6 in den Baujahren von 1995 bis 1997 wieder stärker am klassischen Design der Limousinen-Baureihe orientiert in zwei unterschiedlichen Radständen vom Band. Nachdem die Sechszylinder Ende der 1990er Jahre zugunsten der Achtzylindermodelle aus dem Programm gefallen waren, legten die Briten den XJ6 in der Bauzeit von 2003 bis 2007 noch einmal auf. Wichtigste Neuerung: Im Jaguar XJ6 arbeiteten nun V6-Motoren, und die Luxuslimousine war erstmals mit einem Dieselaggregat zu haben.

Fahrzeugbewertungen zu Jaguar XJ6

1 Bewertungen

5,0

Technische Daten Jaguar XJ6

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen