Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
mg-tf-front

MG TF

1 / 3
mg-tf-front
mg-tf-side
mg-tf-back

Stärken

  • für seine Klasse sehr sicheres Fahrzeug
  • intensiver Fahrspaß
  • adrettes Aussehen

Schwächen

  • nur als Roadster verfügbar
  • beengte Sitzmöglichkeit
  • Verarbeitungsqualität minderwertig

MG TF im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto MG TF, einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

Gebraucht ab:
*Niedrigster Preis auf AutoScout24 im letzten Monat
von 0 auf 100 km/h:7.6 - 10.2s
Höchstgeschwindigkeit:190 - 220 km/h
CO2-Ausstoß (komb.):169 - 199 g CO2/km
Verbrauch (komb.):7.1 - 8.3 l/100km
Abgasnorm:EU3
Maße (L/B/H) ab:3943 x 1628 x 1249 mm
Türen:2
Kofferraum:209 - 0 Liter
Anhängelast:170 - 240 kg

MG TF: britisches Fahrvergnügen

Der MG TF ist ein Roadster, der von 2002 bis 2011 in England produziert wurde. Dabei stellt der TF einen Facelift vom 1995 bis 2002 gebauten MG F dar. Er gilt als eine Reminiszenz des MF TF der 1950er-Jahre. Die leichte Bauweise und das straff abgestimmte Fahrwerk zeichnen den offenen Sportwagen aus. Weiterlesen

Interessiert am MG TF

MG TF Gebrauchtwagen
MG TF Händlerangebote

Aktuelle Testberichte

Gute Gründe

  • Einen modernen britischen Klassiker fahren
  • Für Wochenendtouren im Sommer
  • Wer ein erschwingliches Cabriolet sucht
  • Seltene Varianten für Sammler interessant

Daten

Motorisierung

Die vier verfügbaren Modelle des heckgetriebenen Sportwagens verfügen über jeweils eigene Ottomotoren. So weist der kleinste Vierzylinder des MG TF 115 nur einen Hubraum von 1,6 Liter auf. In den Brennräumen generiert das Fahrzeug 85 kW (116 PS), wobei er das maximale Drehmoment von 145 Newtonmeter bei 4.700 Touren erreicht. Bis die Tachonadel aus dem Stand auf die 100 zeigt, vergehen 9,8 Sekunden. Bei 190 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht.

Als einziges Modell verfügt der MG TF 120 über ein Automatikgetriebe (Stepspeed). Die anderen werden in fünf Gängen per Hand geschaltet. Obwohl der Motor des MG TF 120 mit 1,8 Liter einen größeren Hubraum beinhaltet, ist die Leistung mit 88 kW (120 PS) nur minimal größer. Daher überrascht es nicht, dass Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung mit dem des kleineren Modells identisch sind.

Schließlich folgen die Topmotorisierungen des MG TF 135 und TF 160. Sie leisten 100 respektive 118 kW (136-160 PS) und erreichen ihre maximalen Drehmomente von 165 beziehungsweise 174 Newtonmeter bei circa 5.000 Umdrehungen die Minute. Der TF 135 knackt mit seiner Spitzengeschwindigkeit knapp die 200-km/h-Marke und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 8,8 Sekunden. Weit voraus ist hingegen der TF 160 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h sowie einem 1,2 Sekunden schnelleren Sprint auf 100 km/h.

Zusammengefasst liegt der Verbrauch bei etwa 7,2 Liter auf 100 Kilometer, wobei im Schnitt 170 Gramm CO2 pro Kilometer emittiert werden. Der MG TF erfüllt nur die Abgasnorm Euro 3.

Abmessungen

Wie es sich für einen britischen Roadster gehört, ist der MG TF ziemlich eng und kompakt. Er weist eine Länge von 3,94 Meter, eine Breite von 1,63 Meter sowie eine Höhe von 1,26 Meter auf. Der Radstand von 2,38 Metern trägt zum adretten Auftreten bei. Im Gegenzug hat weder der Fahrer noch der Beifahrer viel Platz. Nur nach oben ist dank des abnehmbaren Dachs die Kopffreiheit gewährleistet.

Doch wirklich stabil ist der dünne Stoff des Dachs nicht. Dazu kommt, dass das Verdeck per Hand auf- und abzuspannen ist. Intuitivi ist diese Prozedur nicht, weshalb viele MG-Fahrer ausschließlich mit offenem Dach unterwegs sind.

Ein Kofferraum mit 210 Liter Volumen ist für diese Fahrzeugklasse ungewöhnlich groß. Somit passt das Strandgepäck für den sommerlichen Wochenendurlaub gerade noch hinein.

Daten und Abmessungen MG TF 160
Bauzeit 2002 – 2011
Länge, Breite, Höhe 3,94 m x 1,63 m x 1,26 m
Radstand 2,38 m
Kofferraumvolumen 210 l
Leergewicht 1.180 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.390 kg
Hubraum 1.796 cm³
Drehmoment 174 Nm bei 4.700 U / min
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 7,6 s
Tankvolumen 50,0 l
Verbrauch 7,5 l / 100 km

Varianten

Vom MG TF, der ab 2002 das englische Werk verließ, gibt es vier reguläre Modelle:

  • MG TF 115
  • MG TF 120 (Stepspeed)
  • MG TF 135
  • MG TF 160

Zudem liefern die Sondereditionen Cool Blue SE und Spark ein schöneres Interieur und besondere Lackierungen. Dazu gesellen sich die auf 500 Fahrzeuge limitierten TF LE 500 und der TF 85th Anniversary, von dem lediglich 50 Autos produziert wurden. Am seltensten ist hingegen der MG TF 200 HPD. Dieses Einzelstück ist ein 200 PS starker Hybrid, der aus der Zusammenarbeit mit der britischen Motor Industry Research Association entstanden ist.

Preis

Eine Stärke des MG TF sind seine erschwinglichen Preise. Während das Einstiegsmodell neu für knapp 21.000 Euro zu haben war, kostete die Topmotorisierung in der höchsten Ausstattungslinie rund 27.000 Euro.

Gebraucht kosten MG TF zwischen 3.000 und 6.000 Euro. Beim Kauf ist unbedingt auf den Zustand des Verdecks zu achten, da dieses häufig Löcher und Risse aufweist. Zudem tritt an nahezu allen Chromteilen Rost auf.

Günstige Versicherungen sind dank sehr niedriger Typklassen-Einstufungen garantiert. Auch die Steuern halten sich aufgrund des kleinen Hubraums noch in Grenzen.

Design

Exterieur

Der MG TF tritt mit weicher Linienführung und adrettem Charme auf, ohne sein sportliches Temperament zu verheimlichen. Seine aerodynamische Form ist besonders an der Front zu erkennen. So liegt das Auto nicht nur sehr knapp über dem Boden, sondern ist zudem mit tief liegenden Hochleistungs-Projektionsscheinwerfern ausgestattet, die den Karosserieauftrieb minimieren.

An den vorderen Radkästen verkündet ein kleiner Union Jack stolz seine Herkunft. Beim TF 160 sind dort zudem 16-Zoll-Elfspeichen-Leichtmetallräder mit großen Bremsscheiben und insgesamt weitere Chromverzierungen angebracht. Nach hinten werden die Seitenschweller breiter und kurz vor den Hinterrädern zeigt sich ein zusätzlicher Lufteinlass.

Das Heck wirkt ausladend mit seinem breiten Stoßfänger, den zwei Endrohren sowie dem dritten Bremslicht an der Spoilerlippe. Darunter prangt in der Mitte zwischen den abgerundeten Rücklichtern das mittlerweile seltene MG-Logo.

Interieur

Serienmäßig verfügt der MG TF über elektrisch verstellbare Außenspiegel mit Heizfunktion, elektrische Fensterheber sowie über zwei Lautsprecher. Beim TF 135 finden sich zwei weitere Lautsprecher und zusätzliche Hochtöner wieder. Außerdem ist bei dieser Variante das Lenkrad mit Leder beschlagen. Schon ab dem MG TF 120 stehen Daytona-Teilledersitze den Passagieren zur Verfügung.

Die Kunststoffelemente sind serienmäßigen dunkelgrau oder beige. In den höher motorisierten Modellen zeigt sich der Innenraum in einem kräftigen Rot oder gediegenem Hellgrau.

Zur technischen Serienausstattung zählt unter anderem eine Klimaanlage und ein Radio, wobei das Navigationsgerät für knapp 2.000 Euro Aufpreis erhältlich war.

Sicherheit

Der MG TF ist eines der wenigen Roadster, die beim Euro-NCAP-Crashtest vier von fünf Sternen erhielten. Besonders gelobt wurden die Resultate beim Frontaufprall und bei Seitencrashs. Zusätzlich ist beim TF der Fußgängerschutz gewährleistet.

Airbags für den Fahrer und Beifahrer gehören wie das ABS und die Nebelscheinwerfer zum Standard. Zur Sicherheit trägt obendrein ein modernes Bremssystem bei. Der TF verfügt über eine Vier-Scheiben-Bremsanlage mit 240 Millimeter Bremsscheiben-Durchmesser. Eine angenehm abgestimmte Servolenkung lässt die Arme auch auf längeren Strecken nicht ermüden. Allerdings fehlt dem Roadster ein ESP.

Alternativen

Nicht nur optisch ähnelt der MG F seinem direkten Nachfolger. Auch die Motorisierung ist gleich. Dem F ist aber zugutezuhalten, dass er etwas mehr Selbstbewusstsein und Innovation zeigt. So wird das Fahrwerk zum Beispiel mit einem modernen Hydragas-System gefedert. Das erlaubt eine Radaufhängung aus Doppelquerlenkern, was wiederum einen höheren Fahrkomfort zur Folge hat.

Im gleichen Preissegment wie der MG TF befindet sich der Roadster Mazda MX-5. Der Japaner trägt zu Recht den Titel „Meistgebauter Zweisitzer der Welt“. Denn er hält, was er verspricht: ein erschwingliches Cabrio-Fahrerlebnis. Besonders auf kurvenreichen Strecken sorgt das Leichtgewicht für spaßige Sommerabende und windzerzauste Frisuren. Heute ist der MX-5 in der vierten Generation angelangt und leistet unter der sportlichen Oberfläche maximal 135 kW (184 PS). Den Sprint von 0 auf 100 km/h legt der Mazda in stattlichen 6,5 Sekunden hin.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen MGF und MG TF?
Der MGF ist der Basis-Roadster, der zwischen 1995 und 2002 produziert wurde. In der Modellpflege ab 2002 wurde nicht nur das Design leicht überarbeitet, sondern auch die Modellbezeichnung auf TF geändert. Sein Name ist angelehnt an den Liebhaberwagen MG TF der 1950er-Jahre.
Wo wurde der MG TF produziert?
Ende 2005 geriet das Unternehmen MG (MG Rover) in die Insolvenz und stoppte die Produktion in Longbridge (Birmingham). Die Nanjing Automobile Group kaufte große Anteile der Marke und setzte die Produktion zunächst in Nanjing und später wieder in Longbridge fort.

Fahrzeugbewertungen zu MG TF

3 Bewertungen

5,0