Gebrauchte Saab 9-3 bei AutoScout24 finden

saab-9-3

Saab 9-3

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einfach inserieren, erfolgreich verkaufen. Kostenlos auf dem großen Marktplatz.

Schnell, bequem und meistbietend verkaufen. Kostenlos, ohne Probefahrten, ohne Anrufe.

Damit verbunden war die zunehmende Präsenz von Saab außerhalb der skandinavischen Märkte, wobei insbesondere der nordamerikanische Kontinent eine große Rolle für die Expansion des Unternehmens spielte. Als sich die Schweden Ende der 1980er Jahre nach einem Partner umsahen, stand mit dem US-Konzern General Motors dort ein Hersteller bereit, der Know-how und Kapital einbringen wollte, um die im Jahr 1993 präsentierte zweite Generation des Saab 900 mitzuentwickeln. Auch als die Planung für den Nachfolger auf der Tagesordnung stand, kooperierten Schweden und Amerikaner miteinander. Unter neuem Namen wurde das Mittelklasse-Modell schließlich im Baujahr 1998 als Saab 9-3 auf den Markt gebracht.


Der Saab 9-3 wird als Limousine, Kombi und Cabriolet gebaut


Wie die erste Vorgängergeneration wurde der Saab 9-3 in unterschiedlichen Karosserieformen als Limousine, Coupé und Cabriolet mit gefertigt. Eher ungewöhnlich war es, dass der Hersteller die Typenbezeichnung änderte, ohne ein komplett umgestaltetes Modell zu präsentieren. Daher glich der Saab 9-3 zunächst bis ins Detail dem Saab 900. Erst mit dem Erscheinen der zweiten Generation im Baujahr 2002 wurde das Design der Limousinen und Cabriolets modernisiert. Die wichtigste Neuerung in dieser Generation: Erstmals gab es den Saab 9-3 als Kombi. Im Baujahr 2008 folgten für Kombi und Limousine Versionen mit Allradantrieb. Ergänzt wurde das Programm im Baujahr 2009 durch eine allradangetriebene Kombivariante, die im Crossover-Stil gestaltet war, indem sie Elemente von Sport Utility Vehicle und Kombi aufgriff.


Der erste Diesel des Herstellers kommt ab 1999 im Saab 9-3 zum Einsatz


Auf den europäischen Märkten wurde der Saab 9-3 ab dem Baujahr 1998 in vier Motorisierungen als Benziner angeboten. Das Einstiegsmodell verfügte über ein Aggregat mit zwei Litern Hubraum, das dem Saab 9-3 in der Version ohne Turbolader 96 kW (131 PS) zur Verfügung stellte. Mit Turbotechnik konnte dasselbe Triebwerk maximal 151 kW (205 PS) mobilisieren. Die Spitzenmotorisierung stellte das 2,3 Liter Aggregat mit bis zu 169 kW (230 PS) dar. Der von der GM-Tochter Opel zugelieferte Diesel war für das Baujahr 1998 erstmals erhältlich und lieferte dem Saab 9-3 bis zu 92 kW (125 PS).


Die Motorisierungen der Saab 9-3 in der zweiten Generation ab Baujahr 2002


In der zweiten Generation des Saab 9-3 ab dem Baujahr 2002 setzte der Hersteller wieder verstärkt auf Turbomotoren und verzichtete darauf nur beim 1,8 Liter Einstiegsmodell mit 90 kW (122 PS). In der Spitzenversion erhielt der Saab 9-3 ein V6-Aggregat mit bis zu 206 kW (280 PS). Bei den Dieseln standen in der Klasse von 1,9 Litern Hubraum zwei Motoren mit 88 kW (120 PS) und 110 kW (150 PS) im Programm. In der Topversion verfügte der Saab 9-3 über ein Biturbo-Triebwerk mit maximal 132 kW (255 PS).

Fahrzeugbewertungen zu Saab 9-3

24 Bewertungen

4,5

  • Cabriospaß

    28. August 2017

    Eleganz, Klassik und Cabriospaß - ohne Sorgen weil neuer Motor!

    Toll ist: Neuer Originalmotor und nachgerüstete Autogasanlage; Saab-Eleganz

  • Jüschke

    23. Juli 2017

    zuverlässiges und sicheres Familienfahrzeug

    gute Fahrlage, keine Nachteile

  • Sonja Ritter

    04. Juli 2017

    sehr zuverlässig, günstig im Unterhalt

    schaltet sich noch wie am ersten Tag, Verschleiß hält sich in Grenzen. gut zu reparieren

Technische Daten Saab 9-3

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick