Gebrauchte TVR Chimaera bei AutoScout24 finden

TVR Chimaera

TVR Chimaera

Der TVR Chimaera: Ein rasanter Sportbolide aus England

Der im Design nahezu unvergleichliche Zweisitzer TVR Chimaera wurde knapp über ein Jahrzehnt lang von 1992 bis 2003 in Serie hergestellt. Der Produktionsstandort lag in Blackpool, eine bei Touristen sehr beliebte Stadt an der Westküste von England. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1946 durch den begnadeten Ingenieur Trevor Wilkinson, der wie auch der Jaguar-Gründer William Lyons in Blackpool geboren wurde. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Eine Stadt also mit einer traditionell automobilen Historie. Ziel des Herstellers war es von Anfang an, Sportwagen in Leichtbauweise mit leistungsstarken Motoren zu entwickeln. Kein Wunder, dass der TVR Chimaera mit einem Leergewicht von knapp über 1000 kg tatsächlich ein Leichtgewicht ist. Vergleichbare Fahrzeuge anderer Marken bringen schnell einmal 500 kg und mehr mit auf die Waage. Die Modellbezeichnung entstammt übrigens der griechischen Mythologie und leitet sich von der Chimäre ab, laut Homer ein Mischwesen mit drei Köpfen. Der TVR Chimaera ist prinzipiell ebenfalls ein Mischwesen und kann auf Grund seiner Konstruktionsweise durchaus als Reisefahrzeug mit einem enorm sportlichen Charakter bezeichnet werden. Gegenüber anderen Modellen wie etwa dem TVR Griffith wurde das Fahrwerk etwas verlängert, um mehr Platz für Fahrer, Beifahrer und Gepäck zu schaffen. Mit einer Prise Humor umschrieben heißt es, dass im Kofferraum sogar zwei Golfbags gleichzeitig Platz hätten. Ebenfalls wurde das Fahrwerk modifiziert und weicher abgestimmt, um eben auch längere Fahrten komfortabler zu gestalten. Trotz dieser beiden Maßnahmen liegt der TVR Chimaera wie ein Brett auf der Straße und widersetzt sich nahezu allen Fliehkräften. Die sehr niedrige Sitzposition trägt ebenfalls zum Komfort mit bei, da der Fahrtwind bei offenem Verdeck und selbst bei größerem Tempo kaum zu spüren ist - ein angenehmer Nebeneffekt. Die Innenausstattung kann ohne weiteres als "very British" bezeichnet werden: bei den verwendeten Materialien dominieren zumeist edles Leder und ähnlich edle Hölzer.

Der TVR Chimaera und die beeindruckenden Leistungsmerkmale

Aufgebaut ist der TVR Chimaera auf einem Zentralrohr-Chassis, das mit vielen weiteren Bauteilen für das geringe Gewicht des Wagens mit verantwortlich ist. Fast schon konträr dagegen arbeitet der V8-Aluminium-Motor, der von Rover stammt. Verwendet wurden innerhalb des Produktzyklus verschiedene Varianten mit einem Hubraum von 4,0 Litern bis hin zu 5 Litern. In der stärksten Version bringt der TVR Chimaera mit der Zusatzbezeichnung 500 bis zu 340 PS (250 kW) auf den Asphalt. Geübte Fahrer katapultieren das Cabrio innerhalb von gerade einmal 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird werksseitig auf 261 km/h beziffert. Selbst das kleinste Modell der Baureihe bringt es mit einer Leistung von 228 PS (176 kW) auf eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 228 km/h. Das sich Leistungen in dieser Kategorie auf den Kraftstoff-Verbrauch auswirken, steht außer Frage.

Der TVR Chimaera und das ungezügelte Fahrgefühl

Bei dem Getriebe handelt es sich über alle Baujahre hinweg um ein Schaltgetriebe, das sorgfältig bedient werden will, aber für Enthusiasten Bestandteil des unvergleichlichen Fahrgefühls in Verbindung mit dem Hinterradantrieb ist. Nicht zu vergessen der satte Sound, der den Charakter des TVR Chimaera wesentlich mit prägt. Wer sich unterwegs in Ruhe mit seinem Beifahrer unterhalten möchte, sollte eher auf ein anderes Fahrzeug zurückgreifen oder das Gespräch bis zum nächsten Tankstopp unterbrechen. Eine weitere Besonderheit bei dem TVR Chimaera bezieht sich auf die Lenkung, die sehr schnell reagiert und für viele erst einmal gewöhnungsbedürftig ist. Zum Teil sind die Gebrauchtwagen auch mit einer Servo-Lenkung als Sonderausstattung ausgerüstet, sofern vom Erstbesitzer so ab Werk bestellt. Ebenfalls zur Sonderausstattung gehören beispielsweise Klimaanlage, Sitzheizung oder eine Ledervollausstattung. In Summe gesehen ist der TVR Chimaera dennoch ein Cabrio für Puristen, die sich ganz und gar dem ungezügelten Fahrspaß und der fast schon brachialen Gewalt des Inselflitzers hingeben möchten, anstatt Sonntagmorgens auszuschlafen.