Gebrauchte TVR Tuscan bei AutoScout24 finden

TVR Tuscan

Leistungsstarke V8-Motoren und Sechszylinder machen den Tuscan bekannt

Mit seinen in Leichtbauweise konstruierten 2-Sitzern in offener Bauform etablierte sich das britische Unternehmen TVR gegen Ende der 1940er Jahre als Sportwagenproduzent, dem es nicht zuletzt wegen seiner Erfolge im professionellen Rennsport gelang, sich vom Spezialisten für leichte Roadster mit Ford-Motoren zum Konstrukteur anspruchsvoller Coupés und Cabriolets zu entwickeln. Zu den schnellsten Modellen der 1960er Jahre gehörten die in kleiner Auflage gefertigten Coupés der Baureihe TVR Tuscan. Mit dem Modelljahr 2000 präsentierten die Briten eine neue Generation des Tuscan, der nun in zwei Karosserieversionen als Cabriolet und Coupé gebaut wurde und bis zum Jahr 2006 mit von TVR selbst konstruierten Sechszylindermotoren unterschiedlicher Hubraumgrößen antrat. Technische Besonderheit des Tuscan: Die verbauten TVR Speed Six Aggregate galten als die leistungsfähigsten ihrer Bauart und verliehen den TVR Tuscan der zweiten Generation die Fahrleistungen eines Supersportwagens.

Die erste Generation der TVR Tuscan wird von 1967 bis 1971 in Kleinserie gefertigt

Die erste Generation der TVR Tuscan produzierte der Hersteller im Zeitraum von 1967 bis 1971 in einer Kleinserie von nicht einmal 200 Exemplaren. Die Tuscan verließen in diesen Jahren ausschließlich als Coupés die Fabrikationshallen im englischen Küstenort Blackpool. Als Motorisierung setzten die Briten V6- und V8-Motoren ein, die vom amerikanischen Fahrzeugkonzern Ford zugeliefert wurden. Mit den Sechszylindern konnte der TVR Tuscan über eine Leistung von gut 101 kW (138 PS) verfügen. Dem TVR Tuscan V8 mit 4,8 Liter Motor standen bis zu 203 kW (275 PS) zur Verfügung.

Die zweite Generation des TVR Tuscan wird als Coupé und Cabriolet gebaut

Glasfaserkarosserie, Lochgittergrill, drei übereinander angeordnete Vorderleuchten, mit diesem Auftritt sicherte sich der als Coupé und Cabriolet produzierte Tuscan der Baugeneration von 2000 bis 2006 die Aufmerksamkeit. Auch die Fahrleistungen sorgten für Aufsehen: Bereits die kleinste 3,6 Liter Ausführung der TVR Speed Six Motoren sicherte dem TVR Tuscan eine Höchstgeschwindigkeit von 280 Stundenkilometern und eine Standardspurtzeit von rund 4,8 Sekunden. In der leistungsgesteigerten Ausführung mit 4,0 Liter Maschine schaffte es der TVR Tuscan in der Spitzenausführung in gut vier Sekunden aus dem Stand zur Hundertermarke und auf 320 km/h in der Spitze."