VW Käfer

vw-kaefer

VW Käfer

Charakteristisch für den VW Käfer sind seine runde Karosserieform, die runden Scheinwerfer und der typische Klang des Motors.

Angetrieben wurde der Käfer bis in die 70er Jahre durch einen luftgekühlten 4-Zylinder Boxermotor, der sich im Heck des Fahrzeugs befand. Bis 1963 wurde die Bremskraft noch mit Bremsseilen übertragen, später wurden dann hydraulische Bremsen eingebaut.

Anfangs basierte die Elektrik des Käfers auf einem 6-Volt-Netz, erst später wurde es auf 12-Volt umgestellt, da das Käfer-Modell auch im Polizeidienst zunehmend eingesetzt wurde. Wahlweise war der 50-PS starke Motor des VW Käfer auch in Kombination mit einem Automatikgetriebe erhältlich. Der Verbrauch des VW Käfer liegt auf 100km bei bis zu 13 Litern Normalbenzin. Es gibt ihn in verschiedenen Karosserieformen: als Limousine oder Cabrio. Heute ist der Käfer bereits ein Oldtimer und Liebhaberstück für viele Fans.