Gebrauchte Opel GT bei AutoScout24 finden

Opel GT

Opel GT

Die Klappscheinwerfer des Opel GT, seine ausgestellten Kotflügel, die lange Motorhaube und das Steilheck mit den vier Rundleuchten regten zu Vergleichen an zwischen dem vom deutschen Hersteller Opel gebauten Coupé und der beinahe zeitgleich im Jahr 1968 auf dem Markt erschienenen neuen Corvette der US-Konzernmutter General Motors...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Als die Produktion des Opel GT 1973 nach nur fünf Jahren und großen Verkaufserfolgen eingestellt wurde, spekulierten die Opel GT Fans darüber, dass GM mit dieser Entscheidung einen hauseigenen Corvette-Konkurrenten ausschalten wollte. Fakt ist, dass der Opel GT maßgeblich von Designern gestaltet wurde, die auch an der 1968er Generation der Corvette gearbeitet hatten. So waren die genannten gestalterischen Gemeinsamkeiten entstanden. Fakt ist auch, dass die Hälfte der knapp 100.000 produzierten deutschen Opel GT ins Heimatland der Corvette exportiert wurde. Ob deswegen jedoch eine konzerninterne Konkurrenz bestand, durfte bezweifelt werden, da die Fahrzeugkonzepte ganz unterschiedlich waren. Während die Corvette im Aussehen und Auftritt eher den Charakter eines Super-Sportwagens hatte, kam der Opel GT eher als klassisches Coupé daher und glänzte nicht eben mit echten Sportwagenleistungen. Im Einstiegsmodell arbeitete ein 1,1 Liter Motor mit 44 kW (60 PS), mit dem das Coupé auf gerade einmal 155 km/h kam. Dreißig Stundenkilometer schneller ging es mit dem Opel GT 1900, der auf 66 kW (90 PS) zugreifen konnte.

Der Roadster Opel GT wird in den Jahren von 2006 bis 2009 gebaut

Als der GM-Konzern im Jahr 2006 ein neues Roadster-Modell vorstellte und ankündigte, dieses werde ab dem Baujahr 2007 auch auf den europäischen Märkten eingeführt werden, entschieden sich die Marketingstrategen, den in den USA unter den kurze Zeit später aufgegebenen Markennamen Pontiac und Saturn lancierten offenen Zweisitzer in Europa als Reminiszenz an das 1968er Coupé unter dem Namen Opel GT anzubieten. Der Roadster erhielt einen turboaufgeladenen Vierzylindermotor mit zwei Litern Hubraum, der eine Leistungskraft von 194 kW (264 PS) entfalten konnte und über ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern verfügte. Damit erreichte der knapp 1,4 Tonnen schwere Opel GT der neuen Generation eine Spitzengeschwindigkeit von knapp 230 Stundenkilometer und beschleunigte in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Den durchschnittlichen Benzinverbrauch des in den USA gebauten Roadsters gab General Motors mit 9,2 Litern auf einhundert Kilometer an. Das entsprach einem CO2-Wert von etwa 218 g/km. Im Baujahr 2009 lief die Produktion des Opel GT aus.

Fahrzeugbewertungen zu Opel GT

8 Bewertungen

4,8

  • Diva

    13. Mai 2018

    Ein kunstwerk

    Selten so schöne auto gesehen.

  • Edersee

    24. Oktober 2017

    Spritziger Cabrio mit Spaßfaktor

    Ein wirklicher Blickfang und ein toller Roadster.

  • We

    27. Juni 2017

    Ein sparsamer kleiner Flitzer

    Ich bin mit dem Wagen ausgesprochen zufrieden. Obwohl gerne als "Diva" bezeichnet het er mich nie im Stich gelassen. Und gefahren bin ich den fast imme rmit unter 8 Litern Durchschnittsverbrauch, was ausserordentlich ist für einen Wagen dieser Motorisierung

Technische Daten Opel GT

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen