Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte überprüfen Sie ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es erneut später.

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte
  • Die neuesten Modelle
  • Ratgeber Stories

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte - frisch von der Teststrecke
  • Die neuesten Modelle - von Audi bis VW
  • Ratgeber Stories - für Käufer und Verkäufer

Klicke auf "Weiter", um der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke (siehe Einwilligungserklärung - AutoScout24) zuzustimmen. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Danke für deine Anmeldung

Bestätige jetzt unsere E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.

Stoffdach imprägnieren - Vor- und Nachteile

Sie sind stolzer Besitzer eines Cabrios mit Stoffdach? Dann sollten Sie Vorsicht bei der Pflege walten lassen, denn das Verdeck ist empfindlich, der Gang in die "gewöhnliche" Waschstraße normalerweise tabu. Eine Pflege-Option ist das Imprägnieren - aber ist es auch nötig bzw. sinnvoll?

Imprägnieren ist eigentlich nicht nötig

Um das Stoffverdeck zusätzlich zu schützen werben viele Hersteller mit Imprägnierungssprays - bzw. mitteln. Das führt zu der verwirrten ersten Frage, ob das überhaupt nötig ist. Schließlich sollte ein Cabriodach so gearbeitet sein, dass es nicht herein regnet. Natürlich ist das Dach bei Kauf wasserdicht. Es wird häufig sogar davon abgeraten aggressive Mittel aufzutragen. Denn der Stoff ist empfindlich und könnte dadurch Schaden nehmen. Deshalb raten Verdeckhersteller häufig von der Anwendung ab. Viele bieten dagegen jedoch eigene Mittel an und heben die Vorteile hervor.

Diese Vorteile bringt das Imprägnieren

Eine Imprägnierung soll dafür sorgen, dass empfindliche Nähte und Faltstellen geschützt werden. Gerade hier besteht Gefahr, dass die Stellen porös werden und mit der Zeit wasserdurchlässig werden oder reißen. Dem soll entgegengewirkt werden. Imprägnierungsmittel sollen als regelmäßiger Bestandteil der Cabrio Verdeckpflege angewandt werden, da sie Schmutz abweisen, der ansonsten schwer zu entfernen ist. Viele Mittel verfügen über einen UV-Schutz. Dieser garantiert die Farbintensität über Jahre hinweg und verhindert das Ausbleichen durch Sonneneinstrahlung.

Ob Sie das Cabriodach imprägnieren oder nicht, müssen Sie entscheiden. Nötig ist dies nicht, da der Hersteller dafür sorgt, dass die Dächer wasserfest sind. Darüber ob es auf Grund der Schmutzabweisenden Wirkung und wegen des UV-Schutzes trotzdem Sinn macht, gehen die Meinungen weit auseinander. Wenn Sie sicher gehen möchten, dass das Dach gut gepflegt ist, lohnt es sich das Dach 1-2 Mal im Jahr zu imprägnieren. Wenn Sie sich das Geld lieber sparen möchten, können Sie beruhigt sein, da es nicht zwingend nötig ist.

Alle Artikel

Auto waschen und reinigen - Tipps

Ratgeber · Autopflege

Unterbodenwäsche im Winter – wirklich nötig?

Ratgeber · Autopflege

Fünf Tipps, die das Cabriofahren schöner machen

Ratgeber · Autopflege
Mehr anzeigen