Motorhaube ausbeulen - Kosten und Aufwand

Schnell ist es passiert - egal ob Unfall oder höhere Gewalt (etwa ein Hagelschaden oder Steinschlag): Früher oder später wird wohl jeder Autofahrer mit Dellen und Beulen in der Motorhaube konfrontiert. Eine bewährte Reparatur-Variante ist das Ausbeulen. Wie läuft der Prozess ab, und was kostet er?

Kleine Schäden an der Motorhaube können Sie ausbeulen

Eine Delle lässt sich oft mittels Gegendruck wieder ausbeulen. Öffnen Sie die Motorhaube, halten Sie sie fest und drücken die Delle nach außen. Bei Dellen von fünf bis acht Millimetern ist eine andere Technik hilfreich. Dazu benötigen Sie Schleifpaste, mit welcher Sie die Stelle auf die Behandlung vorbereiten. Setzen Sie im Anschluss Adapter und Dellenzange an und richten Sie die Motorhaube wieder aus. Dellenzangen gibt es ab circa 100 Euro. Beide Maßnahmen sind zeitsparend - Sie sind in einer Stunde fertig. Da Sie bei unsachgemäßem Gebrauch die Delle jedoch noch verschlimmern können, ist es empfehlenswert, auf Selbstversuche beim Ausbeulen zu verzichten. Besonders bei Neuwagen sind weitere Schäden ärgerlich.

Die Kosten variieren stark

Je nachdem wer die Reparatur übernimmt, schwanken die Kosten extrem. Inzwischen gibt es einige günstige Anbieter, die über das "Smart Repair" Angebot verfügen und kleine Dellen mit Heißluft bearbeiten. Durch die Luft springt das Material wieder in die Ursprungsform zurück. Wichtig ist hierbei, dass der Lack keinen Schaden genommen hat. Dellen bis zu 60 Millimeter kosten etwa 180 Euro. Einbuchtungen bis 22 Millimeter sind mit 120 Euro günstiger. Auf dem betroffenen Teil der Karosserie darf allerdings im Anschluss für zwei Wochen kein Poliermittel gelangen.

Die günstigen Preise kommen durch die vereinfachte Methode zustande. Viele Werkstätten müssen schleifen, ziehen, spachteln und zum Abschluss lackieren, damit es ebenmäßig aussieht. Das ist eine sehr aufwendige Arbeit. Deshalb sind Kosten von bis zu 300 Euro keine Seltenheit sind. Zudem müssen Sie einen Tag lang auf Ihr Auto verzichten.

Großflächige Schäden lassen sich allerdings nur selten wieder ausbeulen. In der Werkstatt kann Ihnen gesagt werden, ob sie das Problem beheben können oder ob eine neue Motorhaube nötig ist. Die Haube kostet, je nach Automodell, circa 400 Euro und das Umlackieren und Einbauen 500 bis 1000 Euro. Kosten können Sie sparen, wenn Sie eine gebrauchte und intakte Motorhaube zum Kauf finden.

Kleine Dellen können Sie versuchen selbst auszubeulen, sofern Sie bereits das Werkzeug dafür haben. Da das Smart-Repair-System nicht wesentlich teurer ist als die Werkzeuganschaffung und von Profis ausgeführt wird, ist das am empfehlenswertesten. Die Profis können Sie darüber aufklären, ob eine neue Motorhaube nötig ist. Dann können Sie schon bald wieder ohne Dellen und Beulen durch fahren.

Alle Artikel

Autotür ausbeulen: Kostenübersicht

Flugrost am Auto entfernen - Expertentipps

Werkstattleistungen im Überblick

Mehr anzeigen