Gebrauchte Audi 100 C3 bei AutoScout24 finden

Audi 100 C3

Audi 100 C3 - Karosserieform

Audi 100 C3 - Außenfarbe

Die Audi 100 der Bauphase C3 als Youngtimer und Audi-Oldtimer

Aerodynamisches Design, eine ab Baujahr 1985 vollverzinkte Karosserie und moderne TDI-Motoren, diese Eigenschaften zeichneten die Limousinen der Baureihe Audi 100 aus, die in der C3 genannten Bauphase im Zeitraum von 1982 bis 1991 die obere Mittelklasse beim Ingolstädter Fahrzeugkonstrukteur Audi prägten. Mit der Betonung der dynamischen Aspekte bei Gestaltung und Motorisierung trug der Audi 100 C3 wesentlich zum Imagewechsel des Anbieters als Hersteller von sportlichen Modellen bei. Insbesondere das ab Mitte der 1980er Jahre bei den Serienmodellen angewendete Verfahren zur Konservierung der Karosserie gegen Rostbefall führte dazu, dass sich die Limousinen nach dem Auslaufen der Produktion als Youngtimer etablierten, während die Audi 100 C3 der ersten Baujahre bereits als Audi-Oldtimer gehandelt wurden.

Der Audi 100 C3 wird in zwei Karosserieversionen gefertigt

Anders als die Vorgänger der 1970er Jahre, wurde der Audi 100 C3 als Stufenhecklimousine nur noch als klassischer Viertürer gefertigt, da sich die zweitürigen Modelle in der oberen Mittelklasse als weniger erfolgreich erwiesen hatten. Im Programm blieb hingegen die bei Audi Avant genannte Version. Allerdings lief der Fünftürer in der Bauzeit des 100 C3 noch nicht als herkömmlicher Kombi vom Band, sondern als Schräghecklimousine mit einer im Stil von Coupés lang abfallenden Dachlinie. Die fünftürigen Modelle der Reihe Audi 100 C3 vermarktete der Hersteller daher unter der Bezeichnung Audi 100 CC. Fünfzylinder-Spitzenmodell bei den Benzinern war der Audi 100 C3 mit einem 2,3 Liter Motor. Im stärksten Diesel arbeitete ein Selbstzünder mit Turbolader und 88 kW (120 PS).

Fahrzeugbewertungen zu Audi 100 C3

14 Bewertungen

4,3