Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte BMW X3 M bei AutoScout24 finden

BMW X3 M

BMW X3 M

Ein kompaktes SUV fährt zu sportlichen Höchstleistungen auf

Kompakte SUV mit besonders sportlichen Eigenschaften treffen den Nerv der Zeit. Diese Erkenntnis ist natürlich auch längst bei BMW angekommen. Deshalb erweitert der Fahrzeughersteller sein Produktportfolio um dieses äußerst sportliche Mittelklasse-SUV. Das Herzstück des sportlichen SUV ist zweifelsohne der neue Reihensechszylinder-Motor, der mit Leistungswerten von bis zu 480 PS ein klares Zeichen setzt. Weiterlesen

Technische Daten BMW X3 M

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Der BMW X3 M: eine logische Konsequenz der aktuellen Fahrzeugmarktentwicklung

Je größer der Erfolg, desto höher sind die Ansprüche. Dieser Vorsatz trifft auf Premiummarken wie BMW natürlich ganz besonders zu. Deshalb lässt es sich der Münchner Autobauer nicht nehmen, mit dem X3 M die dynamischste Variante des hauseigenen Mittelklasse-SUV der Öffentlichkeit vorzustellen.

Damit tritt der BMW X3 M in die Fußstapfen des seit 2010 erbauten BMW X3 . Allerdings verließen die ersten beiden Baureihen dieses SUV noch ohne eine M-Hightech-Motorversion die heimischen Hallen. Nun erweitert der Hersteller seine Modellstrategie, um dem hohen Interesse an SUV-Fahrzeugen Rechnung zu tragen.

Das seit 2019 erhältliche SUV ist eine gelungene Symbiose aus X3 und M, die zu Beginn beim M40i mit einem 354 PS starken Benziner und dem 340d Diesel-Modell mit 326 PS an den Start gingen. Doch mittlerweile mobilisieren die modernsten Aggregate beim BMW X3 M ganze 480 PS. Aktuell ist der BMW X3 M ab 84.900 Euro bestellbar. Wer sich die umfangreichere Competition-Version sichern möchte, muss seinem Konto mit einem Neupreis von 93.400 noch etwas mehr schröpfen. Sicherlich wird noch einige Zeit vergehen, bis der BMW X3 M gebraucht erhältlich ist. Doch dann werden BMW X3 M Gebrauchtwagen garantiert günstiger sein als die Neuwagen.

Die Intention der Fahrzeughersteller

Mit dem BMW X3 M wollten die Erbauer des Fahrzeugs eine gelungene Kombination aus Dynamik und Kompakt-SUV erschaffen, die sich technisch auf höchstem Niveau bewegt. Der Fahrzeugproduzent möchte ein Fahrzeug kreieren, das entscheidend zum wirtschaftlichen Erfolg beiträgt. Der unmittelbare Vorgänger des BMW X3 M ist der X3, der seit Herbst 2003 als Kompakt-SUV vom Band lief. Ende 2010 wurde die zweite Baureihe des Fahrzeugs vorgestellt, bevor die dritte Generation ab November 2017 in den Handel kam. Der BMW X3 M ist zwar kein direkter Nachfolger des X3, baut jedoch technisch auf diesem Pkw auf.

Konkurrenzmodelle aus eigenen und internationalen Reihen

Der BMW X3 M muss den Vergleich mit den ähnlich starken Mercedes-AMG GLC 63 sowie Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio aufnehmen. Insbesondere in der Competition-Version sind alle drei Fahrzeuge mit einer ähnlich starken Motorisierung unterwegs. Doch während die Mercedes- und Alfa Romeo-Boliden für die Erklimmung der 100 km/h-Marke nur 3,8 Sekunden benötigen, braucht der Bayer hierfür ganze 0,3 Sekunden länger. Klarer Vorteil für die Konkurrenz. Dafür hat der X3 M gegenüber dem Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio jedoch beim Preisvergleich die Nase vorn. Für ein ähnliches Gesamtpaket ist der BMW X3 M sogar mehrere tausend Euro günstiger.

Leistungsmäßig setzt der BMW X4 M aus eigenem Hause noch einmal eine Schippe drauf. Wer von der Spritztour mit einem Kompakt-SUV von BMW nicht genug bekommen kann, erhält beim X4 M sogar noch etwas mehr für sein Geld. Beim stärksten Motor dieser Modellvariante ist erst bei 510 PS Schluss. Doch diesen Luxus lässt sich der Bayer auch etwas kosten. Kostenpunkt: 87.100 Euro.

Antriebsstarke Motoren sorgen für Power

Das Power-SUV verbirgt unter seiner Haube einen neuen Reihensechszylinder, der mit TwinPower-Turbotechnologie angetrieben wird. Das bedeutet, dass sich das Aggregat aus zwei Turboladern samt variabler Ventilhubsteuerung sowie variablen Steuerzeiten zusammensetzt. Das Triebwerk mit Hochdrehzahlcharakteristik inkludiert einen 3,0-l-Hubraum, der das Aggregat auf bis zu 480 PS betreibt. Das maximale Drehmoment macht erst bei 600 Nm Halt.

Die parallel zur Markteinführung vorgestellte Competition-Variante hat mit einem Leistungsvermögen von 510 PS sogar noch 30 Pferdestärken mehr in petto. Die Kraftübertragung wird durch ein Achtgang-Steptronic-Automatikgetriebe ermöglicht. Features wie die Allradtechnik “M xDrive” werten das Modell ebenso auf wie das an der Hinterachse befestigte aktive M-Differenzial. Durch diese Mischung soll das Fahrverhalten des Bayern ein Niveau erreichen, das in diesem Segment völlig neue Maßstäbe setzt. Um die fahrdynamischen Eigenschaften noch einmal zusätzlich zu steigern, verfügt das SUV ebenfalls über eine aus CFK gefertigte Präzisionsstrebe. Dieses kleine Detail ist im Motorraum verbaut und soll zu einer erhöhten Steifigkeit beitragen. Mit diesen Extras gelingt dem Kompakt-SUV der Sprint auf Tempo 100 binnen 4,2 Sekunden. In der Competition-Version ist der BMW sogar noch eine Sekunde schneller.

Hoher Fahrkomfort durch die Serienausstattung

Trotz der geballten Fahrpower gelingt es dem vollwertigen Mittelklasse-SUV ebenfalls, sich als zuverlässiger alltäglicher Begleiter zu erweisen. Denn das SUV punktet mit einem großzügigen Innenraum, der ausreichend Platz für Insassen und das Gepäck verspricht. Wer sich zudem für die optionale Komfortausstattung entscheidet, muss an Bord des Fahrzeugs tatsächlich auf nichts verzichten. Bereits die Serienausstattung verspricht ein aktives Fahrvergnügen vom Feinsten:

  • 20 Zoll große Leichtmetallräder
  • elektrisch verstellbare Sportsitze
  • Lederausstattung
  • M-spezifisches Lenkrad aus Leder

Zu diesem Komfort gesellt sich das für BMW besonders typische einfache Handling aller Funktionen, das dank des iDrive-Systems der neuesten Generation keine Wünsche offenlässt. Zusätzlich stehen für den BMW X3 M zahlreiche Assistenzsysteme zur Verfügung, die den Fahrer unterwegs unterstützen.

Besonderheiten der Ausstattungsversion Competition

Wer bereit ist, das nötige Geld in die Competition-Variante zu investieren, darf sich auf zahlreiche Extras freuen. Äußerlich zieht diese Ausstattungslinie mit kleinen Details in glänzendem Schwarz die Blicke auf sich, die den elegant-sportlichen Charakter des SUV unterstreichen. Vom Rahmen der Niere über die M-Kiemen bis hin zum Heckspoiler sowie den Außenspiegelklappen - all diese Extras heben sich durch das glänzende Schwarz optisch ab. Außerdem steigert die erweiterte Serienausstattung dieser Modellreihe den Fahrkomfort noch einmal zusätzlich mit diesen Besonderheiten:

  • 21 Zoll große Leichtmetallräder
  • HiFi-Lautsprechersystem
  • Sportabgasanlage
  • LED-Scheinwerfer
  • Navigationspaket ConnectedDrive

Damit ist ein beinahe ungebremstes Fahrvergnügen vorprogrammiert.

BMW: ein Unternehmen, eine Erfolgsgeschichte

Die Erfolgsgeschichte der Marke BMW, den Bayerischen Motorenwerken, begann im Jahre 1917. Damals konzentrierten sich die Unternehmensbetreiber zuerst auf die Herstellung von Flugmotoren. Dann dauerte es einige Jahre, bis BMW ab 1923 die ersten Motorräder und ab 1928 die ersten Autos produzierte. Heute ist der Konzern für sein umfassendes Spektrum unterschiedlicher Fahrzeugtypen bekannt. Die Bandbreite reicht von Kleinwagen wie dem Mini bis hin zu Luxuslimousinen wie dem Rolls Royce. Das meiste Geld fließt jedoch durch klassische Baureihen wie die 3er - und 5er -BMW in die Kasse.

Fazit: dieses SUV lässt sich nicht aus der Ruhe bringen

Der BMW X3 M ist ein alltagstaugliches fahrbares SUV, das sich durch nichts aus der Ruhe bringen lässt. Denn dieses Kompakt-SUV begeistert mit seinen durchzugsstarken Fahreigenschaften und einer ausgewogenen Abstimmung, die sich über alle Fahrprogramme fortsetzt. Doch es gibt auch einen Wermutstropfen. Der BMW X3 M muss sich den Vergleich mit Konkurrenzmodellen wie dem Mercedes-AMG GLC 63 oder dem Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio gefallen lassen. Gegenüber beiden Varianten büßt sogar die Competition-Version mit einem Sprint auf die 100 km/h-Marke und Werten von 3,8 Sekunden einige Zehntelsekunden ein. Doch dafür ist der X3 M auch in der Competition-Version zumindest gegenüber dem Italiener etwas kostengünstiger.

Doch es steht außer Frage. Jedes dieser Fahrzeuge muss man sich nicht nur leisten wollen, sondern vor allem leisten können. Dieses Privileg ist den meisten Normalverdienern leider nicht vorbehalten. Für BMW-Fans mit eingeschränktem Budget hilft es alles nichts. Sie müssen wohl oder übel warten, bis der BMW X3 M gebraucht zur Wahl steht.