Gebrauchte Citroen BX bei AutoScout24 finden

citroen-bx

Citroen BX

Der Citroën BX läuft bis 1994/95 als Limousine und Kombi vom Band

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einfach inserieren, erfolgreich verkaufen. Kostenlos auf dem großen Marktplatz.

Schnell, bequem und meistbietend verkaufen. Kostenlos, ohne Probefahrten, ohne Anrufe.

Dabei sollte das Image Citroëns als Hersteller technisch innovativer Limousinen und Kombis mit originellen Detaillösungen auch in den neu geplanten Volumenbaureihen möglichst erhalten bleiben. Wie das in der Mittelklasse aussehen konnte, zeigten die Franzosen mit dem im Jahr 1982 auf den Märkten präsentierten Citroën BX, der bis zum Baujahr 1994/5 in zwei Generationen als Schräghecklimousine und Kombi vom Band lief.

Optisch und technisch orientiert sich der BX an den großen Limousinen

Optisch orientierten sich die Limousinen an den größeren Citroën CX, die in der oberen Mittelklasse bereits Mitte der 1970er Jahre als Nachfolger der Citroën DS eingeführt worden waren. Wie die großen Modelle erhielt der mit breiter Heckverglasung und halb ausgeschnittenen hinteren Radkästen konstruierte BX eine Karosserie mit klassischem Fließheck, die vom italienischen Konstruktionsstudio Bertone jedoch insgesamt kantiger und pragmatischer gezeichnet wurde. Im Jahr 1985 ergänzten die Franzosen das Modellprogramm durch eine Kombi-Variante, der als Citroën BX Break in den Handel kam. Auch technische Besonderheiten wie die Leichtbauweise und das hydropneumatische Dämpfer- und Federungssystem übernahm der BX von den großen Modellen des Herstellers. Die stärker motorisierten BX fielen durch ihre Innenausstattung mit einer waagerecht angeordneten Geschwindigkeitsanzeige und einen Drehzahlmesser mit Leuchtziffern auf.

Die Motorisierungen des Citroën BX

In den Einstiegsmodellen der Baureihe BX verbaute der Konstrukteur kleine Benziner mit 1,1 Litern Hubraum, die den Limousinen und Kombis eine Leistung von 43 kW (58 PS) zur Verfügung stellten. In den sportlicher ausgestatteten Citroën BX kamen Einspritzmotoren mit 1,6 Litern Hubraum und maximal 83 kW (113 PS) zum Einsatz. In der Topmotorisierung erhielten die BX 1,9 Liter Aggregate, die eine Leistung von maximal 118 kW (160 PS) abrufen konnten. Als Selbstzünder standen die Schräghecklimousinen sowie die Citroën BX Break mit Dieseln der Hubraumklassen von 1,7 und 1,9 Litern mit einer Maximalleistung von 66 kW (90 PS) im Programm."

Technische Daten Citroen BX

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick