Gebrauchte Citroen GSA bei AutoScout24 finden

citroen-gsa

Der Citroen GSA: Klassiker mit Stil

Der Citroen GSA, eine Neuauflage des vorher unter dem Namen GS verkauften Citroen, ist ein Klassiker mit Charme, der viele Oldtimerfreunde begeistert. Der GS wurde in der Zeit von 1970-1986 produziert. Ab dem Jahr 1979 hieß der überarbeitete GS dann Citroen GSA. Insgesamt verkaufte der französische Automobilhersteller die Modelle GS und GSA 2,5 Millionen mal. Serienmäßig sind der GS und der Citroen GSA mit vielen Besonderheiten ausgestattet, die die Wagen zu beliebten und sehr komfortablen Mittelklasseautos ihrer Zeit machten. Der GS verfügt über einen Frontantrieb und ein Hydrauliksystem - Hydropneumatik genannt -, das vom Modell DS übernommen wurde. Des Weiteren verfügt der Wagen über Vierzylinder-Boxermotoren mit einer Luftkühlung. Aufgrund ihrer besonderen Form, die sehr strömungsgünstig ist, haben der Citroen GSA und sein Vorgänger der GS einen niedrigen Spritverbrauch und erreichen gleichzeitig sehr hohe Geschwindigkeiten. Darüber hinaus sind die Motoren trotz Luftkühlung und einer hohen Drehzahl sehr leise, was zu einem hohen Fahrkomfort auch bei schneller Fahrt führt.

Citroen GSA: Schräghecklimousine mit großer Klappe und Hydropneumatik

Der überarbeitete GS, der ab 1979 Citroen GSA hieß, bietet im Vergleich zum Vorgänger eine sehr große Heckklappe und Kunststoffstoßstangen. Darüber hinaus verfügt der Citroen GSA über ein futuristisch anmutendes Armaturenbrett aus Kunststoff mit einem Bedienungssatelliten. Auch die Rückleuchten des Citroen GSA wurden gegenüber dem GS verändert. Beibehalten wurde die Hydropneumatik, die den Wagen nach dem Starten anhebt, und die vier Scheibenbremsen, die seinerzeit kein Standard in Wagen des Mittelklassesektors waren.

Citroen GSA: viele Versionen des langen Franzosen

Neben dem Standardmodell des Citroen GSA brachte der französische Hersteller vier weitere Versionen heraus. Das Standardmodell des Citroen GSA Spécial hat eine Viergangschaltung und verfügt über wenige Extras. Dieses Modell wurde auch als Kombi hergestellt und unter dem Namen Citroen GSA Break verkauft. Der Citroen GSA Spécial und der GSA Break sind äußerlich an den, im Gegensatz zu den anderen Modellen, nicht vorhandenen Radzierdeckeln erkennbar. Etwas luxuriöser kommt der Citroen GSA Club daher, der insgesamt etwas gemütlicher ausgestattet ist und über eine Analoguhr, eine Fünfgangschaltung und Halogenscheinwerfer verfügt. Die Luxusausführung des Citroen GSA, der Pallas, ist mit einer Heckscheibenwischanlage, die gleichzeitig als Scheibenwaschanlage arbeitet, versehen, bietet ein drehzahlschonendes Fünfganggetriebe und eine Innenausstattung aus Velours. Darüber hinaus besitzt der Citroen GSA Pallas einen Drehzahlmesser, eine Kartenleselampe und im hinteren Bereich eine Mittelarmlehne. Die Sportausführung des Grundmodells, des Citroen GSA X1, hat neben Nebelscheinwerfern einen Drehzahlmesser und einen kurz übersetzten fünften Gang, der für eine sportliche Fahrweise sorgt. Das moderne Outfit des Citroen GSA X1 wird durch Heckspoiler, Halogenscheinwerfer und Integralsitze im vorderen Bereich unterstützt. Die Sportversion des Citroen GSA gibt es auch in einer Luxusversion, dem Citroen GSA X3, der zusätzlich mit einer Scheibenwisch und -waschanlage, einer Kartenleselampe und einer Stoffverkleidung der Innentüren versehen ist. Neben den Standardmodellen gab es noch zwei Sondermodelle des Citroen GSA, den Citroen GSA Tuner und den GSA Break Cottage. Der GSA Tuner erschien im Jahr 1982 und weist eine schwarze Lackierung, beige Velourspolster, ein Radio mit fünf Lautsprechern und getönte Scheiben auf. Im Jahr 1984 kam der Citroen GSA Break Cottage auf den Markt, der sich durch Stoffbezüge im schottischen Karomuster und Dekorstreifen auszeichnet. Eine weitere Besonderheit des Citroen GSA ist, dass er eines der wenigen westlichen Autos war, die auch in die DDR importiert wurden. Der Citroen GSA ist heute ein beliebter Oldtimer, der oft schon zu einem recht günstigen Preis erworben werden konnte.

Technische Daten Citroen GSA

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick