Gebrauchte Honda FR-V bei AutoScout24 finden

Honda FR-V

Honda FR-V

Der Honda FR-V wird im Baujahr 2005 als Sechssitzer vorgestellt

Flexible Raum- und Sitzplatzkonzepte sind für Kunden, die sich für Großraumlimousinen entscheiden, meist von großer Bedeutung. Auch von Kompaktvans wird nicht allein erwartet, dass sie ausreichend Platz für Familie und Gepäck zur Verfügung stellen. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Honda FR-V - Karosserieform

Honda FR-V - Kraftstoff

Vielmehr sollen die Sitzplätze in solchen Fahrzeugen sich auch schnell und ohne Kraftaufwand umwandeln lassen in eine möglichst ebene Ladefläche, die aus dem Familienvan einen Kleintransporter werden lässt. Während viele Hersteller solche flexiblen Konzepte mit einer dritten Sitzreihe im Fond umsetzten, die Platz für bis zu sieben Passagiere schuf, so ging der japanische Produzent Honda einen anderen Weg. Die Japaner stellten in den Baujahren zwischen 2005 und 2009 den kompakten Van Honda FR-V vor, der einer der raren Sechssitzer am Markt war.


Sechs Einzelsitze und bis zu 1600 Liter Ladevolumen im Honda FR-V


Wie der von seinen Abmessungen etwas größere Honda Stream, so wurde auch der kompakte Honda FR-V auf Basis des Kompaktmodells Honda Civic konstruiert. Die Besonderheit beim Honda FR-V: Die Japaner statteten den knapp 4,30 Meter langen und 1,80 Meter breiten Van mit sechs Einzelsitzen in der ersten und zweiten Reihe aus, deren Mittelsitze sich verschieben ließen. Durch das Umlegen der drei Hintersitze ließ sich das Kofferraumvolumen im Honda FR-V von gut 440 Litern auf etwa 1600 Liter vergrößern.


Neue Motoren für den Honda FR-V mit der Modellpflege im Jahr 2007


Angeboten wurde der Honda FR-V mit Beginn der Markteinführung in Europa in zwei Benzinerversionen und einer Dieselvariante. Bei den Benzinern verbaute Honda zunächst ein 1,7 Liter Aggregat, das im Einstiegsmodell des Honda FR-V bis zu 92 kW (125 PS) an Leistung mobilisieren konnte. Die größere Version des Honda FR-V verfügte über ein Triebwerk mit zwei Litern Hubraum, mit dem der Kompaktvan auf bis zu 110 kW (150 PS) zugreifen konnnte. Im Zuge einer Modellpflege im Jahr 2007, die äußerlich für den Honda FR-V kaum Veränderungen mit sich brachte, wurden die Benzinmotoren durch ein neues 1,8 Liter Aggregat ersetzt, das maximal 103 kW (140 PS) leistete. Bei den Selbstzündern setzte der Hersteller auf ein Aggregat mit 2,2 Litern Hubraum, das eine Leistungskraft von bis zu 103 kW (140 PS) entfaltete und den Honda FR-V bis auf 190 Stundenkilometer antrieb. Den im kombinierten Betrieb gemessenen Verbrauch gab der Hersteller mit 6,3 Litern Diesel an, was einem CO2-Wert von 167 g/km entsprach.


Fahrzeugbewertungen zu Honda FR-V

10 Bewertungen

4,6

Technische Daten Honda FR-V

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen