Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Mercedes-Benz SL 600

mercedes-benz-sl-600-l-01.jpg
mercedes-benz-sl-600-l-02.jpg

Mercedes-Benz SL 600

Wenn ein Mercedesmodell die Zahl 600 auf dem Heck prangen hat, handelt es sich immer um ein Spitzenmodell. Bisher trugen nur zwei SL-Baureihen diese Bezeichnung, der R129 und der R230. Heute wird der 600er, der einzige Zwölfzylindermotor von Mercedes welcher auch den V12 Mercedes AMG Modellen zugrunde liegt, nur in den absoluten Spitzenklassen verbaut. Weiterlesen

Technische Daten

394 - 517 PS

Leistung

13.9 - 15.5 null

Verbrauch (komb.)

326 - 370 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

394 - 250 km/h

Höchstgeschwindigkeit

4.5 - 7s

von 0 auf 100 km/h

Mercedes-Benz SL 600 technische Daten

Interessiert am Mercedes-Benz SL 600

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Es gibt einen Mercedes S 600 und das dazugehörige Coupé den Mercedes CL 600. Der Roadster ist, natürlich, der Mercedes SL 600. Der Mercedes SL 600 war und ist rein äußerlich kaum von seinen kleineren SL-Brüdern zu unterscheiden, lediglich die Nummer am Heck und zwei V12-Chromschriftzüge auf den seitlichen Lufteinlässen weisen den Kenner am Fahrzeugäußeren darauf hin, dass er es hier mit reinem Understatement zu tun hat. Denn der neueste Mercedes SL 600 entfaltet, angetrieben von gleich zwei Turboladern, 517 PS und 830 Nm Drehmoment, was den über 138.000 â'¬ teuren Mercedes SL 600 in nur 4,5 Sekunden auf 100 km/h katapultiert. Leider hat der Spaß, wie bei allen Serienmodellen von Mercedes bei 250k m/h ein elektronisch abgeriegeltes Ende, wäre der Mercedes SL 600 laut „Auto Motor Sport” doch zu weit über 300 km/h fähig. Doch diese Regionen bleiben dem Mercedes SLR vorbehalten, man will bei Mercedes wahrscheinlich vermeiden, dass die Serienmodelle dem Flaggschiff das Wasser abgraben. Im Mercedes SL 600 ist die Serienausstattung um einiges üppiger und bietet Extras, die in den kleineren Modellen, und teilweise sogar im Mercedes SL 55 AMG, erst noch dazu gekauft werden müssen, wie z.B. Bi-Xenonscheinwerfer mit Abbiegelicht, Parktronic, Bose-Soundanlage, DVD-Navigationssystem, CD-Wechsler hinter dem Fahrersitz usw. Doch auch im Innenraum des Mercedes SL 600 finden sich dezente Alleinstellungsmerkmale, die den legendären Mercedes SL 600 aus der Produktpalette abheben. Veloursfußmatten mit V12-Emblem und V12-Stickereien in den Kopfstützen. Der Mercedes SL 600 aus der R129 Baureihe ist mittlerweile schon für ab 20.000 â'¬ zu haben, doch hier sollte man dennoch das weiter nötige Kleingeld haben den 394 PS starken „alten” Mercedes SL 600 unterhalten zu können, denn Ersatzteile und Reparaturen für den mittlerweile recht selten gewordenen Boliden werden immer teurer.