Gebrauchte Skoda Automatik bei AutoScout24 finden

Skoda Automatik

Modellentwicklung bei Skoda

Skoda gehört zu den ältesten Maschinenbauunternehmen der Welt. Der Ursprung des Konzerns lag beim tschechischen Automobil- und Motorenhersteller Laurin & Klement der bereits im Jahr 1895 gegründet und und 1925 von Skoda aufgekauft wurde. Im Jahr 1991 erwarb Volkswagen zunächst Aktienanteile, später dann 100 Prozent der Aktien von Skoda. Der bisherige Höhepunkt war das Jahr 2012, als Skoda mit fast einer Millionen Fahrzeuge so viele Autos verkaufen konnte wie nie zuvor. Der erste Wagen - damals noch von Laurin & Klement - war der Skoda 150, der von 1923 bis 1925 gebaut wurde. In der jüngeren Geschichte machte sich Skoda einen Namen, weil die Ausstattungslinien denen von VW oft gleichen, wobei die Preise deutlich unter denen von Volkswagen liegen. Dieser Umstand erlaubt es, den Skoda als Gebrauchtwagen preiswert zu erstehen, ohne auf komfortable Ausstattungen verzichten zu müssen.

Die ersten Modell von Skoda war noch mit einer Holzkarosserie gebaut. Was heute nahezu undenkbar erscheint, war in den 1920er Jahren normal. In dieser Bauweise wurden damals viele Modelle gefertigt, unter anderem 6- und 8-Zylinder-Fahrzeuge. Bis die ersten Automatikmodelle auf den Markt kamen, sollte es bis Anfang der 1970er Jahre dauern. Damals plante Skoda den Prototyp 720. Er sollte mit Frontmotor und Frontantrieb ausgestattet werden und über ein Automatikgetriebe verfügen. Zudem waren ABS und eine Kombi-Version angedacht. Zur Produktion kam es aus unterschiedlichen Gründen jedoch nicht. Dennoch war diese Zeit prägend für die weitere Entwicklung der Autos von Skoda.

Automatikgetriebe beim Skoda von heute

Skoda bietet heute unterschiedliche Automatikgetriebe an. Zu ihnen gehört der 1,6 TDI Dieselmotor, der mit einer 7-Geschwindigkeit-Automatik ausgerüstet ist. Gleiches gilt für den 1.2 TSI-Benzinmotor, den 1.4 TSI-Benzinmotor und den 1.8 TSI-Benzinmotor. Lediglich der 2.0 TDI-Dieselmotor ist mit einer 6-Geschwindigkeit-Automatik gefertigt. Alle Antriebe überzeugen durch dynamische Fahrweise und sparsamen Verbrauch. Der umweltverträgliche Betrieb der Skoda-Modelle läuft auch unter dem Begriff "Greenline".