Bericht: Russische Pixelfantasien – Vision des neuen Mazda 3

Große Ereignisse werfen ihre Schatten oft weit voraus. Doch wohl selten nur wirkte ein Schatten so realistisch wie beim kommenden Mazda 3. Jüngst im Internet veröffentlichte Bilder zeigen angeblich die 2009 erscheinende Neuauflage des Kompaktmodells.

Was eigentlich nach einem sehr realistischen Entwurf aussieht, ist in Wahrheit der Photoshop-Geniestreich eines russischen Grafik-Designers. Der hochbegabte Pixelschubser hat unter dem Namen Grif-1 die Bilder erstmalig auf der russischen Internetseite www.render.ru veröffentlicht. Von dort bahnten sich seine Bilder ihren Weg durchs Netz.

Selbst Kenner der Autoszene mögen diese Bilder selbst nach genauer Betrachtung nicht als Fake erkennen. Die Proportionen sind stimmig, das aktuelle Karakuri-Design von Mazda wurde in kongenialer Weise interpretiert. Auch Details wie die Heckleuchten mit zeitgemäßer LED-Technik wirken überzeugend und realistisch.

Doch wer sich nun auf den Mazda 3 von Grif-1 freut, muss – zumindest vorläufig – enttäuscht werden. Bis die ersten offiziellen Bilder der Neuauflage gezeigt werden, vergeht noch etwas Zeit. Und vielleicht ist der echte 3 im Vergleich zum Grif-1-Entwurf eine Enttäuschung. In diesem Fall sollte Mazda über personelle Konsequenzen in seiner Designabteilung nachdenken: Grif-1 hat ganz offensichtlich großes Talent. (mh)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

News

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

News

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

News
Mehr anzeigen