Meldung: Ford Fiesta im Speckmantel – Wie der Fiesta im Speck

Die USA gelten als Nation der Fleischliebhaber – schon seit Cowboytagen. Nirgendwo auf der Welt wird mehr „Beef“ und „Pork“ gegessen als in den Staaten. Da ist es kaum verwunderlich, dass man dort einen Tag des Specks feiert (31. August).

Ford hat sich dafür nun eine sehr spezielle Beilage einfallen lassen und den Kleinwagen Fiesta in einen optischen Speckmantel gewickelt. Fans des fettigen Schweinefleischs haben die Wahl zwischen mehreren großformatigen Karosserieaufklebern. Glanzstück ist der „Speck-Wrap“, bei dem der Kleinwagen fast komplett mit zehn riesigen Streifen in Fleischoptik beklebt wird. Kalorienarm unterwegs ist man mit den „Bacon Racing Strips“. Der Fiesta erhält dann zwei Streifen auf der Motorhaube – ähnlich wie klassischer Rallye-Zierrat, jedoch aus rosigem Speck. Wer sich für das Menü „Side of Bacon“ entscheidet, setzt seinen Flitzer auf Diät. Hier kommen lediglich zwei kleine Streifen auf die Kotflügel der Hinterräder.

In den USA können die Aufkleber auf der Webseite von Ford bestellt werden. Wer seinen Hunger nach Persönlichkeits-Ausdruck stillen will, muss mindestens 80 Dollar in die neue Optik investieren. Die Folie für den völlig in Speck gewickelten Fiesta kostet knapp 3.000 Dollar.

Keine ganz neue Idee

Tierisch, aber unbezahlbar ging es auch schon mal bei Porsche zu: Unter den verschiedenen Versionen des Rennwagens 917 nimmt der Porsche 917/20 einen besonderen Platz ein. Das Coupé der Zuffenhausener hat eine rosafarbene Lackierung, die an einzelnen Bereichen gemäß den Fleischpartien einer Sau beschriftete ist. Das führte prompt zum gleichnamigen Spitznamen. Die „Trüffelsau“ ist jedoch ein Einzelstück. (mg/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Grenzstreit: Österreich sperrt Landstraßen

Reisemobile: Auch Bürstner setzt auf Sprinter

Es lebe der Sport! Porsche Cayman GT4 und Boxster Spyder

Mehr anzeigen