Meldung: Mercedes-Benz CLS Shooting Brake - Preise – Nur 1.900 Euro

Der neue Mercedes-Benz CLS Shooting Brake geht am 6. Oktober 2012 zu Preisen ab 61.761 Euro für den CLS 250 CDI in den Handel. Damit ist der Edelkombi rund 1.900 Euro teurer als das viertürige Coupé der Baureihe. Das Basismodell mit dem 204 PS starken Diesel ist zugleich das sparsamste.

Im Schnitt benötigt der Vierzylinder 5,3 Liter Diesel je 100 Kilometer. Der zweite Diesel im Angebot, der CLS 350 CDI mit 265 PS, kostet 65.628 Euro. Mit Allradantrieb werden 68.365 Euro fällig. Günstigster Benziner ist der CLS 350 mit 306 PS. Ihn liefert Mercedes ab 66.818 Euro aus. Den Achtzylinder CLS 500 mit 408 PS gibt es ab 82.229 Euro, die Allradversion ist ab 84.966 Euro erhältlich.

Topmodell der Baureihe ist der CLS 63 AMG. Er verfügt über einen 5,5-Liter-V8 mit 525 PS und kostet 117.512 Euro. Die AMG-Version verteilt ihre maximal 700 Newtonmeter Drehmoment über ein Siebengang-Sportshift-Getriebe an die Antriebsräder. In allen anderen Versionen kommt die bekannte Siebengang-Automatik zum Einsatz.

Mercedes hat den Shooting Brake günstiger eingepreist als im Vorfeld erwartet wurde. Der Aufpreis ist geringer, als die rund 3.000 Euro, die beim T-Modell der E-Klasse gegenüber der Limousine fällig werden. Dafür fasst der Laderaum allerdings mit rund 1.500 Litern auch deutlich weniger als der des Kombi-Klassikers. Das Gepäckabteil kann man übrigens beim CLS mit einem speziellen, offenporigen Holzboden auskleiden, für den die Stuttgarter etwas happige 4.700 Euro verlangen. Selbst in der teuren AMG-Version kann man diesen nur gegen Aufpreis bekommen. (sp-x/mh)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

News

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

News

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

News
Mehr anzeigen