Studie: Smart Forspeed – Ohne Dach und Scheiben

Einen Smart ohne Dach und Windschutzscheibe gab es schon einmal: den Crossblade. Jetzt zeigt die Mercedes-Tochter auf dem Genfer Auto Salon eine ähnlich konzipierte Studie, die aus Gewichtsgründen ebenfalls auf überflüssiges Verzichtet.

Statt einer Frontscheibe gibt es einen flachen Windabweiser, auch die Seitenscheiben fehlen und das Dach erst recht. Anders als der Crossblade, der nur zwei Balken links und rechts hatte, hat die Forspeed-Studie aber immerhin richtige Türen. Ansonsten sieht das Concept-Car in etwa so aus, wie ein in weiß und grün gehaltener Smart von Mickey Maus.

Den Antrieb übernimmt, wie könnte es anders sein, ein 41 PS starker Elektromotor. Gegenüber dem Smart ed, der bereits eifrig für den Serieneinsatz erprobt wird, wurde die Technik weiter verbessert. Das Schnelladen auf 80 Prozent soll nur noch 45 Minuten dauern. Die Reichweite ist mit 135 Kilometern dagegen kaum größer und auch die Höchstgeschwindigkeit bleibt bei 120 km/h. (mg)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

Mehr anzeigen