Studie: Transparente Motorhaube bei Land Rover – Für Durchblicker

Einen ganz besonders guten Durchblick für alle Geländepiloten und Großstadt-Einparker präsentiert Land Rover als Teil der Studie Discovery Vision Concept auf der Automesse in New York (18. bis 27.

April 2014): Der britische Geländewagen-Spezialist macht die Motorhaube „durchsichtig“, damit der Fahrer einen besseren Blick auf den Untergrund unmittelbar vor und unter seinem Fahrzeug hat. Allerdings ist die Motorhaube nicht aus einem lichtdurchlässigem Material gefertigt, sondern der Durchblick wird projiziert. Hierfür gibt es zwei Kameras, die am Kühlergrill montiert sind und Bilder liefern, aus denen ein Head-up-Display eine Ansicht des Bereiches in die Windschutzscheibe einspielt, der von dem Vorderbau des Autos verdeckt ist. So schaut der Fahrer quasi durch Motorhaube und Motorraum hindurch und sieht, was ihn auf den nächsten Metern erwartet. Davon profitiert der Pilot zum Beispiel im Gelände, aber auch beim Manövrieren auf knappem Raum.

Vor dem Hintergrund immer autonomer agierender Fahrzeuge müsse man dem Fahrer die Sicherheit vermitteln, dass er Vertrauen in die eigenständig operierenden Fähigkeiten seines Wagens haben könne, meint Wolfgang Epple, Direktor Forschung und Entwicklung bei Jaguar-Land Rover. Ob und wann Land Rover ein solches Augmented-Reality-System als Serienlösung anbieten wird, bleibt allerdings noch offen. (mh/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Sieben Sitze für die Familie – diese Vans gibt es

Audi A6 Allroad quattro: Teures Plastik

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Mehr anzeigen