Vorstellung: Audi Q5 Custom Concept – Schneller als R8

Wie jedes Jahr um Himmelfahrt pilgern auch 2009 wieder tausende PS-verliebte Fans der Marken VW und Audi an den Wörthersee zum legendären GTI-Treffen mit ihren aufgebrezelten Kisten. Gleichzeitig ist das Großereignis stets auch Premieren-Ort für einige spektakuläre Werkstuning-Fahrzeuge.

So stellt dieses Jahr Audi den Q5 Custom Concept mit neuem V6-Kompressor samt eindrucksvollem Leistungsplus vor.
Mitte 2008 führte Audi den neuen V6 TFSI im A6 und später im S4 (siehe Fahrbericht) ein. Das Drei-Liter-Aggregat mobilisiert dank Kompressoraufladung eindrucksvolle bis zu 333 PS und sorgt damit im S4 für spektakuläre Fahrleistungen. Für den Q5 Custom Concept hat Audi den Motor auf 408 PS hochgepowert. Die 500 Newtonmeter Drehmoment sollen zwischen 3.000 und 5.500 Umdrehungen anliegen.

In Kombination mit dem Allradantrieb Quattro und dem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe soll der sportliche Geländewagen laut Audi in nur 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten. Diese Kurzweil ist umso beeindruckender, wenn man auf die aktuelle Modellpalette von Audi schaut: Selbst der R8 4.2 FSI ist langsamer. Allein mit dem R8 5.2 FSI (3,9 Sekunden) gibt einen einzigen Serien-Audi, der antrittsstärker ist. Bei der Endgeschwindigkeit schiebt Audi dem Power-Q5 allerdings schon bei 250 km/h einen Riegel vor.

Geniale Strebe

Um die Leistung des Motors auf über 400 PS zu steigern, hat Audi den Ladedruck erhöht und das Luftansaug-System modifiziert. Eine raffinierte Besonderheit ist eine sogenannte Kühlwasser-Domstrebe. Sie sorgt neben einer höheren Verwindungssteifigkeit der Karosserie gleichzeitig noch für eine bessere Kühlung des Motors. Eine zweifelsohne beeindruckend elegante Kombination zweier wichtiger Eigenschaften.

Um die immense Kraft des V6 sauber auf die Straße zu bringen, hat Audi das Fahrwerk des Q5 Custom Concept umfangreich modifiziert. So steht der Wagen auf 21-Zoll-Rädern im Sieben-Speichen-Design, die Spur wurde um 90 Millimeter erweitert, der Federweg um 60 Millimeter verkürzt. Außerdem hat Audi großzügig dimensionierte Keramikbremsen montiert.

Besondere Akzente, viel Ausstattung

Weitere äußere Erkennungsmerkmale des Einzelstücks sind die Mattlackierung in Daytonagrau und ein großer 09-Aufkleber in den Flanken. Abgedunkelte Scheinwerfergehäuse und kontrastreiche Rotakzente sind weitere Besonderheiten des Q5 Custom Concept. Im Innenraum sorgen Alu-Pedale, stark konturierte Vordersitze, spezielle Fußmatten und ein Custom-Concept-Schriftzug auf dem Getriebe-Schalthebel für besonderes Flair.

Darüber ist der aufgemotzte Q5 umfangreich ausgestattet. An Bord sind unter anderem das Fahrdynamiksystem Drive Select, eine Einparkhilfe mit Rückfahrkamera, eine Sprachsteuerung, der Spurwechselassistent Lane Assist sowie eine automatische Leuchtweitenregulierung und Kurvenfahrlicht. (mh)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Messeausblick: IAA Frankfurt 2019

News

Das ist der neue Renault Mégane R.S. Trophy-R

News

Autoverzicht dank Carsharing? Von wegen!

News
Mehr anzeigen