Vorstellung: Citroën Berlingo – Französischer Frühjahrsputz

Citroen stellt auf dem Genfer Salon (5. bis 15. März) den überarbeiteten Berlingo vor.

Das als Hochdachkombi-Pkw und als Lieferwagen erhältliche Modell erhält neue Design-Elemente, mehr Technik-Optionen und saubere Motoren. Die Markteinführung erfolgt im Juli, die Listenpreise dürften weiterhin bei rund 17.500 Euro starten. Auffälligste Änderung ist eine neue Frontschürze, die bei der Pkw-Variante zudem nun in vier unterschiedlichen Varianten zu haben ist: von kunstoffhaft-robust bis kernig im Offroad-Stil. Innen gibt es neue Sitzbezüge und ein neues Bediensystem per Touchscreen. Zur technischen Aufrüstung zählen darüber hinaus ein City-Notbremsassistent und eine Rückfahrkamera.

Euro-6-Diesel

Die Dieselmotoren wurden überarbeitet und erfüllen nun die Abgasnorm Euro 6. Das Angebot umfasst bei Pkw und Nutzfahrzeug drei Diesel mit Leistungswerten von 75 PS, 100 PS und 120 PS. Sparmeister ist die mittlere Variante, die mit dem optionalen Start-Stopp-System nur 4,1 Liter Kraftstoff verbrauchen soll. Für den Lieferwagen bleiben zudem die bekannten Euro-5-Diesel zunächst im Programm.

Der Berlingo zählt zu den Begründern des Hochdach-Kombi-Segments. Die aktuelle Generation wird seit 2008 gebaut, 2012 gab es ein erstes Lifting. Die erneut überarbeitete Version tritt unter anderem gegen die ebenfalls frisch renovierten Konkurrenten Fiat Doblo und VW Caddy an. Zudem dürfte auch der Konzernzwilling Peugeot Partner im Sommer eine Überarbeitung erhalten. (mg/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mazda3 Fastback ab sofort bestellbar

News

Stromschlag: Volvo XC40 Recharge vorgestellt

News

BMW 2er Gran Coupé: Wo Platz für Neues ist...

News
Mehr anzeigen