Vorstellung: Corvette Z06 – Gelbfieber

Hochleistungs-Freaks fiebern dem Jahresende entgegen. Denn im Dezember kommt mit der Z06 die stärkste und schnellste Corvette zu den deutschen Händlern, die es je gab. Premiere feiert der Supersportwagen auf der IAA.

Angetrieben wird die gelbe Flunder vom aus der Corvette C6 bekannten „Smallblock“, der von 6,0 auf 7,0 Liter Hubraum erweitert wurde. Die Leistung stieg um 20 Prozent auf nun 512 PS, die bei 7.000 Touren abgerufen werden. Das maximale Drehmoment von 634 Newtonmetern wird bei moderaten 4.800 U/min erreicht.

Zusammen mit dem verhältnismäßig geringen Leergewicht von 1.420 Kilogramm wird die Z06 zum waschechten Supersportwagen: In nur 3,9 Sekunden sprintet sie auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 319 km/h. Wer jetzt exorbitanten Spritverbrauch vermutet, dürfte überrascht sein: Ermittelt wurde ein Durchschnittsverbrauch von rund 12 Litern pro 100 Kilometer. General Motors betont, die Corvette sei somit der einzige Supersportwagen, der von der amerikanischen Verbrauchssteuer (Guzzler-Tax) befreit sei.

Mehr Luft

Optisch unterscheidet sich die Corvette Z06 von der C6 anhand größerer Reifen und Räder (vorne 275/35 ZR 18; hinten 325/30 ZR 19) sowie der breiteren Front mit größeren Einlasskanälen. Mehr Luft bekommt die Z06 zudem über seitliche Schlitze und eine Hutze auf der Motorhaube.

Neben der immensen Leistung und dem klingenden Namen spricht noch etwas für die Corvette: Der verhältnismäßig günstige Preis von 79.950 Euro. (bs)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Messeausblick: IAA Frankfurt 2019

News

Das ist der neue Renault Mégane R.S. Trophy-R

News

Autoverzicht dank Carsharing? Von wegen!

News
Mehr anzeigen