Vorstellung: Fiat Panda Natural Power – Umweltfreundlicher Panda

Klein und sparsam ist der 0,9-Liter-Zweizylindermotor von Fiat schon jetzt. Nun befeuern die Italiener das Motörchen aber auch noch mit Erdgas und senken so Verbrauch und Schadstoffausstoß.

Der Natural Power genannte Antrieb leistet 80 PS und stößt 86 g/km CO2 aus. Erstmals wird die Kombination im Fiat Panda auf dem Pariser Autosalon (27. September bis 14. Oktober 2012) gezeigt, der Marktstart ist für Oktober geplant. Dort stellt Fiat auch eine Allradversion des Panda vor.

In der Erdgas-Variante sind die beiden Gastanks mit einem Gesamtfassungsvermögen von zwölf Kilogramm am Unterboden montiert. Im Gasmodus liegt der Verbrauch im EU-Schnitt bei 3,1 kg/100 Kilometer. Zusätzlich stehen noch 35 Liter im Benzintank als Reserve bereit, so dass ein großer Aktionsradius möglich ist. Genaue Preise nannte Fiat noch nicht, die Erdgasvariante dürfte aber bei etwas über 15.000 Euro liegen. Der konventionelle 0,9-Liter-Motor beginnt bei 12.890 Euro.(mg/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

Porsche auf dem Festival of Speed 2019

Mehr anzeigen