Vorstellung: Land Rover Disovery Modelljahr 2011 – Neuer Diesel für besseres Discofeeling

Aufgefrischt wurde der Land Rover Discovery im Herbst 2009. Ein neuer Motor, verbesserte Qualität und ein agileres Handling auf der Straße ohne Abstriche abseits selbiger waren das Ergebnis der Kur.

Übernommen wurde aber der 2.7 TDV6 Einstiegsmotor mit 190 PS, Handschaltgetriebe und nur Euro-4-„Sauberkeit“. Und genau das ist der Aufhänger der erneuten Auffrischung. Denn der 2.7 TDV6 fliegt aus dem Programm – zum Glück nicht ersatzlos.

Jaguar macht’s vor

Ähnlich wie bei Jaguars XF, gibt es auch im Disco ab Herbst 2010 den abgespeckten 3.0 Diesel mit 211 PS zusätzlich zur bekannten 245-PS-Version. Der neue Sechs-Zylinder erfüllt dann selbstverständlich die Euro-5-Norm und leistet rund 500 Newtonmeter Drehmoment.

Wichtiger ist aber die Verbrauchsreduzierung. Benötigt der 2,7er bislang noch 10,3 Liter nach Norm (mit Automatik), soll der neue mit einem Liter weniger auskommen und damit auf dem Niveau der 245-PS-Version liegen. In der Endgeschwindigkeit wird sich nichts ändern, bei 180 km/h werden die Discos allgemein elektronisch abgeregelt. Von 0 auf 100 km/h wird der Allradler im Modelljahr 2011 nur noch rund elf Sekunden benötigen.

Teurer wird er auch

Analog zur Leistung steigt auch der Kaufpreis. Derzeit verlangt Land Rover Deutschland noch rund 42.000 Euro für den handgeschalteten 2.7 TDV6. Das Sechs-Stufen-Automatikgetriebe kostete derzeit 2.360 Euro extra. Der neue, 21 PS stärkere Basis-Disco kostet 45.900 Euro – inklusive Automatik. Und, neben mehr Leistung erhält er sinnvollerweise auch die großen Bremsen aus der stärkeren Version. 360 Millimeter messen die Scheiben vorne fortan, bislang sind es 317er. Damit relativiert sich der Aufpreis.

Für alle Land Rover Discovery stehen zwei neue Lacke (Baltic Blue und Fuji White) und neue 19-Zoll-Aluräder zur Wahl. (mb)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

BMW 3er Touring: Freude am Außendienst

Sieben Sitze für die Familie – diese Vans gibt es

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Mehr anzeigen