Vorstellung: Mazda MX-5 RC – Das doppelte Flottchen

Der Name ist etwas sperrig, die Idee genial: Mit dem MX-5 Roadster Coupé bietet Mazda das Kultcabrio künftig auch mit Klappdach an. Das leidige Streitthema Stoff- oder Festdach lässt die Japaner somit kalt.

Denn egal auf was der Kunde steht, ab Herbst ist in jedem Fall ein passender MX-5 im Angebot.
Das dreiteilige Hardtop des Mazda MX-5 Roadster Coupé besteht aus Kunststoff. Es faltet sich hinter den Sitzen zusammen, und zwar so kompakt, dass die vollen 150 Liter Kofferraumvolumen erhalten bleiben. Der Mechanismus ist halbautomatisch, was die kurze Öffnungszeit von lediglich zwölf Sekunden erklärt.

Das Hardtop sieht nicht nur ungewöhnlich schlank aus, es ist auch vergleichsweise leicht. Der Festdach-Roadster wiegt trotz einiger Karosserieverstärkungen insgesamt nur 37 Kilogramm mehr als das Stoffdach-Pendant.

Etwas breiter…

Bis zur Mitte entsprechen sich die Karosserien. Neben dem leicht veränderten Heck bekam das Roadster Coupé stärker ausgeformte hintere Radkästen, die den Wagen optisch satter auf den Boden drücken. Was den Innenraum und die Ausstattung betrifft, ändert sich nichts. Hinzu gekommen ist die Kompatibilität des bordeigenen Audio-Systems mit einem iPod.

Auch für das Roadster Coupé stehen die beiden bekannten Vierzylinder-Front-Mittelmotoren zur Wahl. Der 2,0-Liter leistet 160 PS bei 6.700 U/min und erreicht sein maximales Drehmoment von 188 Nm bei 5.000 Umdrehungen pro Minute. Das 1,8-Liter-Aggregat bringt es auf 126 PS bei 6.500 Touren und 134 Nm Drehmoment.

…und komfortabler

Geschaltet wird mit manuellen Schaltgetrieben, die beim 2,0-Liter je nach Ausstattungslinie auch über sechs statt nur fünf Gänge verfügen. Das bekanntermaßen agile Fahrwerk wurde einen Tick komfortabler ausgelegt. Was logisch ist. Denn die harten Jungs werden sich weiterhin für den klassischen Stoffdach-MX-5 entscheiden. (bs)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

Porsche auf dem Festival of Speed 2019

Goodwood 2019: Hillclimb im McLaren Senna

Mehr anzeigen