Vorstellung: Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI Ecoflex – Spart auf Top-Niveau

Neben viel Platz verspricht Opel für den neuen Zafira Tourer auch noch einen besonders niedrigen Verbrauch. Der 130 PS starke 2,0-Liter-Diesel mit einem maximalen Drehmoment von 300 Newtonmetern soll in der Ecoflex-Version nur 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometern benötigen.

Unter den Siebensitzern belegt der Rüsselsheimer damit eine Top-Position Allein der frisch eingeführte Renault Grand Scenic mit 130-PS-Diesel kann ebenfalls mit 4,5 Liter Normverbrauch glänzen. Alle anderen Mitbewerber haben einen höheren Normverbrauch bei außerdem noch schlechteren Fahrleistungen, dennder Spar-Zafira ist nebenbei auch noch recht flott unterwegs: Die Höchstgeschwindigkeit des aerodynamisch optimierten Familienautos liegt bei 196 km/h und der Standardsprint aus dem Stand auf Tempo 100 ist in 11,4 Sekunden erledigt.

Unter anderem drücken ein Start-Stopp-System, eine um zehn Millimeter tiefergelegte Karosserie, ein lang übersetzter sechster Gang, Bremsenergierückgewinnung und 17-Zoll-Leichtlaufreifen den Verbrauch. Eine verbesserte Aerodynamik mit aktivem Luftleitsystem senkt den Luftwiderstand, der Motor wurde reibungsoptimiert. Unter dem Strich stehen so Einsparungen von 0,7 Litern gegenüber dem gleichstarken 2,0-Liter-Diesel ohne Zusatztechnik, den Opel ebenfalls anbietet.

Die Preise für den genügsamen Power-Diesel beginnen bei 26.805 Euro, das sind 355 Euro mehr als beim gleichstarken Diesel, der 5,2 Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Ein Zafira Tourer mit 1,8-Liter-Benziner und 115 PS kostet 22.950 Euro. (mh/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Porsche auf dem Festival of Speed 2019

Goodwood 2019: Hillclimb im McLaren Senna

Zum Geburtstag alles Gute: Fiat 500 Dolcevita

Mehr anzeigen